• 22.07.2021
      23:55 Uhr
      Neue Heimat - Mein Leben als Syrer WDR Fernsehen Mediathek
       

      In dieser Reportage reist der Reporter Borhan Akid, 2015 selbst aus Syrien nach Deutschland geflohen, durch das syrische NRW. Was hat sich seit dem Krieg in seiner Heimat und der Flucht vieler Syrer nach Deutschland hier geändert?
      Borhan spricht mit deutschen Bürgern, was sagen sie zu diesen Veränderungen? Was bewirkt der Zuwachs syrischer Mitbürger in deutschen Städten? Und von den Syrern will er wissen: Gibt es jetzt so etwas wie eine syrische Hauptstadt in NRW? Ist es ein Vorteil, in Städten mit vielen Gleichgesinnten zu leben oder eher ein Nachteil?

      Donnerstag, 22.07.21
      23:55 - 00:10 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      VPS 23:25

      In dieser Reportage reist der Reporter Borhan Akid, 2015 selbst aus Syrien nach Deutschland geflohen, durch das syrische NRW. Was hat sich seit dem Krieg in seiner Heimat und der Flucht vieler Syrer nach Deutschland hier geändert?
      Borhan spricht mit deutschen Bürgern, was sagen sie zu diesen Veränderungen? Was bewirkt der Zuwachs syrischer Mitbürger in deutschen Städten? Und von den Syrern will er wissen: Gibt es jetzt so etwas wie eine syrische Hauptstadt in NRW? Ist es ein Vorteil, in Städten mit vielen Gleichgesinnten zu leben oder eher ein Nachteil?

       

      In dieser Reportage reist der Reporter Borhan Akid, 2015 selbst aus Syrien nach Deutschland geflohen, durch das syrische NRW. Was hat sich seit dem Krieg in seiner Heimat und der Flucht vieler Syrer nach Deutschland hier geändert? War anfangs noch alles fremd für die Geflüchteten, ist Borhan heute, z.B. in der Essener Innenstadt nicht mehr auf die deutsche Fremdsprache angewiesen, muss nicht bei Aldi oder Lidl einkaufen. Zu 100% kann er sich "syrisch versorgen". Überall gibt es Imbisse, die "Palmyra", "Sham" oder "Damaskus" heißen. Man kann syrische Süßigkeiten kaufen und beim Barbershop ist die Wahrscheinlichkeit groß, dass ihm ein Syrer den Bart kürzt.

      Borhan spricht mit deutschen Bürgern, was sagen sie zu diesen Veränderungen? Was bewirkt der Zuwachs syrischer Mitbürger in deutschen Städten? Und von den Syrern will er wissen: Gibt es jetzt so etwas wie eine syrische Hauptstadt in NRW? Ist es ein Vorteil, in Städten mit vielen Gleichgesinnten zu leben oder eher ein Nachteil?

      Keine Minderheit ist in Deutschland so schnell gewachsen wie die der Syrer. Vor zehn Jahren lebten hier noch ca. 30.000 Syrer, heute sind es etwa 800.000. In Essen belegen die Syrer mit 13.545, in Wuppertal mit über 9.000 den zweiten Platz unter den Nicht-Deutschen.

      Film von Borhan Akid

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 22.07.21
      23:55 - 00:10 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      VPS 23:25

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.08.2021