• 06.07.2022
      21:00 Uhr
      Das Beste im Westen - Daniel Aßmanns Sommer-Highlights (3/4) Ostwestfalen-Lippe | WDR Fernsehen
       

      Daniel Aßmann stellt in jeder Folge seine ganz persönlichen Sommer-Highlights aus unterschiedlichen Regionen Nordrhein-Westfalens vor. In Folge 3 dreht sich alles um Ostwestfalen-Lippe. Es geht um Außergewöhnliches, Spitzenleistungen und Skurriles. Denn: NRW steckt voller Rekorde! Los geht's in Petershagen an der Weser. Die Region steht für die größte Storchenpopulation in NRW. Hier trifft Daniel nicht nur auf "Storchenvater" Dr. Alfons Bense, sondern auch auf ein Nest voller Jungstörche. Ein ganz besonderes Erlebnis.

      Mittwoch, 06.07.22
      21:00 - 21:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Daniel Aßmann stellt in jeder Folge seine ganz persönlichen Sommer-Highlights aus unterschiedlichen Regionen Nordrhein-Westfalens vor. In Folge 3 dreht sich alles um Ostwestfalen-Lippe. Es geht um Außergewöhnliches, Spitzenleistungen und Skurriles. Denn: NRW steckt voller Rekorde! Los geht's in Petershagen an der Weser. Die Region steht für die größte Storchenpopulation in NRW. Hier trifft Daniel nicht nur auf "Storchenvater" Dr. Alfons Bense, sondern auch auf ein Nest voller Jungstörche. Ein ganz besonderes Erlebnis.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Daniel Aßmann

      Daniel Aßmann stellt in jeder Folge seine ganz persönlichen Sommer-Highlights aus unterschiedlichen Regionen Nordrhein-Westfalens vor. In Folge 3 dreht sich alles um Ostwestfalen-Lippe. Es geht um Außergewöhnliches, Spitzenleistungen und Skurriles. Denn: NRW steckt voller Rekorde!

      Los geht's in Petershagen an der Weser. Die Region steht für die größte Storchenpopulation in NRW. Hier trifft Daniel nicht nur auf "Storchenvater" Dr. Alfons Bense, sondern auch auf ein Nest voller Jungstörche. Ein ganz besonderes Erlebnis.

      Ein weiteres Highlight entdeckt Daniel Aßmann in Brakel. Hier besucht er die einzigartige Modellbundesbahn. Jedes Gleis, jeder Baum und jedes Gebäude standen genau wie hier zu sehen im Sommer 1975 in den Regionen Ottbergen und Bad Driburg. Alles wurde liebevoll und vor allem originalgetreu nachgebaut.

      In Lemgo steht das außergewöhnlichste Fachwerkhaus Deutschlands: das Junkerhaus. Seit seiner Fertigstellung im Jahr 1891 zählt es zu den ganz besonderen Sehenswürdigkeiten der Stadt Lemgo. Karl Junker bewohnte das Haus bis zu seinem Tod im Jahre 1912 und arbeitete beständig an der weiteren Ausgestaltung.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.09.2022