• 18.06.2021
      10:00 Uhr
      45. Tage der deutschsprachigen Literatur Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 - Lesungen und Diskussionen live aus Klagenfurt | 3sat
       

      Die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur finden vom 17. bis 20. Juni pandemiebedingt als Mischform statt. 3sat überträgt den Lesewettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 live. Per Video ins Theater des ORF-Landesstudios Kärnten zugeschaltet stellen sich die 14 Autorinnen und Autoren der Jury, die diesmal in Klagenfurt zusammenkommen wird. Das Publikum muss fernbleiben und wird über diverse Social-Media-Kanäle in die Sendung einbezogen. Zusätzlich zum Wettbewerb werden in den Lesepausen aktuelle Themen des Literaturgeschehens mit Livegesprächen vertieft.

      Freitag, 18.06.21
      10:00 - 15:30 Uhr (330 Min.)
      330 Min.
      Stereo

      Die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur finden vom 17. bis 20. Juni pandemiebedingt als Mischform statt. 3sat überträgt den Lesewettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 live. Per Video ins Theater des ORF-Landesstudios Kärnten zugeschaltet stellen sich die 14 Autorinnen und Autoren der Jury, die diesmal in Klagenfurt zusammenkommen wird. Das Publikum muss fernbleiben und wird über diverse Social-Media-Kanäle in die Sendung einbezogen. Zusätzlich zum Wettbewerb werden in den Lesepausen aktuelle Themen des Literaturgeschehens mit Livegesprächen vertieft.

       

      Die 45. Tage der deutschsprachigen Literatur finden vom 17. bis 20. Juni pandemiebedingt als Mischform statt. 3sat überträgt den Lesewettbewerb um den Ingeborg-Bachmann-Preis 2021 live.

      Per Video ins Theater des ORF-Landesstudios Kärnten zugeschaltet stellen sich die 14 Autorinnen und Autoren der Jury, die diesmal in Klagenfurt zusammenkommen wird. Das Publikum muss fernbleiben und wird über diverse Social-Media-Kanäle in die Sendung einbezogen.

      Frischen Wind in der siebenköpfigen Jury versprechen die Literaturkritikerin Insa Wilke als neue Juryvorsitzende sowie die zwei neuen Jurorinnen, Schriftstellerin Vea Kaiser und Mara Delius, Chefin des Magazins "Literarische Welt" der Tageszeitung "Die Welt". Die Feuilleton-Chefin der kulturpolitischen Wochenzeitschrift "Die Furche", Brigitte Schwens-Harrant, komplettiert die Kritikerinnenrunde. Wie bisher schon dabei sind der Germanist und Leiter des Grazer Literaturhauses, Klaus Kastberger, der Schriftsteller, Publizist und Kritiker Philipp Tingler sowie der Kritiker Michael Wiederstein.

      Zusätzlich zum Wettbewerb werden in den Lesepausen aktuelle Themen des Literaturgeschehens mit Livegesprächen vertieft.

      3sat überträgt die Lesungen und Diskussionen um den Ingeborg-Bachmann-Preis von Donnerstag, 17. Juni, bis Samstag, 19. Juni, jeweils ab 10.00 Uhr in voller Länge live. Am Sonntag, 20. Juni um 11.00 Uhr zeigt 3sat die Preisverleihung.

      Alle Lesungen und Diskussionen aus dem ORF-Landesstudio Kärnten sind nicht nur vollständig auf dem 3sat-Bildschirm, sondern auch als Live-Stream auf 3sat.de zu sehen.

      Über die Social-Media-Kanäle können die "Tage der deutschsprachigen Literatur" mit Kommentaren, Bildern, News und Videos mitverfolgt werden. Das offizielle Hashtag zum Mitdiskutieren und Mittwittern lautet: #tddl.

      Auch auf Instagram kann man die Veranstaltung verfolgen und so während des gesamten Wettbewerbs einen exklusiven Blick hinter die Kulissen erhalten.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.09.2021