• 29.07.2021
      22:00 Uhr
      Wenn die Stille einkehrt (1/10) Dänemark 2020 (Når støvet har lagt sig) | arte
       

      Neun Tage vor einem Attentat in einem Kopenhagener Restaurant gehen acht Menschen ihrem gewohnten Alltag nach, ohne zu ahnen, dass ihr Leben in wenigen Tagen auf den Kopf gestellt werden wird. Morten und Camilla feiern ihren Hochzeitstag. Koch Nikolaj lässt seinen Chef auflaufen, um an sein Restaurant zu kommen und so seine eigene Karriere anzutreiben. Jamal verzweifelt an seiner Führerscheinprüfung und lügt deswegen Chadi an, seinen gewalttätigen Bruder. Die neunjährige Marie findet in der Nähe eines Asylbewerberheims eine Tasche voller Munition, was wiederum schwere Konsequenzen für die Justizministerin Elisabeth hat …

      Donnerstag, 29.07.21
      22:00 - 23:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Neun Tage vor einem Attentat in einem Kopenhagener Restaurant gehen acht Menschen ihrem gewohnten Alltag nach, ohne zu ahnen, dass ihr Leben in wenigen Tagen auf den Kopf gestellt werden wird. Morten und Camilla feiern ihren Hochzeitstag. Koch Nikolaj lässt seinen Chef auflaufen, um an sein Restaurant zu kommen und so seine eigene Karriere anzutreiben. Jamal verzweifelt an seiner Führerscheinprüfung und lügt deswegen Chadi an, seinen gewalttätigen Bruder. Die neunjährige Marie findet in der Nähe eines Asylbewerberheims eine Tasche voller Munition, was wiederum schwere Konsequenzen für die Justizministerin Elisabeth hat …

       

      Neun Tage vor einem Attentat in einem Kopenhagener Restaurant gehen acht Menschen ihrem gewohnten Alltag nach, ohne zu ahnen, dass ihr Leben in wenigen Tagen auf den Kopf gestellt werden wird:

      Koch Nikolaj hetzt seinem Chef André die Lebensmittelaufsicht auf den Hals, um ihm anschließend ein Angebot zu machen, das er nicht abschlagen kann.

      Jamal fällt zum wiederholten Mal durch seine Führerscheinprüfung und verheimlicht dies vor seiner Familie, vor allem aber vor seinem älteren, zu Gewaltausbrüchen neigenden Bruder Chadi.

      Die dänische Justizministerin Elisabeth möchte ein umstrittenes Gesetz auf den Weg bringen, das abgelehnten Asylbewerbern mehr Freizügigkeit ermöglicht. Während Elisabeth sich verbissen ihrer Arbeit widmet, feiert ihre Frau Stina im Kreis der Liebsten ihren letzten Arbeitstag und wünscht sich nichts sehnlicher, als dass sich Elisabeth aus der Politik zurückzieht.

      Klempner Morten und seine Frau Camilla feiern ausgelassen ihren Hochzeitstag, als sie erfahren, dass ihr 17-jähriger Sohn Albert wegen einer Überdosis im Krankenhaus liegt.

      Währenddessen bringen Kellnerin Louise und ihre neunjährige Tochter Marie vor der Schicht im Restaurant Altkleider zum Hirsholmlager, einem Asylbewerberheim. Dabei entdeckt Marie im Gebüsch eine Tasche voller Munition - ein Fund, der Konsequenzen für Elisabeth hat …

      Kopenhagen, Innenstadt, Freitagabend: Zwei Maskierte betreten ein Restaurant, ziehen ihre Waffen und eröffnen das Feuer. Und von einem Augenblick auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Wie leben Menschen weiter nach einer so schrecklichen Zäsur? Wie verändert sie das Erlebte, wie gehen sie mit Verlust, Wut und Schmerz um? In berührender Schlichtheit zeigt die Serie die Lebenswege von acht Personen unmittelbar vor und nach dem Attentat: Nikolaj, der das Restaurant neu eröffnet hat; die neunjährige Marie und ihre Mutter; die Justizministerin Elisabeth, die mit ihrer Entscheidung hadert, ihrer Frau zuliebe die Politik aufzugeben; Jamal, dem nichts so recht gelingen will; die Sängerin Lisa, die sich neu verliebt hat; und nicht zuletzt die obdachlose Ginger, die noch nicht ahnt, dass sie eine wichtige Augenzeugin werden wird …

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 29.07.21
      22:00 - 23:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022