• 23.07.2021
      20:15 Uhr
      alpha-retro: Genosse Trabant (1990) Deutsch-deutsche Beobachtungen in Zwickau | ARD alpha
       

      Zwickau in Sachsen war die Heimat des Trabant, des "Trabbi", dort wurde er vom VEB Sachsenring seit 1958 gebaut. Der Film "Genosse Trabant" entstand im Auftrag des NDR - in Zusammenarbeit mit der DEFA, dem volkseigenen Filmunternehmen der DDR. Wie ist die Stimmung zum Jahreswechsel 1989/90 unter den Arbeiterinnen und Arbeitern VEB Sachsenring? Wer bleibt, wer geht in den Westen? Was soll nun passieren? Alle sind sich einig, dass es so, wie es war, nicht weitergehen kann, nicht weitergehen darf.

      Freitag, 23.07.21
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Zwickau in Sachsen war die Heimat des Trabant, des "Trabbi", dort wurde er vom VEB Sachsenring seit 1958 gebaut. Der Film "Genosse Trabant" entstand im Auftrag des NDR - in Zusammenarbeit mit der DEFA, dem volkseigenen Filmunternehmen der DDR. Wie ist die Stimmung zum Jahreswechsel 1989/90 unter den Arbeiterinnen und Arbeitern VEB Sachsenring? Wer bleibt, wer geht in den Westen? Was soll nun passieren? Alle sind sich einig, dass es so, wie es war, nicht weitergehen kann, nicht weitergehen darf.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Wolfram Bortfeld

      Film-Reise eines deutsch-deutschen Fernsehteams mit einem Stimmungsbild aus dem Industriegebiet um Zwickau. Besichtigung der Werkshallen der VEB Sachsenring Automobilwerke Zwickau, in denen der "Trabant" (Trabi) produziert wird. Geschichten um das "Auto des Jahres" und Gespräche mit Arbeitern des Automobilwerkes über ihren Alltag und ihre Erfahrungen im sozialistischen System. Die Arbeitsbedingungen und die Entlohnung einer Arbeiterin mit kleinem Kind z.B. waren erbärmlich. Da half die ganze Sicherheit des Arbeitsplatzes nichts. Aber selbst diese Sicherheit wird nun, wie alle richtig vermuten, ebenfalls verloren gehen.

      "Genosse Trabant" entstand im Auftrag des NDR - in Zusammenarbeit mit der DEFA, dem volkseigenen Filmunternehmen der DDR. Zur Jahreswende 1989/90 dachten die Mitarbeiter von Sachsenring, sie würden den Trabi bestimmt noch einige Jahre bauen - auch wenn sie ihn selbst nun nicht mehr haben wollten. Denn ein hemdsärmeliger Sachsenring-Arbeiter gibt unumwunden zu, keinen Trabant zu besitzen und sich auch keinen kaufen zu wollen - denn wenn dann will er ein richtiges Auto haben, nicht so etwas.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.02.2023