• 25.11.2022
      11:50 Uhr
      Abenteuer Wildnis Wilde Dynastien - Kaiser der Antarktis | BR Fernsehen
       

      Wenn in der Antarktis der Herbst Einzug hält, verwandelt sich die Atca Bay vom offenen Meer in eine Eislandschaft. In dieser erstarrten Welt scheint niemand zu leben. Nur ein einsamer Wanderer ist zu sehen – 40 Kilo schwer und 1,20 Meter groß: ein Kaiserpinguin. Der zum Tauchen geborene Vogel ist für Fußmärsche nicht gerade ideal geeignet. Dennoch watschelt er unermüdlich voran, nutzt seinen Schnabel als Eispickel und den Bauch als Schlitten. Er ist nur die Spitze einer scheinbar endlos langen Marschkolonie. Tausende Kaiserpinguine kommen jetzt in die Bucht zum Brüten.

      Freitag, 25.11.22
      11:50 - 12:35 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Wenn in der Antarktis der Herbst Einzug hält, verwandelt sich die Atca Bay vom offenen Meer in eine Eislandschaft. In dieser erstarrten Welt scheint niemand zu leben. Nur ein einsamer Wanderer ist zu sehen – 40 Kilo schwer und 1,20 Meter groß: ein Kaiserpinguin. Der zum Tauchen geborene Vogel ist für Fußmärsche nicht gerade ideal geeignet. Dennoch watschelt er unermüdlich voran, nutzt seinen Schnabel als Eispickel und den Bauch als Schlitten. Er ist nur die Spitze einer scheinbar endlos langen Marschkolonie. Tausende Kaiserpinguine kommen jetzt in die Bucht zum Brüten.

       

      Stab und Besetzung

      Autor Miles Barton

      Ohne Verbündete hat selbst das stärkste Mitglied schlechte Karten. Im Kampf gegen Feinde, gegen die Elemente und gegen Rivalen liegt die Chance nur im Team.

      Wenn in der Antarktis der Herbst Einzug hält, verwandelt sich die Atca Bay vom offenen Meer in eine Eislandschaft. In dieser erstarrten Welt scheint niemand zu leben. Nur ein einsamer Wanderer ist zu sehen – 40 Kilo schwer und 1,20 Meter groß: ein Kaiserpinguin. Der zum Tauchen geborene Vogel ist für Fußmärsche nicht gerade ideal geeignet. Dennoch watschelt er unermüdlich voran, nutzt seinen Schnabel als Eispickel und den Bauch als Schlitten.

      Er ist nur die Spitze einer scheinbar endlos langen Marschkolonie. Tausende Kaiserpinguine kommen jetzt in die Bucht zum Brüten. Sobald das Ei gelegt ist, übergibt das ausgezehrte Weibchen das kostbare Gut an das Männchen. Sekundenschnell muss es gehen, jede falsche Bewegung wäre ein Desaster. Die Männchen sind nun ganz allein für das Brüten verantwortlich, während die Weibchen zum Meer zurückkehren.

      Um bei eisigen Stürmen überhaupt zu überleben, gehen die Männchen eine einzigartige Kooperation ein: Sie schließen sich zu einem gigantischen Wärmepulk aus über 5.000 Vögeln zusammen. Im Zentrum dieses gigantischen Brutkastens kann es plus 30 Grad werden, während ringsum minus 60 Grad herrschen. Pünktlich zum Schlupf der Jungen sind die Weibchen wieder da. Nun heißt es Schichtwechsel: Das Küken wird übergeben – die Männchen ziehen zum Meer. Mit den Küken ist es noch schwerer, sich vor Stürmen zu schützen.

      Sind die Küken älter, gehen beide Eltern zum Fischen. Verzweifelt laufen ihnen einige Küken hinterher – allein sind sie Kälte und Sturm hilflos ausgeliefert. Kommen sie um, hat sich die ganze aufopfernde Mühe der Eltern nicht gelohnt, ist ihre Dynastie verloren.

      Um die Pinguinkolonie zu begleiten, muss das BBC Team fast ein Jahr lang alleine am Ende der Welt ausharren. Nur mit mindestens fünf Schichten Kleidung können die Tierfilmer vor die Tür treten, jeder Schritt ist ein Wagnis in dieser Eiswelt voller Gletscherspalten, Sturm und Nebel. Dennoch gelingt ihnen ein Pinguinfilm, der unvergleichbar einfühlsam und dicht erzählt ist – die faszinierende und mitreißende Geschichte einer Kaiserdynastie im Eis.

      Kaum etwas hat so viel Macht über das Leben wie die Familie – auch im Tierreich. "Wilde Dynastien" erzählt die Geschichte von Tier-Familien – dramatische Schicksale der bedrohtesten und berühmtesten Arten der Welt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2023