• 04.08.2022
      20:15 Uhr
      rbb24 spezial Großbrand im Berliner Grunewald: Explosionen auf Sprengplatz | rbb Fernsehen
       

      Nach einer Explosion auf dem Sprengplatz der Polizei im Berliner Grunewald ist am frühen Donnerstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Es hat den angrenzenden Wald in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich über Stunden unkontrolliert aus. Die Sondersendung berichtet über die Lage vor Ort. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um zehn Minuten.

      Donnerstag, 04.08.22
      20:15 - 20:25 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      VPS 20:14

      Nach einer Explosion auf dem Sprengplatz der Polizei im Berliner Grunewald ist am frühen Donnerstagmorgen ein Feuer ausgebrochen. Es hat den angrenzenden Wald in Brand gesetzt. Das Feuer breitete sich über Stunden unkontrolliert aus. Die Sondersendung berichtet über die Lage vor Ort. Die nachfolgenden Sendungen verschieben sich um zehn Minuten.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Andrea Vannahme

      Nach einer Explosion auf dem Sprengplatz der Polizei im Grunewald ist ein Waldbrand ausgebrochen. Die Lage ist unübersichtlich. Die Feuerwehr kann sich dem Brand nicht nähern. Wichtige Verkehrsadern sind gesperrt, der Bahnverkehr ist unterbrochen.

      Das Feuer im Berliner Grunewald breitet sich weiter unkontrolliert aus. Die Lage sei unübersichtlich, sagte der Pressesprecher der Berliner Feuerwehr Thomas Kirstein am Donnerstagmorgen dem rbb.

      Aktuell bereite die Feuerwehr die Löscharbeiten vor - sowohl von der Havel aus mit einem Löschboot, als auch über einen angeforderten Polizeihubschrauber. Mehr als 120 Feuerwehrleute seien vor Ort.

      Es gebe nach wie vor keine gesicherten Erkenntnisse darüber, wie es am Sprengplatz in dem Wald genau aussehe, sagte ein Feuerwehrsprecher der Deutschen Presse-Agentur. Derzeit würden Aufnahmen einer Drohne und eines Polizeihubschraubers zusammengeführt und ausgewertet.

      Aufgrund der Gefahr durch Explosionen und umherfliegende Trümmerteile hält die Feuerwehr einen Abstand von rund 1.000 Metern zu den Flammen ein.

      Das Feuer war am frühen Morgen auf einem Sprengplatz der Polizei ausgebrochen. Wie der Feuerwehrsprecher bestätigte, lagern dort bis zu 50 Tonnen Kampfmittel und Feuerwerkskörper. Menschen seien nach jetzigem Kenntnisstand nicht verletzt worden und durch den Brand auch nicht gefährdet.

      Innerhalb des Sperrgebietes befänden sich keine Wohngebäude.

      Wird geladen...
      Donnerstag, 04.08.22
      20:15 - 20:25 Uhr (10 Min.)
      10 Min.
      VPS 20:14

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.10.2022