• 08.03.2021
      20:30 Uhr
      Die Alpen (2/2) Winterwelt | Das Erste
       

      Dieses majestätische Gebirge verbindet acht Länder und erhebt sich bis auf 4000 Meter Höhe. Die Alpen erstrecken sich über 1200 Kilometer von Ost nach West und teilen Europa in den mediterranen Süden und Zentraleuropa. Als gewaltiger Wasserspeicher und kontinentale Wasserscheide speisen die Alpen zahlreiche Flüsse, die in drei große Meere münden.

      Die zweite Folge der Alpen-Miniserie porträtiert die eisige, kalte Jahreszeit und zeigt die Härten und Gefahren, die ein Leben in einer hochalpinen Winterwelt mit sich bringt.

      Montag, 08.03.21
      20:30 - 21:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      VPS 20:15

      Dieses majestätische Gebirge verbindet acht Länder und erhebt sich bis auf 4000 Meter Höhe. Die Alpen erstrecken sich über 1200 Kilometer von Ost nach West und teilen Europa in den mediterranen Süden und Zentraleuropa. Als gewaltiger Wasserspeicher und kontinentale Wasserscheide speisen die Alpen zahlreiche Flüsse, die in drei große Meere münden.

      Die zweite Folge der Alpen-Miniserie porträtiert die eisige, kalte Jahreszeit und zeigt die Härten und Gefahren, die ein Leben in einer hochalpinen Winterwelt mit sich bringt.

       

      Dieses majestätische Gebirge verbindet acht Länder und erhebt sich bis auf 4000 Meter Höhe. Die Alpen erstrecken sich über 1200 Kilometer von Ost nach West und teilen Europa in den mediterranen Süden und Zentraleuropa. Als gewaltiger Wasserspeicher und kontinentale Wasserscheide speisen die Alpen zahlreiche Flüsse, die in drei große Meere münden.

      Die zweite Folge der Alpen-Miniserie porträtiert die eisige, kalte Jahreszeit und zeigt die Härten und Gefahren, die ein Leben in einer hochalpinen Winterwelt mit sich bringt.

      Fels und Eis, klirrende Kälte, Winterstürme, meterhohe Schneedecken, tödliche Lawinen, Nahrungsknappheit - jetzt sind die Wildtiere der Alpen aufs höchste gefordert, doch sie alle haben gelernt ihre unterschiedlichen Überlebensstrategien erfolgreich einzusetzen.

      Die Tierwelt der Alpen muss sich ständig den Herausforderungen ihrer Umwelt stellen, und doch zeigt sie Seiten, die einen schmunzeln lassen: wenn im Frühling hunderte Grasfrösche, wie auf ein geheimes Zeichen hin gemeinsam über den Schnee hüpfen, um in eisigen Wassertümpeln Paarungsorgien zu feiern. Oder wenn im Sommer verspielte Gamskitze und ihre Mütter auf den letzten Schneeflecken wilde Tänze aufs weiße Parkett legen. Auerhähne bei der Balz sind imposante Erscheinungen, doch wenn ein Steinadler die Kämpfer stört, kann das zu überraschenden Wendungen führen.

      Die Tierwelt der Alpen in ihrer Gesamtheit ist ein Superlativ für sich, die landschaftliche Schönheit und Vielfalt der Bergwelt steht dem an Imposanz in nichts nach. Drohnen- und Flugaufnahmen von Mont Blanc Massiv, Dolomiten, Aletschgletscher, Großglockner, Gorge de Verdon, Krimmler Wasserfälle - diese landschaftlichen Highlights der Süd-, West-, Zentral-, und Ostalpen aus der Vogelperspektive, dem Adler gleich, zu erleben, ist ein eindrucksvolles wie erhebendes Erlebnis.

      Zweiteiliger Film von Otmar Penker

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 16.04.2021