• 22.06.2022
      23:40 Uhr
      Ob wir schlafen oder wachen Spielfilm Japan 2017 | arte
       

      Als Asako und Baku sich schicksalhaft auf der Straße in Osaka begegnen, macht es sofort klick. Doch Bakus Verhalten sabotiert die ansonsten leidenschaftliche Beziehung. Er verschwindet unangekündigt und lässt Asako am Boden zerstört alleine zurück. Als sie Jahre später dem Geschäftsmann Ryohei begegnet, der mit Baku physisch identisch ist, wird sie erneut komplett aus der Bahn geworfen. Die beiden beginnen eine stabile Beziehung und steuern auf eine gemeinsame Zukunft zu, als eine erneute Begegnung mit ihrer ersten großen Liebe Baku Asako zurück in ihr Gefühlschaos wirft.

      Mittwoch, 22.06.22
      23:40 - 01:35 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      VPS 22:40
      Original mit Untertitel Stereo

      Als Asako und Baku sich schicksalhaft auf der Straße in Osaka begegnen, macht es sofort klick. Doch Bakus Verhalten sabotiert die ansonsten leidenschaftliche Beziehung. Er verschwindet unangekündigt und lässt Asako am Boden zerstört alleine zurück. Als sie Jahre später dem Geschäftsmann Ryohei begegnet, der mit Baku physisch identisch ist, wird sie erneut komplett aus der Bahn geworfen. Die beiden beginnen eine stabile Beziehung und steuern auf eine gemeinsame Zukunft zu, als eine erneute Begegnung mit ihrer ersten großen Liebe Baku Asako zurück in ihr Gefühlschaos wirft.

       

      In Ryusuke Hamaguchis Melodram trifft Asako, eine schüchterne junge Studentin, die in Osaka lebt, auf der Straße den mysteriösen Baku und zwischen beiden zündet unmittelbar ein Gefühlsfeuerwerk. Sie beginnen eine leidenschaftliche Beziehung. Trotz Warnungen wird Asako magisch von dem Badboy angezogen, obwohl dieser immer wieder unangekündigt verschwindet. Ein Verhalten, das auf den Tod seines Vaters zurückzuführen ist. Baku verspricht Asako, immer zu ihr zurückzukommen, was er schließlich nicht einhält.
      Von der Enttäuschung ihrer ersten großen Liebe schwer getroffen, hat Asako auch zwei Jahre später nicht damit abgeschlossen, als sie den Geschäftsmann Ryohei trifft. Er ist physisch mit Baku identisch und Asako ist in dem Glauben, diesen vor sich zu haben, im ersten Moment irritiert. Die beiden beginnen eine Beziehung, die auf ein stabiles Vorstadtleben zusteuert. Fünf Jahre später sind sie immer noch glücklich liiert und planen ihre gemeinsame Zukunft, als eine schicksalhafte Begegnung bei einem von Freunden veranstalteten Abendessen für Asako alles auf den Kopf stellt. Ihre erste große Liebe Baku - inzwischen erfolgreiches Model und Schauspieler - steht plötzlich wieder vor ihr und stellt sie vor eine schwere Entscheidung.
      Regisseur Hamaguchi versieht die Romanvorlage von Tomoka Shibasaki aus dem Jahr 2010 in der Adaption mit einem Subplot, der Bezug auf das Erdbeben und den Tsunami im Jahr 2011 nimmt. Bittersüß spielt „Ob wir schlafen oder wachen“ nicht nur mit dem Konzept von Schicksal, sondern stellt es konkret in den Mittelpunkt des Films.

      Drei Jahre zuvor errang der japanische Regisseur Ryusuke Hamaguchi mit seinem fünfstündigen, mit Laiendarstellerinnen besetzten Film „Happy Hour“ internationale Anerkennung. Mit „Asako I & II“ schaffte er es in den Wettbewerb des Festivals von Cannes. Dort gewann er einen ICS Award in der Kategorie Bestes Drehbuch. Der Film erhielt weitere Nominierungen und Preise, darunter drei Auszeichnungen beim Faro Island Film Festival.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 22.06.22
      23:40 - 01:35 Uhr (115 Min.)
      115 Min.
      VPS 22:40
      Original mit Untertitel Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 15.08.2022