• 25.09.2022
      19:30 Uhr
      Morris - Tanz auf der Insel Deutschland 2021 | arte
       

      Der Morris-Tanz gilt als eine der ältesten englischen Traditionen. Getanzt wird in Formation mit weißen Taschentüchern oder Stöcken und kleinen Glocken an den Füßen. Er ist als grotesker Volkstanz verschrien, der nur von alten Männern getanzt wird. Doch langsam wächst eine neue Generation heran, die zwar die alte Tradition am Leben erhalten will, die aber dem Tanz trotzdem ein neues Gesicht geben möchte. Während der 28-jährige Cheesy in seinen Tanzkameradinnen und -kameraden eine Familie gefunden hat, wollen die zehn Frauen von "Boss Morris" ein neues Ritual ins Leben rufen.

      Sonntag, 25.09.22
      19:30 - 20:15 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Der Morris-Tanz gilt als eine der ältesten englischen Traditionen. Getanzt wird in Formation mit weißen Taschentüchern oder Stöcken und kleinen Glocken an den Füßen. Er ist als grotesker Volkstanz verschrien, der nur von alten Männern getanzt wird. Doch langsam wächst eine neue Generation heran, die zwar die alte Tradition am Leben erhalten will, die aber dem Tanz trotzdem ein neues Gesicht geben möchte. Während der 28-jährige Cheesy in seinen Tanzkameradinnen und -kameraden eine Familie gefunden hat, wollen die zehn Frauen von "Boss Morris" ein neues Ritual ins Leben rufen.

       

      In England hat der Morris-Tanz seit über 500 Jahren Tradition. Getanzt wird Morris in der Gruppe mit weißen Taschentüchern oder Stöcken in der Hand sowie kleinen Glocken an den Füßen. Begleitet von einem Akkordeon, einer Flöte oder einer Geige tanzen traditionell Männer diesen exzentrischen Volkstanz. Doch sein Ruf ist nicht der beste. Verlacht als groteske Vorstellung von alten Männern mit dicken Bäuchen und langen Bärten, droht der Morris-Tanz auszusterben.

      Doch eine neue Generation Morris-Fans wächst heran. Seit 2018 werden offiziell auch Frauen in der Morris-Welt akzeptiert und so bekommt der Tanz langsam wieder Aufwind. "Boss Morris" aus Gloucestershire ist eine weibliche Gruppe, die Künstlerin Alex Merry hat sie vor sechs Jahren ins Leben gerufen. Zehn Frauen geben den Morris-Traditionen und Bräuchen ihre eigene Bedeutung und finden so einen Zugang zur englischen Kultur. Die "Boss Morris"-Tänzerinnen wollen mit einem spektakulären Feuerritual das Ende des Sommers und den Jahrestag der Gruppe feiern. Vielleicht entwickelt sich daraus sogar eine neue Tradition?

      Auch für den 28-jährigen Peter Austin, der "Cheesy" genannt wird, ist Morris-Tanz ein wichtiges Ventil. Cheesy hat in der Morris-Gemeinde Freundinnen und Freunde gefunden, die für ihn wie eine Familie sind. Doch eine Partnerin, die seine Morris-Leidenschaft teilt, hat er bis jetzt nicht gefunden, denn das Durchschnittsalter beim Morris-Tanz liegt bei 55 Jahren. Cheesy macht sich auf in den Norden Englands, um in Saddleworth an einem Morris-Festival teilzunehmen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.12.2022