• 23.07.2021
      21:45 Uhr
      Classic Albums - Amy Winehouse: "Back to Black" Großbritannien 2018 | arte
       

      Anlässlich des zehnten Todestags von Amy Winehouse erzählt die Dokumentation die wahre Entstehungsgeschichte ihres wohl bekanntesten und meistgefeierten Albums "Back to Black", in dem sie Themen wie Schuldgefühle, Untreue und Trauer verarbeitete, ausgehend von den Höhen und Tiefen der On-off-Beziehung mit ihrem späteren Ehemann Blake Fielder-Civil. Mit bislang unveröffentlichtem Videomaterial der Künstlerin im Studio, neuen Interviews mit Produzenten sowie den Musikern, die mit Amy Winehouse gemeinsam an dem Album arbeiteten, zeigt der Film neue Facetten ihres Ausnahmetalents als Sängerin, Songwriterin, Musikerin und Interpretin.

      Freitag, 23.07.21
      21:45 - 22:45 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Anlässlich des zehnten Todestags von Amy Winehouse erzählt die Dokumentation die wahre Entstehungsgeschichte ihres wohl bekanntesten und meistgefeierten Albums "Back to Black", in dem sie Themen wie Schuldgefühle, Untreue und Trauer verarbeitete, ausgehend von den Höhen und Tiefen der On-off-Beziehung mit ihrem späteren Ehemann Blake Fielder-Civil. Mit bislang unveröffentlichtem Videomaterial der Künstlerin im Studio, neuen Interviews mit Produzenten sowie den Musikern, die mit Amy Winehouse gemeinsam an dem Album arbeiteten, zeigt der Film neue Facetten ihres Ausnahmetalents als Sängerin, Songwriterin, Musikerin und Interpretin.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Jeremy Marre

      Diese Folge aus der BBC-Reihe "Classic Albums" dokumentiert die Entstehung des zweiten Studioalbums von Amy Winehouse, "Back to Black". Das bahnbrechende Opus verhalf dem Nordlondoner Girl mit der Beehive-Frisur 2006 dank Hits wie dem gleichnamigen Titelsong, "Rehab" und "Love Is a Losing Game" zu internationalem Erfolg. "Back to Black" verkaufte sich über 20 Millionen Mal und ebnete anderen britischen, vom Soul beeinflussten Sängerinnen wie Adele und Duffy den Weg.

      Die Dokumentation zeigt vor allem die Künstlerin Amy Winehouse, mit dem Fokus auf ihren Texten, musikalischen Einflüssen und ihrem gewaltigen Stimmtalent. Anhand unveröffentlichten Archivmaterials von Studio-Sessions in Miami und New York, seltener Aufnahmen von Gigs und Interviews entsteht ein Porträt, das Amys Genie ebenso wie ihre psychische Labilität erfasst. Interviews mit den Musikproduzenten Mark Ronson und Salaam Remi sowie Amys damaligen Musikern zeigen, wie das Album entstand.

      Zu Wort kommen die Musikproduzenten Mark Ronson und Salaam Remi, die Band The Dap-Kings, Kollegen und Freunde von Amy Winehouse, der Präsident und A&R-Verantwortliche von Island Records Darcus Beese und Ronnie Spector.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 21.09.2021