• 25.09.2022
      22:45 Uhr
      Bruno Ganz - Der sehnsüchtige Revolutionär Deutschland 2021 | arte
       

      Bruno Ganz galt als Superstar des europäischen Autorenfilms, der auch am deutschen und französischen Theater für Furore sorgte. Mit seinen Darstellungen spielte er sich europaweit in die Herzen der Theater- und Filmfans. Die Dokumentation blickt hinter seine Rollen und zeigt das Porträt eines Schauspielers voller Widerstand.

      Sonntag, 25.09.22
      22:45 - 23:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

      Bruno Ganz galt als Superstar des europäischen Autorenfilms, der auch am deutschen und französischen Theater für Furore sorgte. Mit seinen Darstellungen spielte er sich europaweit in die Herzen der Theater- und Filmfans. Die Dokumentation blickt hinter seine Rollen und zeigt das Porträt eines Schauspielers voller Widerstand.

       

      Stab und Besetzung

      Regie André Schäfer
      Thomas Rosenberg

      Bruno Ganz galt als Superstar des europäischen Autorenfilms, der auch am deutschen und französischen Theater für Furore sorgte. Der Schweizer Schauspieler revolutionierte mit seinen Darstellungen in "Torquato Tasso" oder "Prinz Friedrich von Homburg" die Bühnen der Bundesrepublik und schrieb Theatergeschichte. Neben der Sehnsuchtsfigur entwickelte er sich zu einer wichtigen Widerstandsfigur, auch auf der Leinwand.

      Nahe Zürich 1941 geboren und 2019 gestorben - dazwischen liegen über 100 Spielfilme, in denen Bruno Ganz zu sehen ist. Als melancholischer Engel in "Der Himmel über Berlin" spielte er sich endgültig in die Herzen der Filmfans. Er verkörperte Freiheit, Furchtlosigkeit, aber auch das Böse, wie mit seiner Darstellung als Adolf Hitler in "Der Untergang". Wer war dieses Ausnahmetalent, das seine Schweizer Identität ablegte, um die Kulturszene in Deutschland aufzuwirbeln? Wie ging der stets melancholisch dreinschauende Schauspieler mit dem Erfolg um? Fand er in seinen Rollen das, was er privat suchte?

      Bruno Ganz konnte sich Besseres vorstellen, als Interviews zu geben und über seine Person zu erzählen. Preisverleihungen und der rote Teppich waren ihm eine Last. Lieber ließ er seine Rollen für sich sprechen. Dieser Film berücksichtigt das. Archivausschnitte seiner großen Bühnen- und Leinwandauftritte führen durch den gesamten Film. Parallel dazu geben Gespräche mit engsten Weggefährtinnen und Weggefährten wie Wim Wenders, Jens Harzer und Brigitte Hobmeier Einblick in das Leben eines sehnsuchtsvollen Schauspielers und entwerfen ein persönliches Porträt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 25.09.22
      22:45 - 23:40 Uhr (55 Min.)
      55 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.12.2022