• 03.04.2024
      22:05 Uhr
      "Maus" oder die Hölle von Auschwitz Der Kult-Comic von Art Spiegelman | arte
       

      Eine Holocaust-Geschichte in Comicform? „Maus - Geschichte eines Überlebenden“ von Art Spiegelman thematisiert erstmals die Schoah in der Mainstreamkultur und gilt bis heute als Meilenstein in der Geschichte des Comics. In „Maus“ erzählt Art Spiegelman die Geschichte seines Vaters, eines polnischen Juden, der Auschwitz überlebte und anschließend in die USA emigrierte. Mit seiner (auto-)biografisch und historisch angelegten Graphic Novel hat er den Comic revolutioniert und dem Genre den Weg zu einer ganz neuen formellen Freiheit geebnet.

      Mittwoch, 03.04.24
      22:05 - 22:55 Uhr (50 Min.)
      50 Min.
      Stereo

      Eine Holocaust-Geschichte in Comicform? „Maus - Geschichte eines Überlebenden“ von Art Spiegelman thematisiert erstmals die Schoah in der Mainstreamkultur und gilt bis heute als Meilenstein in der Geschichte des Comics. In „Maus“ erzählt Art Spiegelman die Geschichte seines Vaters, eines polnischen Juden, der Auschwitz überlebte und anschließend in die USA emigrierte. Mit seiner (auto-)biografisch und historisch angelegten Graphic Novel hat er den Comic revolutioniert und dem Genre den Weg zu einer ganz neuen formellen Freiheit geebnet.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Pauline Horovitz

      Das Erscheinen der beiden „Maus“-Bände von Art Spiegelman in den Jahren 1986 und 1991 glich einer kleinen Revolution: Erstmals wurde der Holocaust in einem Comic thematisiert. Art Spiegelman erzählt darin die Geschichte seines Vaters Wladek, eines polnischen Juden, der das Vernichtungslager überlebte und nach dem Krieg in die USA auswanderte.

      Der (auto-)biografisch und historisch angelegte Comic war eines der ersten Werke eines Vertreters der „zweiten Generation“, deren Eltern den Holocaust überlebten. Art Spiegelman thematisierte darin die Bedeutung von Zeitzeugenberichten für die Traumaverarbeitung nachfolgender Generationen, noch bevor sich Historiker der Frage annahmen. Damit demonstrierte er auch die dokumentarische Macht des Genres.

      Keine Frage - mit „Maus“ hat Art Spiegelman die Comicgeschichte geprägt und das Genre um eine ganz neue formelle Freiheit bereichert. Der Comic gilt seit „Maus“ als vollwertige literarische Gattung, der einem Roman oder einem Film in nichts nachsteht.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 24.04.2024