• 26.06.2021
      10:15 Uhr
      Nachtcafé Optimisten - glücklich, aber naiv? | SR Fernsehen
       

      Das Glas halbvoll und nicht halbleer? Menschen, die optimistisch durchs Leben gehen, blicken hoffnungsfroh in die Zukunft, versuchen, in allem das Beste zu sehen und auch den Unwägbarkeiten positiv zu begegnen. Doch ist das wirklich der einfachste Weg zum Glück? Oder gehört zum Optimismus auch ein gewisses Maß an Naivität? Darüber sprechen:

      • Andrea Kiewel, Moderatorin
      • Dirk Stermann, Moderator und Autor
      • Michael Lenke, Entwickler von Sexspielzeug
      • Helga Grotheer, Betrugsopfer
      • Carolin Dollinger, Krebspatientin
      • Prof. Dr. Tobias Esch, Neurowissenschaftler und Glücksforscher

      Samstag, 26.06.21
      10:15 - 11:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Das Glas halbvoll und nicht halbleer? Menschen, die optimistisch durchs Leben gehen, blicken hoffnungsfroh in die Zukunft, versuchen, in allem das Beste zu sehen und auch den Unwägbarkeiten positiv zu begegnen. Doch ist das wirklich der einfachste Weg zum Glück? Oder gehört zum Optimismus auch ein gewisses Maß an Naivität? Darüber sprechen:

      • Andrea Kiewel, Moderatorin
      • Dirk Stermann, Moderator und Autor
      • Michael Lenke, Entwickler von Sexspielzeug
      • Helga Grotheer, Betrugsopfer
      • Carolin Dollinger, Krebspatientin
      • Prof. Dr. Tobias Esch, Neurowissenschaftler und Glücksforscher

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Michael Steinbrecher

      Das Glas halbvoll und nicht halbleer? Menschen, die optimistisch durchs Leben gehen, blicken hoffnungsfroh in die Zukunft, versuchen, in allem das Beste zu sehen und auch den Unwägbarkeiten positiv zu begegnen. Doch ist das wirklich der einfachste Weg zum Glück? Oder gehört zum Optimismus auch ein gewisses Maß an Naivität? Es gibt Menschen, für die immer die Sonne zu strahlen scheint. Bestens gelaunt, bewältigen sie ihren Alltag scheinbar mühelos. Und selbst den größten Rückschlägen versuchen sie noch etwas Positives abzugewinnen: "Probleme sind nur Chancen", ist ihr Credo.

      • Andrea Kiewel, Moderatorin

      Als dauergutgelaunte Moderatorin des "ZDF-Fernsehgarten" steht Andrea Kiewel - Spitzname Kiwi - seit über 20 Jahren Sonntag für Sonntag vor der Kamera. Aber auch im echten Leben ist die 56-Jährige eine Optimistin durch und durch: "Meine Mama sagt, ich bin schon lachend zur Welt gekommen", sagt Kiewel, die mit ihrem sonnigen Gemüt auch dunkle Zeiten im Leben besser durchgestanden hat und heute die Lebensfreude der Menschen in ihrer Wahlheimat Israel genießt.

      • Dirk Stermann, Moderator und Autor

      Die typische Wiener Haltung, alles "gschissen" zu finden lässt manche Frohnatur schnell wieder aus der österreichischen Hauptstadt flüchten - nicht aber den gebürtigen Rheinländer Dirk Stermann: "Die Wiener hoffen, dass sie dadurch nicht überrascht werden, deshalb stehen sie prophylaktisch den Dingen negativ gegenüber", sagt der Moderator und Autor, der seit mittlerweile 33 Jahren in Österreich lebt und dem Pessimismus auch Positives abgewinnen kann.

      • Michael Lenke, Entwickler von Sexspielzeug

      Vom personalisierten Sparschwein bis zum Druckwellen-Vibrator "Womanizer": Ohne seinen grenzenlosen Optimismus hätte Michael Lenke es sicherlich als Erfinder nicht geschafft, aus seinen zahlreichen Ideen Erfolgsprodukte zu machen. Mehr als 100 Patente hat der passionierte Tüftler bis heute angemeldet. Bei der Entwicklung des "Womanizer" half ihm seine Frau Brigitte: "Der Weg dorthin war nicht so lustig", sagt die 58-Jährige, die monatelang das Sexspielzeug testen musste, "Aber dann wurde es gut!"

      • Helga Grotheer, Betrugsopfer

      Nach einer schmerzlichen Trennung eine neue Liebe finden? Dazu braucht es eine Menge Optimismus - den Helga Grotheer auch hatte, als sie sich im Internet in einen vermeintlichen Traummann verliebte. Dass hinter "Steve aus London" in Wirklichkeit ein Internet-Liebesbetrüger steckte, erfuhr sie durch einen Zufall: "Ich bin in ein tiefes Loch gefallen", so Grotheer, die heute nicht nur den Kampf gegen die Betrugsmasche aufgenommen, sondern auch online eine neue Liebe gefunden hat.

      • Carolin Dollinger, Krebspatientin

      Jung, optimistisch und voller Lebenspläne: Genau in dieser Phase bekam Carolin Dollinger die Schock-Diagnose Darmkrebs, die sie zunächst vollkommen aus der Bahn warf: "Ich war wie in einer Parallelwelt", beschreibt die junge Frau die Zeit, die von Chemotherapie und der Angst geprägt war, sich ihren Kinderwunsch niemals erfüllen zu können. Doch als Dollinger überraschend schwanger wurde, kamen auch ihr Optimismus und ihre Lebensfreude zurück.

      • Prof. Dr. Tobias Esch, Neurowissenschaftler und Glücksforscher

      "Die Datenlage spricht dafür, dass Optimisten länger leben", sagt Prof. Dr. Tobias Esch, der sich in seiner Forschung mit den Auswirkungen von Optimismus auf die Gesundheit beschäftigt. Dass Optimismus zwar durch gewisse Persönlichkeits-merkmale angelegt, aber durchaus erlernbar ist und wie er durch viele Schicksalsschläge auch wieder verloren gehen kann, erklärt der Mediziner, Neurowissenschaftler und Glücksforscher.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.08.2021