• 09.07.2021
      22:00 Uhr
      Riverboat Die MDR-Talkshow aus Leipzig | MDR FERNSEHEN
       

      Gäste:

      • Regina Thoss, Kult-Sängerin aus dem Osten
      • Lars Riedel, Olympiasieger im Diskuswurf
      • Norbert und Alexander Rier, Volksmusiker "Kastelruther Spatzen"
      • Ilka Bessin, Comedian
      • Nik P., Schlagersänger
      • Thorsten Kutschke, "Biwak"-Moderator
      • Herma Klapproth, Bademeisterin aus Sachsen/Anhalt

      Freitag, 09.07.21
      22:00 - 00:05 Uhr (125 Min.)
      125 Min.

      Gäste:

      • Regina Thoss, Kult-Sängerin aus dem Osten
      • Lars Riedel, Olympiasieger im Diskuswurf
      • Norbert und Alexander Rier, Volksmusiker "Kastelruther Spatzen"
      • Ilka Bessin, Comedian
      • Nik P., Schlagersänger
      • Thorsten Kutschke, "Biwak"-Moderator
      • Herma Klapproth, Bademeisterin aus Sachsen/Anhalt

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Kim Fisher
      Jörg Kachelmann
      • Regina Thoss, Kult-Sängerin aus dem Osten

      Rote Mähne, große Stimme und eine unglaubliche Bühnenpräsenz - das ist Regina Thoss. Seit 65 Jahren steht die gebürtige Zwickauerin auf der Bühne und hat nichts von ihrer Ausstrahlung verloren. 227 veröffentlichte Musiktitel zeugen nicht nur von ihrem Fleiß, sondern auch von großer künstlerischer Vielfalt. Ob Volkslied, Schlager, Chanson, Rock und Operettenmelodien - überall fühlt sich "die Thoss", wie sie liebevoll von ihren Fans genannt wird, zu Hause. Regina Thoss war zweimal verheiratet und ist Mutter eines Sohnes. Sie lebt in Berlin. Am 10. Juli feiert "die Milva des Ostens" ihren 75. Geburtstag und blickt zurück auf ihre große Karriere: vom ersten Vorsingen vor dem großen Heinz Quermann im Jahr 1965 in Zwickau über ihre Auftritte auf dem ZDF-"Traumschiff" lange vor dem Mauerfall bis zu den Erfolgen nach der Wende.

      • Lars Riedel, Olympiasieger im Diskuswurf

      Kurz vor Beginn der Olympischen Sommerspiele am 23. Juli in Tokio blickt der sächsische Leichtathlet zurück auf seine große Zeit, als die Presse ihn den "Herrn der Ringe" nannte. 1996 holte Lars Riedel bei den Olympischen Spielen in Atlanta die Goldmedaille im Diskuswurf. Bis heute sind seine Weiten unerreicht, mit 71,50 Metern ist er die Nummer sieben der ewigen Weltbestenliste der Diskuswerfer. "Dabei lief immer alles sauber ab", versichert der Zweimetermann, seine Testergebnisse seien trotz vieler Dopingproben immer negativ gewesen. 2008 beendete der fünffache Weltmeister und elffache Deutsche Meister seine Karriere aus gesundheitlichen Gründen. Heute arbeitet der passionierte Golfer als Coach und Markenbotschafter. Er lebt mit seiner Familie in Rottach-Egern am Tegernsee.

      • Norbert und Alexander Rier, Volksmusiker "Kastelruther Spatzen"

      Musik und Berge - das ist die Welt von Norbert und Alexander Rier. Während Norbert seit über 40 Jahren als Sänger der erfolgreichsten deutschsprachigen Volksmusikband "Kastelruther Spatzen" auf der Bühne steht, ist sein Sohn Alexander musikalisch auf Solopfaden unterwegs. Eine Ausnahme gab es im Jahr 2017, als der Sohn seinen Vater nach einer Herz-Operation als Sänger der "Kastelruther Spatzen", die als Superstars der Volksmusik gelten, vertreten hatte. Norbert Rier legte großen Wert darauf, dass seine vier Kinder "etwas Anständiges" lernen, bevor sie eine Musikkarriere anstreben. Die Familie betreibt eine sehr erfolgreiche Pferdezucht in ihrer Südtiroler Heimat. Auch nach den anstrengendsten Konzerten steht Norbert Rier morgens immer als erster im Stall. "Es ist nicht alles Gold, was glänzt", betont der 60-Jährige, denn die "Kastelruther Spatzen" hatten in ihrer langen Geschichte viele Schlagzeilen zu verkraften. Im Februar dieses Jahres mussten Norbert und Alexander Rier einen "Riverboat"-Auftritt absagen, weil sie an Covid-19 erkrankt waren.

      • Ilka Bessin, Comedian

      Als "Cindy aus Marzahn" im pinkfarbenen Jogginganzug wurde die Brandenburgerin 2005 zum Kultstar der Comedy-Szene. Jetzt überrascht Ilka Bessin ihre Fans mit schonungslos echten und witzigen Fitnessvideos zum Mitmachen für alle. Nach über einem Jahr Pandemie gehe es ihr nicht ums Abnehmen, betont die gebürtige Luckenwalderin, sondern ums Fitwerden. Mit ihrem Trainer Karsten Schellenberg erarbeitete die gelernte Köchin und Hotelfachfrau das Motivations-Programm "Dein Körper ist auch nur ein Mensch" - für Frauen wie sie. "Im Fitnessstudio hatte ich früher schon keinen Bock mehr, sobald ich die Trainerin in ihrem knappen, bauchfreien Bustier gesehen habe," gesteht die Künstlerin. Kurz vor ihrem 50. Geburtstag arbeitet Ilka Bessin nun ehrgeizig an ihrem nächsten großen Ziel: "Ich möchte endlich mal wieder eine Rolle vorwärts machen!"

      • Nik P., Schlagersänger

      Seine Karriere startete nicht gerade wie eine Rakete: 26 Jahre lang tingelte der sympathische Österreicher über kleine Bühnen, er kellnerte und schuftete hart auf dem Bau, ehe er seinen ersten Hit landete. Und was für einen! Inzwischen gilt sein Titel "Ein Stern, der de

      inen Namen trägt" als meistverkaufter deutschsprachiger Schlager der Musikgeschichte. Auf seinem neuen Album "Seelenrausch" wagt der gebürtige Kärntner nun einen nachdenklichen Blick zurück in seine schwierige Kindheit. Von den anderen Kindern im Dorf wird er als "Russenbua" gehänselt und ausgegrenzt. Sein Vater, ein Kosake, war nach dem Zweiten Weltkrieg in Österreich gestrandet. Wenn er betrunken ist, bekommen Nik und seine vier Geschwister den Zorn des Familienoberhaupts zu spüren. Der Tod der Mutter, als er neun Jahre alt ist, stürzt die Familie vollends ins Chaos. Schon als Kind war die Musik Nik P.s Rettungsanker - und ist bis heute seine große Leidenschaft geblieben.

      • Thorsten Kutschke, "Biwak"-Moderator

      Seit 30 Jahren bringt die MDR-Bergsportsendung "BIWAK" Reisereportagen abseits des Pauschaltourismus, sind ihre Macher immer auf der Suche nach neuen abenteuerlichen Zielen und Herausforderungen. Thorsten Kutschke, seit 20 Jahren Moderator der Sendung, setzt auf Teamarbeit und geht mit seinen Leuten dorthin, wo sonst keiner ist. Ob Fahrten entlang der Seidenstraße, durch ehemalige Sowjetrepubliken, in die Wüste Namibias oder den Dschungel Boliviens - immer geht es dahin, wo alles noch ursprünglich ist. Einen Rückblick auf 30 Jahre "BIWAK" gibt es in der Jubiläumsstaffel ab 12. Juli um 19.50 Uhr im MDR Fernsehen, unter anderem geht es in die heimische Sächsische Schweiz. Ab 9. August heißt es dann "Wiedersehen mit einer Alten Liebe - Abenteuer in der Tatra".

      • Herma Klapproth, Bademeisterin aus Sachsen/Anhalt

      Wenn sie pfeift, ist Ruhe - zumindest für kurze Zeit. Seit 25 Jahren sorgt Herma Klapproth im kleinen Freibad in Trebitz bei Bad Schmiedeberg für die Sicherheit ihrer großen und kleinen Badegäste. Sie ist die älteste noch aktive Schwimmmeisterin Sachsen-Anhalts, wenn nicht Deutschlands. Auch mit 75 Jahren denkt sie nicht an Ruhestand und sorgt dafür, dass das kleine Bad weiter an jedem Sommertag geöffnet werden kann. Besonders wichtig sind Herma Klapproth ihre Schwimmkurse für Kinder. Während der Pandemie fielen deutschlandweit viele Kurse aus, viele Kinder hatten keine Möglichkeit, das "Seepferdchen"- Schwimmabzeichen zu erlangen. Für die aktuelle Badesaison warnt die DLRG deswegen eindringlich vor großen Gefahren. Die Schwimmmeisterin gibt wertvolle Tipps, wie man lebensgefährliche Situationen beim Baden mit Kleinkindern vermeiden kann.

      RIVERBOAT ist die Prominenten-Talkshow des MDR-Fernsehens aus Leipzig. Jede Woche begrüßen die Moderatoren freitags 22 Uhr hochkarätige Gäste.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.08.2021