• 14.06.2022
      23:30 Uhr
      nachtlinie Von Literatur und Demokratie | BR Fernsehen
       

      Berühmt wurde die Schriftstellerin und Literaturvermittlerin Elke Heidenreich vor allem durch die Kunstfigur "Else Stratmann". Als "schnoddrige Metzgersgattin aus Wanne-Eickel" schwadronierte sie aus Kleinbürgersicht über aktuelle Themen. Daneben moderierte sie zahlreiche Literatursendungen in Hörfunk und Fernsehen und ist bis heute als Literaturkritikerin und Schriftstellerin tätig.
      In der "nachtlinie" sprechen Elke Heidenreich und Andreas Bönte über die Faszination von Büchern, ihrer Rolle für die Demokratie und die aktuellen Entwicklungen in der Literaturwelt.

      Dienstag, 14.06.22
      23:30 - 00:00 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Berühmt wurde die Schriftstellerin und Literaturvermittlerin Elke Heidenreich vor allem durch die Kunstfigur "Else Stratmann". Als "schnoddrige Metzgersgattin aus Wanne-Eickel" schwadronierte sie aus Kleinbürgersicht über aktuelle Themen. Daneben moderierte sie zahlreiche Literatursendungen in Hörfunk und Fernsehen und ist bis heute als Literaturkritikerin und Schriftstellerin tätig.
      In der "nachtlinie" sprechen Elke Heidenreich und Andreas Bönte über die Faszination von Büchern, ihrer Rolle für die Demokratie und die aktuellen Entwicklungen in der Literaturwelt.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Andreas Bönte

      Berühmt wurde die Schriftstellerin und Literaturvermittlerin Elke Heidenreich vor allem durch die Kunstfigur "Else Stratmann". Als "schnoddrige Metzgersgattin aus Wanne-Eickel" schwadronierte sie aus Kleinbürgersicht über aktuelle Themen. Daneben moderierte sie zahlreiche Literatursendungen in Hörfunk und Fernsehen und ist bis heute als Literaturkritikerin und Schriftstellerin tätig.

      Mit Freunde beobachtet sie, wie auf dem Literaturmarkt Frauen immer mehr Einfluss gewinnen. Denn Frauen lesen anders und nehmen die Welt anders wahr, davon ist Elke Heidenreich überzeugt. So handelt auch ihr neues Buch "Hier geht’s lang! Mit Büchern von Frauen durchs Leben!" von prägenden und rettenden Büchern ihres Lebens, die meist von Frauen stammten.

      Die aktuelle Diskussion über eine gendergerechte Sprache empfindet Elke Heidenreich allerdings als Rückschritt. Und auch der Forderung nach textlichen Änderungen im Sinne einer "political correctness" in alten Klassikern wie "Pippi Langstrumpf" oder "Dr. Dolittle und seine Tiere" steht sie kritisch gegenüber. Dabei äußert Elke Heidenreich ihre Meinung offen und selbstbewusst, ganz in Manier ihrer früheren Kunstfigur "Else Stratmann“.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.07.2022