• 13.06.2022
      19:00 Uhr
      Unkraut Das Umweltmagazin | BR Fernsehen
       

      Keine weiteren Informationen

      Montag, 13.06.22
      19:00 - 19:30 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Keine weiteren Informationen

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Janina Nottensteiner

      Viele Menschen möchten so gerne alles richtigmachen. Sie haben immer wieder das Gefühl, dass man noch mehr tun könnte. Weniger Plastik verwenden oder wenigstens das richtige. Bewusster Einkaufen: Diese Sehnsucht macht uns zu dankbaren Opfern von Greenwashing aller Art.

      Zum Beispiel bei der Suche nach der richtigen Getränkeverpackung: Durch die Medien kursiert immer wieder die Meldung, dass Verbundkartons bei Saft und Milch viel nachhaltiger seien, wegen ihres geringen Gewichts, und weil Pfandflaschen weit transportiert würden. Die Studie, auf die sich dabei alle berufen, stammt vom renommierten IFEU-Institut, ist aber trotzdem schlicht falsch. Auftraggeber war ausgerechnet die Verbundkartonindustrie, und die hat IFEU falsche Zahlen geliefert, die das Institut ungeprüft übernommen und zugrunde gelegt hat.

      Thomas Fischer, Leiter für Kreislaufwirtschaft bei der Deutschen Umweltstiftung, kritisiert, dass es diese Art Gefälligkeitsstudien immer öfter gibt.

      Teils führt die Strategie, Kundinnen und Kunden mit ökologischer Anmutung zu gewinnen, sogar zum direkten Gegenteil: Frosta stellt gerade seine Tüten für Tiefkühlgemüse von Plastik auf Papier um. Fühlt sich für die Kundschaft besser an, bringt der Umwelt aber nichts: Denn als Einwegartikel ist die Ökobilanz von Papier noch schlechter als die von Plastik.

      Generell sind die Greenwashing-Produkte ein Problem, weil sie das Gewissen beruhigen, ohne der Umwelt zu nutzen: Müllvermeidung wäre viel sinnvoller – aber weniger Konsum bedeutet eben auch weniger Umsatz und Gewinn. Am Ende steht eine einfache Botschaft: Weniger Müll ist immer besser und Mehrweg wäre im Zweifel immer der bessere Weg. Alle, die einem irgendwie weismachen wollen, dass man sich mit vermeintlich innovativen Lösungen durchschummeln kann, wollen in Wahrheit vor allem ihr Produkt verkaufen und Profite steigern, mit dem schlechten Gewissen der Menschen.

      Das Umweltmagazin "Unkraut" berichtet über neueste Entwicklungen im Umwelt- und Naturschutz, aber auch über Umweltsünden, und wie man sie verhindern kann. Dazu werden ökologische Hintergründe präsentiert.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.07.2022