• 07.07.2021
      20:15 Uhr
      Die Ernährungs-Docs Nierensteine, Fettleber, Colitis ulcerosa | rbb Fernsehen
       

      Essen als Medizin: In dieser Sendereihe wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen.

      Mittwoch, 07.07.21
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Essen als Medizin: In dieser Sendereihe wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen.

       

      Essen als Medizin: In dieser Sendereihe wird Menschen geholfen, die an ihren massiven Gesundheitsproblemen fast verzweifeln. Die "Docs" Anne Fleck, Matthias Riedl und Jörn Klasen, alle erfahrene Mediziner, wollen mit gezielten Ernährungsstrategien Symptome deutlich verbessern und Krankheiten sogar heilen.

      In dieser Folge "Die Ernährungs-Docs" kommt ein Mann an Bord, der schon über 50 Mal operiert wurde. Matthias B. hat Nierensteine, immer wieder bereiten diese ihm höllische Schmerzen. Seine Ärzte haben ihm geraten, sich an die "Ernährungs-Docs" zu wenden. Internist Matthias Riedl weiß, dass die tägliche Zusammenstellung des richtigen Essens schwierig wird. Der selbstständige Werkzeughändler soll zukünftig Oxalsäure meiden, 1.000 Milligramm Kalzium am Tag zu sich nehmen, möglichst nicht weniger, aber auch nicht mehr, auf ausreichend Magnesiumzufuhr achten und dabei abnehmen. Ohne die Hilfe der "Ernährungs-Docs" kann er das nicht schaffen, so Matthias Riedl. Eine riesige Herausforderung für den 45-jährigen Rostocker. Kann er alles umsetzen und dadurch weitere Krankenhausaufenthalte verhindern?

      Monika R. plagt eine Volkskrankheit: Fettleber, jeder dritte Deutsche über 40 leidet darunter. Häufigste Ursache sind falsches Essen, zu viel Alkohol und zu wenig Bewegung. Auch die 69-Jährige hat sich ihre Leber fett gefuttert. Und nicht nur das, besonders gefährlich ist, dass sich das Organ bei ihr schon entzündet hat, warnt der Leberspezialist Jörn Klasen. Das Ernährungsprotokoll der Rentnerin zeigt, dass sie zu viel Kohlenhydrate isst und dabei insbesondere zu viel Fruktose. Sie ist nicht nur in Obst enthalten, sondern als Süßungsmittel auch in vielen Fertigprodukten. Auch Knäckebrot ist eine Kalorienfalle, lernt Monika R. aus Neustadt in Holstein. Sie soll nun intervallfasten, auf gute Fette setzen und sich mehr bewegen. Wird sie mit dieser Strategie das Fett in der Leber los und vor allem die Entzündung stoppen?

      Schließlich kommt ein junger Mann auf das Hausboot, der unter einer chronischen Darmerkrankung leidet: Colitis ulcerosa. Lucas P. weiß nicht mehr, was er noch essen soll. An schlimmen Tagen muss er bis zu 20 Mal auf die Toilette. Dabei wünscht er sich endlich wieder mehr Energie. Er ist Wrestler und will irgendwann von seinem Sport leben. "Ernährungs-Doc" Anne Fleck setzt auf eine Ernährung, durch die der Darm wieder mehr Nährstoffe aufnimmt. Die Krankheit ist unheilbar, aber man kann und muss die Entzündungen unbedingt eindämmen, denn die sind gefährlich. Kalorien und Mineralstoffe braucht der junge Mann, zum Beispiel durch Smoothies. Und die Internistin setzt auf Gerstengraspulver. Untersuchungen zeigen, dass es die Darmschleimhaut repariert und auch gut gegen Durchfall ist. Außerdem muss sich der 24-Jährige zukünftig bei der Zubereitung der Speisen umstellen und sein Essen möglichst häufig garen. Wird er so endlich wieder mehr Kraft bekommen und weniger häufig zur Toilette rennen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.07.2021