• 01.07.2021
      20:15 Uhr
      Zur Sache Rheinland-Pfalz! Das Politik-Magazin fürs Land mit Britta Krane | SWR Fernsehen RP
       

      Themen:

      • Unwetter und Starkregen in Rheinland-Pfalz: Sind wir gut genug gerüstet für Wetterextreme?
      • Nach Sperrung der Salzbachtalbrücke: Wie marode sind die Brücken in Rheinland-Pfalz und wie sicher?
      • Bio boomt und immer mehr Bauern stellen um: Steht die Landwirtschaft vor einer Wende? Live im Studio: Julia Klöckner (CDU), Bundeslandwirtschaftsministerin
      • Trügerische Sicherheit?: Wie gefährlich wird die Delta-Variante und wie gut ist das Land vorbereitet?
      • Schwarzes Gold: Streit um Erdölbohrung in der Südpfalz
      • Zur Sache hilft: Blindenhund gesucht
      • Gerüchte um HNA-Insolvenz: Was ist los am Flughafen Hahn?

      Donnerstag, 01.07.21
      20:15 - 21:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Unwetter und Starkregen in Rheinland-Pfalz: Sind wir gut genug gerüstet für Wetterextreme?
      • Nach Sperrung der Salzbachtalbrücke: Wie marode sind die Brücken in Rheinland-Pfalz und wie sicher?
      • Bio boomt und immer mehr Bauern stellen um: Steht die Landwirtschaft vor einer Wende? Live im Studio: Julia Klöckner (CDU), Bundeslandwirtschaftsministerin
      • Trügerische Sicherheit?: Wie gefährlich wird die Delta-Variante und wie gut ist das Land vorbereitet?
      • Schwarzes Gold: Streit um Erdölbohrung in der Südpfalz
      • Zur Sache hilft: Blindenhund gesucht
      • Gerüchte um HNA-Insolvenz: Was ist los am Flughafen Hahn?

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Britta Krane

      Unwetter und Starkregen in Rheinland-Pfalz - Ist das Land gut genug gerüstet für Wetterextreme? Voll gelaufene Keller, kleine Bäche, die plötzlich zu reißenden Flüssen werden und Straßen fluten, Wasser, das in Sturzbächen den Hang runter fließt: Wetterextreme nehmen zu, auch hier im Land, wie diese Woche in Bad Dürkheim. Hier gab es gleich an mehreren Tagen starke Regenfälle und überschwemmte Straßen. Viele Bürger*innen waren vom Ausmaß der Wassermassen überrascht. Ebenso im Norden des Landes. In Koblenz gab es ebenfalls starke Regenfälle, wenige Tage zuvor an der Ahr. Braucht es mehr Rückhalte- und Überschwemmungsflächen? Und was können Gemeinden sonst noch tun, um ihre Bürger*innen zu schützen? Die "Zur Sache"-Reporter Monja Eigenschenk und Oliver Böhm waren in Bad Dürkheim und an der Ahr unterwegs, um mit Betroffenen und Expert*innen zu sprechen.

      Nach Sperrung der Salzbachtalbrücke - Wie marode sind die Brücken in Rheinland-Pfalz und wie sicher? Für Pendler wie Ingo Lang werden es lange und nervige Monate auf der Autobahn: Er fährt täglich vom Hunsrück nach Wiesbaden. Und durch die Sperrung der Salzbachtalbrücke bei Wiesbaden braucht er nun erheblich länger und steht öfter im Stau. Die Salzbachtalbrücke an der A 66 hatte sich vor kurzem teils abgesenkt und muss nun sogar gesprengt werden. Überall im Land ächzen die Brücken - denn längst rollt viel mehr Verkehr über die Bauwerke als mal ursprünglich berechnet wurde. Auch bei Rheinböllen an der A 61 wird an den Autobahnbrücken gebaut. Auch diese Brücken waren in einem sehr schlechten Zustand, erzählt ein Ingenieur "Zur Sache". Es herrscht Sanierungsstau. Das Geld für die Instandsetzung ist vielerorts wohl da, es fehlt aber an Planer*innen, Ingenieur*innen und Baufirmen, um alles abzuarbeiten. Wie sicher sind die Brücken im Land? Dieser Frage ist "Zur Sache"-Reporterin Panja Schollbach nachgegangen.

      Bio boomt und immer mehr Bauern stellen um - Steht die Landwirtschaft vor einer Wende? Jahrelang hieß die Devise in der Landwirtschaft: größere Höfe, mehr Tiere, mehr Gewinn. Doch diese Rechnung geht offenbar längst nicht mehr auf. Ein Landwirt aus Zweibrücken, der lange konventionell gearbeitet hat, stellt nun auf Bio um. Er erzählt, dass er mit der Massentierhaltung längst kein gutes Geld mehr verdienen konnte, sondern teils noch drauflegte. Statt 1200 Schweine hat er nun noch 500. Die haben mehr Platz und er mehr Geld in der Tasche. Der Verbraucher fragt auch immer mehr Bio nach. Aldi reagiert nun und will bis 2030 Frischfleisch aus der Massentierhaltung aus seinen Regalen verbannen. Steht die Landwirtschaft an einer Wende hin zu mehr Tierwohl und Bio? Edgar Verheyen berichtet. Live im Studio ist Bundeslandwirtschaftsministerin Julia Klöckner von der CDU.

      Trügerische Sicherheit? - Wie gefährlich wird die Delta-Variante und wie gut ist das Land vorbereitet? Die Inzidenzen gehen runter, das Leben wird wieder freier. Fußball schauen, in den Urlaub fahren, essen gehen - alles ist wieder drin. Selbst größere Veranstaltungen mit 5000 Menschen dürfen im Land wieder stattfinden, verkündete diese Woche die Ministerpräsidentin. Wäre da nicht die Delta-Variante. Könnte sie auch Rheinland-Pfalz in den vierten Lockdown zwingen? Viele Lehrer*innen und auch die Landrätin von Pirmasens kritisieren den Wegfall der Maskenpflicht in den eng besetzten Klassenräumen. Denn viele Schulen sind nach wie vor nicht mit Luftfiltern ausgerüstet. Auch Virolog*innen warnen vor zu viel Leichtsinn. "Zur Sache"-Reporter Eser Aktay hat recherchiert.

      Schwarzes Gold - Streit um Erdölbohrung in der Südpfalz: In der Südpfalz bei Offenbach soll nach Erdöl gebohrt werden. Angesichts von Klimawandel und Ausbau der erneuerbaren Energien wirkt allein schon das für viele in der Region aus der Zeit gefallen. Kritiker*innen befürchten Schäden für Umwelt und Natur und fordern, dass die grüne Umweltministerin das unbedingt verhindern müsse. Doch demnächst wird wohl erst mal eine Probebohrung stattfinden, um zu schauen, ob

      sich das Projekt überhaupt rechnet. Kai Diezemann war in der Region unterwegs.

      Zur Sache hilft: Blindenhund gesucht: Als Michael Faaths alter Blindenhund vor drei Jahren verstarb, dachte der Frührentner aus Ludwigshafen, dass er ohne Probleme einen neuen Hund bekommen würde. Doch die Angelegenheit erweist sich als viel schwieriger, als er es sich vorgestellt hat. Entweder könnten ihm die Hundeschulen, mit denen seine Krankenkasse zusammenarbeitet, derzeit keinen Hund zur Verfügung stellen, oder die Kasse könne sich mit den Hundeschulen, die er vorschlage, nicht einigen, sagt der ehemalige Bundeswehrangehörige. Hilfesuchend hat er sich an "zur Sache Rheinland-Pfalz" gewandt.

      Gerüchte um HNA-Insolvenz - Was ist los am Flughafen Hahn? Der Flughafen Hahn ist zwar seit einigen Jahren privatisiert und nicht mehr in Landesbesitz, aus den Schlagzeilen kommt er trotzdem nicht heraus. Vor einigen Tagen hieß es, der jetzige Betreiber, der chinesische Großkonzern HNA, stehe möglicherweise kurz vor der Insolvenz. Ein Gläubiger hatte beim Amtsgericht in Bad Kreuznach die Insolvenz der Betreibergesellschaft des Flughafen Hahn angezeigt. Das ist nun offenbar wieder vom Tisch, doch die Situation am Hahn bleibt undurchsichtig. Coronabedingt gab es auch hier deutlich weniger Passagierflüge. Wie steht es um den Flughafen? Und was bedeutet das für das Land? Am Hahn hängen viele Arbeitsplätze und möglicherweise muss die HNA dem Land Rheinland-Pfalz noch unrechtmäßig gezahlte Finanzhilfen zurückerstatten. Sabine Stöhr und David Meiländer haben recherchiert.

      "zur Sache Rheinland-Pfalz!" ist das politische Landesmagazin im SWR-Fernsehen. In unserer Sendung zeigen wir, wo Politik unser Leben trifft. Wir erklären politische Entwicklungen im Land auf verständliche Weise und helfen, Probleme zu beheben. Wir schauen hinter die Kulissen und entlarven politische Missstände, mal ernsthaft, mal ironisch.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.08.2021