• 02.07.2021
      01:25 Uhr
      Startrampe GEMEINSAM LAUTER mit Pam Pam Ida und Elena Rud | BR Fernsehen
       

      Fridl Achten und das Startrampe-Team reisen in dieser Sendung an den Inn, genauer gesagt in das oberbayerische Töging. Dort steht mit dem Silo1 eine postindustrielle Konzertlocation und eines der wichtigsten subkulturellen Zentren zwischen München und Salzburg. Im Interview schildert Betreiber Tom Wörl, wie es sich anfühlt, wenn zumindest der Gastronomiebetrieb wieder für das Publikum öffnet und was Vermieter in der Pandemie tun können, um Mietern von Konzert-Locations das Leben zu erleichtern.

      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 02.07.21
      01:25 - 01:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Fridl Achten und das Startrampe-Team reisen in dieser Sendung an den Inn, genauer gesagt in das oberbayerische Töging. Dort steht mit dem Silo1 eine postindustrielle Konzertlocation und eines der wichtigsten subkulturellen Zentren zwischen München und Salzburg. Im Interview schildert Betreiber Tom Wörl, wie es sich anfühlt, wenn zumindest der Gastronomiebetrieb wieder für das Publikum öffnet und was Vermieter in der Pandemie tun können, um Mietern von Konzert-Locations das Leben zu erleichtern.

       

      Fridl Achten und das Startrampe-Team reisen in dieser Sendung an den Inn, genauer gesagt in das oberbayerische Töging. Dort steht mit dem Silo1 eine postindustrielle Konzertlocation und eines der wichtigsten subkulturellen Zentren zwischen München und Salzburg. Im Interview schildert Betreiber Tom Wörl, wie es sich anfühlt, wenn zumindest der Gastronomiebetrieb wieder für das Publikum öffnet und was Vermieter in der Pandemie tun können, um Mietern von Konzert-Locations das Leben zu erleichtern.

      Zu Besuch in den besonderen Club kommen zwei Bands aus Oberbayern, die unterschiedlicher nicht sein könnten. Pam Pam Ida aus Sandersdorf im Altmühltal fahren ihren ganz eigenen Stil. Sie vereinen Mundart mit großem Pop sowie elektronische Sounds mit Blasinstrumenten, wirken dabei aber nie aufgesetzt, sondern ganz und gar einzigartig. Als Live-Session präsentieren sie mit "Lass mi ned los" einen unveröffentlichten Song, denn die Band war in der Pandemie-Zwangspause sehr produktiv, wie sie im Interview erzählen. Als zweiter Act kommt Elena Rud mit Band nach Töging. Die Münchnerin bezeichnet ihren Sound als "Melancholy Love Shit", dabei sind die Uptempo-Songs eigentlich Garanten für gute Laune und Sommer-Feeling. Im Interview erklären sie, warum gerade Newcomer-Bands Festivals und Live-Auftritte brauchen, um neue Fans zu finden.

      "GEMEINSAM LAUTER" ist die Support-Initiative von PULS, BAYERN 3, Bayern 2 und der BR KulturBühne, die auf die existenzbedrohende Situation von Veranstaltern sowie Künstlern in der Corona-Krise aufmerksam macht. Zwar zeichnet sich mit sinkenden Inzidenz-Werten auch eine langsame Rückkehr zu Live-Konzerten ab, den meisten Künstlern und Veranstaltern entgeht aber mit dem Wegfall der Festival-Saison im Sommer bereits das zweite Jahr in Folge ihre Haupteinnahmequelle.

      Der Startrampe-Host Fridl präsentiert die spannendsten neuen Bands und Solokünstler aus dem deutschsprachigen Raum. Mit dabei waren schon AnnenMayKantereit, Milky Chance und Frittenbude, die die Sendung tatsächlich als "Startrampe" für ihre spätere Karriere in der Musikwelt genutzt haben.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Donnerstag auf Freitag, 02.07.21
      01:25 - 01:55 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 28.07.2021