• 12.06.2022
      17:40 Uhr
      Brahms' Violinkonzert mit Nikolaj Szeps-Znaider Frankreich 2021 | arte
       

      Nikolaj Szeps-Znaider, einer der führenden Geigenvirtuosen der Gegenwart, spielt mit dem Orchestre National de France das Violinkonzert in D-Dur von Johannes Brahms. Das Werk gilt als eine der bedeutendsten musikalischen Schöpfungen der Romantik. Das Konzert wurde 2021 im Rahmen des Osterfestivals Aix-en-Provence ohne Publikum im Grand Théâtre de Provence aufgezeichnet. Von Besonderheit ist vor allem der dritte und letzte Satz des Konzerts, welcher von der ungarischen Musik der Roma inspiriert wurde.

      Sonntag, 12.06.22
      17:40 - 18:25 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Nikolaj Szeps-Znaider, einer der führenden Geigenvirtuosen der Gegenwart, spielt mit dem Orchestre National de France das Violinkonzert in D-Dur von Johannes Brahms. Das Werk gilt als eine der bedeutendsten musikalischen Schöpfungen der Romantik. Das Konzert wurde 2021 im Rahmen des Osterfestivals Aix-en-Provence ohne Publikum im Grand Théâtre de Provence aufgezeichnet. Von Besonderheit ist vor allem der dritte und letzte Satz des Konzerts, welcher von der ungarischen Musik der Roma inspiriert wurde.

       

      Manche Kompositionen begleiten Musikbegeisterte ein Leben lang. Das Violinkonzert in D-Dur von Johannes Brahms gehört zweifellos dazu. Wie kaum ein anderes Werk gestattet es Geigerinnen und Geigern, die eigene Virtuosität unter Beweis zu stellen. Im Rahmen des Osterfestivals Aix-en-Provence 2021 wurden Nikolaj Szeps-Znaider und das Orchestre National de France eingeladen, dieses Stück aus dem klassischen Streichrepertoire aufzuführen. Am Dirigentenpult ist Cristian Macelaru zu erleben, neuer musikalischer Leiter des Orchestre National de France.

      Das in sich ruhende, kraftvolle Spiel von Nikolaj Szeps-Znaider offenbart eine meisterliche Beherrschung des Instruments. Sein Gespür für Melodie und Legato verbindet Spielsicherheit mit interpretatorischer Größe. Der dritte und letzte Satz des Konzerts wurde von der ungarischen Musik der Roma inspiriert: eine rasante Interpretation, die das Publikum in Atem hält.

      Für die Zugabe wählte Nikolaj Szeps-Znaider ein Arrangement des Bach-Chorals für Geige und Streichorchester. Die stille Heiterkeit des Stücks steht in wunderbarem Kontrast zu dem emotionalen Überschwang des Violinkonzerts. Das Konzert wurde ohne Publikum im Grand Théâtre de Provence aufgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 09.08.2022