• 19.06.2022
      08:15 Uhr
      Concerto Köln spielt Händels "Wassermusik" Aufzeichnung von den Schwetzinger SWR Festspielen 2011 | SR Fernsehen
       

      Etwas flapsig, aber in der Tendenz zutreffend, nennt man die Mitglieder von Concerto Köln "musikalische Trüffelschweine". Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 haben die Musiker des Ensembles, das sich der historischen Aufführungspraxis zutiefst verpflichtet fühlt, eine sichere Spürnase gezeigt. Unter der Leitung von Martin Sandhoff ist das Ensemble in den Konzertsälen der Welt ein gern gesehener Gast. Bei den Schwetzinger SWR Festspielen 2011 gab Concerto Köln u.a. folgende Werke zum Besten: Georg Friedrich Händel: aus der Suite für Orchester Nr. 1 F-Dur HWV 348, "Wassermusik"

      Sonntag, 19.06.22
      08:15 - 08:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Dolby

      Etwas flapsig, aber in der Tendenz zutreffend, nennt man die Mitglieder von Concerto Köln "musikalische Trüffelschweine". Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 haben die Musiker des Ensembles, das sich der historischen Aufführungspraxis zutiefst verpflichtet fühlt, eine sichere Spürnase gezeigt. Unter der Leitung von Martin Sandhoff ist das Ensemble in den Konzertsälen der Welt ein gern gesehener Gast. Bei den Schwetzinger SWR Festspielen 2011 gab Concerto Köln u.a. folgende Werke zum Besten: Georg Friedrich Händel: aus der Suite für Orchester Nr. 1 F-Dur HWV 348, "Wassermusik"

       

      Etwas flapsig, aber in der Tendenz zutreffend, nennt man die Mitglieder von Concerto Köln "musikalische Trüffelschweine". Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 haben die Musiker des Ensembles, das sich der historischen Aufführungspraxis zutiefst verpflichtet fühlt, eine sichere Spürnase gezeigt. Mit erstaunlicher Regelmäßigkeit gelang es ihnen, Komponisten und Werke aufzustöbern, die im Räderwerk der Geschichte unterzugehen drohten. Leitung von Martin Sandhoff.

      Etwas flapsig, aber in der Tendenz zutreffend, nennt man die Mitglieder von Concerto Köln "musikalische Trüffelschweine". Seit ihrer Gründung im Jahr 1985 haben die Musiker des Ensembles, das sich der historischen Aufführungspraxis zutiefst verpflichtet fühlt, eine sichere Spürnase gezeigt. Mit erstaunlicher Regelmäßigkeit gelang es ihnen, Komponisten und Werke aufzustöbern, die im Räderwerk der Geschichte unterzugehen drohten.

      Unter der Leitung von Martin Sandhoff ist das Ensemble in den Konzertsälen der Welt ein gern gesehener Gast. Bei den Schwetzinger SWR Festspielen 2011 gab Concerto Köln folgende Werke zum Besten: Georg Friedrich Händel: aus der Suite für Orchester Nr. 1 F-Dur HWV 348, "Wassermusik".

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.08.2022