• 12.06.2022
      08:00 Uhr
      Thomas Hengelbrock dirigiert Mahler NDR Fernsehen
       

      Gustav Mahlers erste Sinfonie hat eine bewegte Geschichte: Mehrfach bearbeitete der Künstler seine Komposition, verwarf Teile davon und schrieb sie neu. Bis schließlich seine "Hamburger Fassung" 1893 uraufgeführt wurde. In den Wirren zweier Weltkriege gingen Teile der Komposition wieder verloren. Durch intensive Quellenstudien und Recherchen gelingt es dem Dirigenten des NDR Sinfonieorchesters, Thomas Hengelbrock, immer wieder, verloren geglaubte Werke aufzuspüren. Ihm ist es zu verdanken, dass diese besondere Hamburger Fassung der 1. Sinfonie in D-Dur 2014 wieder zur Aufführung kam.

      Sonntag, 12.06.22
      08:00 - 09:00 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Dolby

      Gustav Mahlers erste Sinfonie hat eine bewegte Geschichte: Mehrfach bearbeitete der Künstler seine Komposition, verwarf Teile davon und schrieb sie neu. Bis schließlich seine "Hamburger Fassung" 1893 uraufgeführt wurde. In den Wirren zweier Weltkriege gingen Teile der Komposition wieder verloren. Durch intensive Quellenstudien und Recherchen gelingt es dem Dirigenten des NDR Sinfonieorchesters, Thomas Hengelbrock, immer wieder, verloren geglaubte Werke aufzuspüren. Ihm ist es zu verdanken, dass diese besondere Hamburger Fassung der 1. Sinfonie in D-Dur 2014 wieder zur Aufführung kam.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Michael Valentin
      Produktion Jörg Belohoubek
      Redaktion Matthias Latzel
      Christoph Bungartz
      Redaktionelle Leitung Jürgen Meier-Beer

      Gustav Mahlers erste Sinfonie hat eine bewegte Geschichte: Vermutlich beschäftigte sich Mahler schon als Student am Wiener Konservatorium immer wieder damit. Wann das Werk in D-Dur mit dem Beinamen "Titan" schließlich entstand, ist nicht genau belegt. Mehrfach bearbeitete der Künstler seine Komposition, verwarf Teile davon und schrieb sie neu. Bis schließlich seine "Hamburger Fassung" 1893 uraufgeführt wurde.

      In den Wirren zweier Weltkriege gingen Teile der Komposition wieder verloren. Durch intensive Quellenstudien und Recherchen gelingt es dem Dirigenten des NDR Sinfonieorchesters (heute: NDR Elbphilharmonie Orchester) Thomas Hengelbrock immer wieder, verloren geglaubte Werke aufzuspüren. Ihm ist es zu verdanken, dass diese besondere Hamburger Fassung der 1. Sinfonie in D-Dur im Jahre 2014 erstmals wieder zur Aufführung kommen konnte. Es spielt das NDR Sinfonieorchester (heute: NDR Elbphilharmonie Orchester) in der Hamburger Laeiszhalle.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 12.08.2022