• 03.07.2022
      17:40 Uhr
      Renaud Capuçon - Violine ohne Grenzen Schweiz/Frankreich 2021 | arte
       

      Ob in Salzburg, Hamburg, Lecce, Berlin, Lausanne, Paris oder Aix-en-Provence - klassische und zeitgenössische Musik prägen den beruflichen Alltag des Konzertsolisten und Kammermusikers Renaud Capuçon. Bei seinen Konzerten und Studioaufnahmen trifft er auf hochrangige Musikerinnen und Musiker aus aller Welt, darunter Daniel Barenboim, Martha Argerich, Lahav Shani und Gérard Caussé. Und auch vor neuen Herausforderungen schreckt Renaud Capuçon nicht zurück: Seit 2021 ist er künstlerischer Leiter des Orchestre de Chambre de Lausanne. Musikalische Einblicke in den Berufsalltag eines der herausragendsten Violinvirtuosen unserer Zeit.

      Sonntag, 03.07.22
      17:40 - 18:40 Uhr (60 Min.)
      60 Min.
      Stereo

      Ob in Salzburg, Hamburg, Lecce, Berlin, Lausanne, Paris oder Aix-en-Provence - klassische und zeitgenössische Musik prägen den beruflichen Alltag des Konzertsolisten und Kammermusikers Renaud Capuçon. Bei seinen Konzerten und Studioaufnahmen trifft er auf hochrangige Musikerinnen und Musiker aus aller Welt, darunter Daniel Barenboim, Martha Argerich, Lahav Shani und Gérard Caussé. Und auch vor neuen Herausforderungen schreckt Renaud Capuçon nicht zurück: Seit 2021 ist er künstlerischer Leiter des Orchestre de Chambre de Lausanne. Musikalische Einblicke in den Berufsalltag eines der herausragendsten Violinvirtuosen unserer Zeit.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Andy Sommer
      Romain Girard

      Stargeiger, Unternehmer, Aktivist für barrierefreie klassische Musik sowie Professor an der Haute Ecole de Musique de Lausanne (HEMU) und der Menuhin Academy: Der französische Violinvirtuose Renaud Capuçon ist sowohl aus den traditionellen als auch den digitalen Medien kaum mehr wegzudenken. Als Leiter von kreativen und innovativen Festivals wie in Gstaad und Aix-en-Provence hat er namhafte Größen der Klassikszene auf die Bühne geholt und Konzerte veranstaltet, die das klassische Repertoire in vielerlei Hinsicht sprengen. Mit seinem Innovationsgeist und Drang nach musikalischen Herausforderungen bildet Renaud Capuçon eine neue Generation von Musikerinnen und Musikern aus und vermittelt musikalisches Wissen und Leidenschaft.

      Die Dokumentation „Renaud Capuçon - Violine ohne Grenzen“ ist ein musikalisches Roadmovie und entstand im Laufe eines Jahres auf insgesamt sieben Reisen nach Salzburg, Hamburg, Lecce, Berlin, Lausanne, Paris und Aix-en-Provence. Renaud Capuçons Reisen sind geprägt von zahlreichen Erinnerungen, Projekten und Begegnungen. Unterwegs macht der Musiker Notizen, postet Fotos auf Instagram, bleibt über WhatsApp mit Familie und Freunden in Kontakt und organisiert seinen Berufsalltag.
      Renaud Capuçon gibt reihenweise Konzerte, macht zahlreiche Aufnahmen und hegt ein ebenso großes Interesse für klassische wie für zeitgenössische Musik. Er pflegt Freundschaften mit hochrangigen Musikerinnen und Musikern wie Daniel Barenboim, Martha Argerich, Lahav Shani und Gérard Caussé und scheut sich nicht vor neuen Projekten: Im Herbst 2021 übernahm er die künstlerische Leitung des Orchestre de Chambre de Lausanne.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.09.2022