• 29.05.2022
      12:30 Uhr
      Ist das Kunst? Was kostet die Kunst? | arte
       

      „Ein Kunstwerk wird nicht für jemanden gemacht,“ sagt der New Yorker Galerist Marc Glimcher, Inhaber einer der drei wichtigsten Galerien für Gegenwartskunst. „Es wird nur für sich selbst gemacht.“ Während Alicja Kwade gemeinsam mit Architektinnen, Statikern und Steinmetzen ihre Skulptur fertigt, versuchen ihre Galerien in New York und Berlin, die Finanzierung zu sichern und jemanden zu finden, der das Werk kaufen könnte. Zu einem viel höheren Betrag als seinem Materialwert, aber zu welchem?

      Sonntag, 29.05.22
      12:30 - 12:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      „Ein Kunstwerk wird nicht für jemanden gemacht,“ sagt der New Yorker Galerist Marc Glimcher, Inhaber einer der drei wichtigsten Galerien für Gegenwartskunst. „Es wird nur für sich selbst gemacht.“ Während Alicja Kwade gemeinsam mit Architektinnen, Statikern und Steinmetzen ihre Skulptur fertigt, versuchen ihre Galerien in New York und Berlin, die Finanzierung zu sichern und jemanden zu finden, der das Werk kaufen könnte. Zu einem viel höheren Betrag als seinem Materialwert, aber zu welchem?

       

      Stab und Besetzung

      Regie Felix von Boehm

      „Ein Kunstwerk wird nicht für jemanden gemacht,“ sagt der New Yorker Galerist Marc Glimcher, Inhaber einer der drei wichtigsten Galerien für Gegenwartskunst. „Es wird nur für sich selbst gemacht.“ Während Alicja Kwade gemeinsam mit Architektinnen, Statikern und Steinmetzen ihre Skulptur fertigt, versuchen ihre Galerien in New York und Berlin, die Finanzierung zu sichern und jemanden zu finden, der das Werk kaufen könnte. Zu einem viel höheren Betrag als seinem Materialwert, aber zu welchem?

      Große Ausstellungen in wichtigen Institutionen, hohe Preise auf Auktionen, breite Berichterstattung: All das fließt in die Preisgestaltung ein und dennoch gibt es keine Formel im mathematischen Sinne, mit der man den Preis eines Kunstwerkes bestimmen könnte.

      Anne Imhof probt inzwischen in Paris mit ihren Tänzerinnen und Performern für ihre bislang größte Schau. Kaufen wird man das Ergebnis nicht können. Dennoch muss ihr Ensemble bezahlt werden. So wie ihre ganze Ausstellung den Charakter und auch den Preis einer Bühnenshow hat. Sie sucht nach neuen, anderen Modellen der Zusammenarbeit mit Galerien und Mäzenen, anderen Formen der Finanzierung ihrer Vision.

      Amoako Boafo bekommt derweil ein Angebot aus der Modebranche: Dior will ihn und seine Kunst für eine Kollektion verpflichten. Verwässert das seinen künstlerischen Ansatz? Oder stärkt diese Aufmerksamkeit seine Community, die Kunstszene von Ghana, die er einbeziehen will, um ihr im Rest der Welt endlich angemessene Geltung zu verschaffen?

      Immer wieder versetzten schier unglaubliche Rekordwerte, die Kunstwerke bei internationalen Auktionen erzielen, die Welt in Erstaunen. Doch wie entsteht eigentlich der Wert eines Kunstwerkes? Was macht die Kunst zu Kunst? Und: Wer sind die entscheidenden Player? Die Mini-Serie „Ist das Kunst?“ macht sich auf die Suche nach Antworten. Gemeinsam mit drei der aktuell wichtigsten Kunstschaffenden - Alicja Kwade, Anne Imhof und Amoako Boafo - und begleitet ein Objekt von der ersten Idee auf seinem Weg zum heiß begehrten Kunstwerk. Die zweite Folge der Serie dreht sich um die Frage: Was kostet die Kunst?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.12.2022