• 25.05.2022
      18:50 Uhr
      Wir im Saarland - Kultur Moderation: Verena Sierra | SR Fernsehen
       

      Themen:

      • Historische Champagnerflaschen-Fabrik Homburg
      • Textile Arbeiten der saarländischen Künstlerin Sofie Dawo in Berlin.
      • Spektakuläre Hochseilakrobatik im Parc Explor Wendel

      Mittwoch, 25.05.22
      18:50 - 19:20 Uhr (30 Min.)
      30 Min.
      Stereo

      Themen:

      • Historische Champagnerflaschen-Fabrik Homburg
      • Textile Arbeiten der saarländischen Künstlerin Sofie Dawo in Berlin.
      • Spektakuläre Hochseilakrobatik im Parc Explor Wendel

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Verena Sierra
      Verena Sierra
      • Historische Champagnerflaschen-Fabrik Homburg

      Homburg war ein Zentrum der Glasindustrie im Saarland. Der Industrielle Heinrich Adolf Sigwart aus Oberfranken gründete zusammen mit seinem Compagnon Herrmann Möhrle 1911 im neuen Homburger Industriegebiet eine Champagnerflaschenfabrik. Die Nähe zu Frankreich und die gute Schienenanbindung waren dort günstig. Nach einem Streik und der Weltwirtschaftskrise 1932 endete die Ära der Fabrik in Homburg wieder- nach kaum zwanzig Jahren. Heute wissen nicht mehr viele Menschen davon. Dabei wurde in ihrer Stadt sogar Technikgeschichte geschrieben: Das Unternehmen erfand gegen den häufigen Flaschenbruch die Einbuchtung am Boden der Champagnerflasche, darauf hatte es sogar ein Patent.
      Durch die Glasfabrik entstanden weit über 500 Arbeitsplätze und viele junge Menschen von außerhalb kamen nach Homburg, um dort zu arbeiten. Sie brachten neue Ideen mit, engagierten sich in der Gemeinde und brachten die Gründung der Homburger SPD voran.

      • Textile Arbeiten der saarländischen Künstlerin Sofie Dawo in Berlin

      Sofie Dawo hat gerne experimentiert. Die 1926 in Sankt Ingbert geborene Künstlerin kochte Wolle, um sie fester für dreidimensionale Werke zu machen. Sie zerriss Fäden und schichtete sie zum Relief aufeinander. Ihre Textilarbeiten sind eine Abkehr von der traditionellen Webkunst und ein wichtiger Beitrag zur Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

      Dennoch war ihr Werk lange unbeachtet. Die Ausstellung „ Vom Material her gedacht“ in der Saarländischen Galerie in Berlin gibt einen Überblick über das textile Schaffen der 2010 in Saarbrücken verstorbene Sofie Dawo. Sie ist noch bis zum 4. Juni zu sehen, Dienstag bis Samstag von 14-18 Uhr.

      • Spektakuläre Hochseilakrobatik im Parc Explor Wendel

      Die Artistinnen und Artisten tanzen hoch oben in der Luft, auf einem Seil zwischen Überresten der ehemaligen Industrieanlage auf dem Parc Explor Wendel in Petite Rosselle. Die Open-Air-Show auf dem Gelände des Kohlemuseums wird Choreograf Rachid Ouramdane neu für diesen Ort schaffen. Die Ausführenden sind der berühmte Highliner Nathan Paulin, Galionsfigur dieser Disziplin und Inhaber mehrerer Rekorde, und ein Team aus schwindelfreien Athletinnen und Athleten.

      Das Open-Air-Spektakel „Les Traceurs“ ist eine Veranstaltung des Forbacher Theaters Le Carreau gemeinsam mit dem grenzüberschreitenden Festival PERSPECTIVES, das vom 2.-11.6. in Saarbrücken, Saargemünd und Saarlouis stattfindet.

      • Historische Champagnerflaschen-Fabrik Homburg

      Homburg war ein Zentrum der Glasindustrie im Saarland. Der Industrielle Heinrich Adolf Sigwart aus Oberfranken gründete zusammen mit seinem Compagnon Herrmann Möhrle 1911 im neuen Homburger Industriegebiet eine Champagnerflaschenfabrik. Die Nähe zu Frankreich und die gute Schienenanbindung waren dort günstig. Nach einem Streik und der Weltwirtschaftskrise 1932 endete die Ära der Fabrik in Homburg wieder- nach kaum zwanzig Jahren. Heute wissen nicht mehr viele Menschen davon. Dabei wurde in ihrer Stadt sogar Technikgeschichte geschrieben: Das Unternehmen erfand gegen den häufigen Flaschenbruch die Einbuchtung am Boden der Champagnerflasche, darauf hatte es sogar ein Patent.
      Durch die Glasfabrik entstanden weit über 500 Arbeitsplätze und viele junge Menschen von außerhalb kamen nach Homburg, um dort zu arbeiten. Sie brachten neue Ideen mit, engagierten sich in der Gemeinde und brachten die Gründung der Homburger SPD voran.

      • Textile Arbeiten der saarländischen Künstlerin Sofie Dawo in Berlin

      Sofie Dawo hat gerne experimentiert. Die 1926 in Sankt Ingbert geborene Künstlerin kochte Wolle, um sie fester für dreidimensionale Werke zu machen. Sie zerriss Fäden und schichtete sie zum Relief aufeinander. Ihre Textilarbeiten sind eine Abkehr von der traditionellen Webkunst und ein wichtiger Beitrag zur Kunst in der zweiten Hälfte des 20. Jahrhunderts.

      Dennoch war ihr Werk lange unbeachtet. Die Ausstellung „ Vom Material her gedacht“ in der Saarländischen Galerie in Berlin gibt einen Überblick über das textile Schaffen der 2010 in Saarbrücken verstorbene Sofie Dawo. Sie ist noch bis zum 4. Juni zu sehen, Dienstag bis Samstag von 14-18 Uhr.

      • Spektakuläre Hochseilakrobatik im Parc Explor Wendel

      Die Artistinnen und Artisten tanzen hoch oben in der Luft, auf einem Seil zwischen Überresten der ehemaligen Industrieanlage auf dem Parc Explor Wendel in Petite Rosselle. Die Open-Air-Show auf dem Gelände des Kohlemuseums wird Choreograf Rachid Ouramdane neu für diesen Ort schaffen. Die Ausführenden sind der berühmte Highliner Nathan Paulin, Galionsfigur dieser Disziplin und Inhaber mehrerer Rekorde, und ein Team aus schwindelfreien Athletinnen und Athleten.

      Das Open-Air-Spektakel „Les Traceurs“ ist eine Veranstaltung des Forbacher Theaters Le Carreau gemeinsam mit dem grenzüberschreitenden Festival PERSPECTIVES, das vom 2.-11.6. in Saarbrücken, Saargemünd und Saarlouis stattfindet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 14.08.2022