• 07.11.2022
      23:55 Uhr
      Lydia Spielfilm Deutschland 2021 | 3sat
       

      Aus dem Super-8-Archiv eines Ehepaars hat der Regisseur Christian Becker mit bedachter Auswahl einen Diamanten geschliffen über das Private.

      Ende der 1970er-Jahre gefilmt und 1992 in Tagebuchskizzen niedergeschrieben, erzählt der Film über zwei Dekaden hinweg aus dem Leben des Ehepaares Lydia und Wolfgang B. Zwischen Lebenskrise und Lebensfreude, voller Leidenschaft und disziplinierter Arbeit, getrieben von Überzeugungen und Zweifeln und der Angst vor einem tödlichen Zweittumor, berichten Lydias Schmalfilmaufnahmen und Wolfgangs Tagebuchtexte von der Schönheit und der Widrigkeit einer symbiotischen Ehe.

      Montag, 07.11.22
      23:55 - 00:15 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

      Aus dem Super-8-Archiv eines Ehepaars hat der Regisseur Christian Becker mit bedachter Auswahl einen Diamanten geschliffen über das Private.

      Ende der 1970er-Jahre gefilmt und 1992 in Tagebuchskizzen niedergeschrieben, erzählt der Film über zwei Dekaden hinweg aus dem Leben des Ehepaares Lydia und Wolfgang B. Zwischen Lebenskrise und Lebensfreude, voller Leidenschaft und disziplinierter Arbeit, getrieben von Überzeugungen und Zweifeln und der Angst vor einem tödlichen Zweittumor, berichten Lydias Schmalfilmaufnahmen und Wolfgangs Tagebuchtexte von der Schönheit und der Widrigkeit einer symbiotischen Ehe.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Christian Becker

      Aus dem Super-8-Archiv eines Ehepaars hat der Regisseur Christian Becker mit bedachter Auswahl einen Diamanten geschliffen über das Private.

      Ende der 1970er-Jahre gefilmt und 1992 in Tagebuchskizzen niedergeschrieben, erzählt der Film über zwei Dekaden hinweg aus dem Leben des Ehepaares Lydia und Wolfgang B. Sie Übersetzerin französischer Literatur, er Romanistik-Professor.

      Zwischen Lebenskrise und Lebensfreude, voller Leidenschaft und disziplinierter Arbeit, getrieben von Überzeugungen und Zweifeln und der Angst vor einem tödlichen Zweittumor, berichten Lydias Schmalfilmaufnahmen und Wolfgangs Tagebuchtexte splitterhaft von der Schönheit und der Widrigkeit einer symbiotischen Ehe. Das Beobachten zweier, die sich beobachten, schafft die überraschende und originelle Abbildung ehelicher Intimität.

      Der kurze Dokumentarfilm von Christian Becker wurde 2021 bei den "Internationalen Kurzfilmtagen Oberhausen" mit dem Preis des NRW Wettbewerbs und bei der "Duisburger Filmwoche" mit dem Preis der Stadt Duisburg ausgezeichnet.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Montag, 07.11.22
      23:55 - 00:15 Uhr (20 Min.)
      20 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.02.2023