• 29.06.2021
      00:55 Uhr
      Einfach das Ende der Welt Spielfilm Kanada/Frankreich 2016 | arte
       

      Der 34-jährige Schriftsteller Louis beschließt nach zwölf Jahren Abwesenheit, zu seiner Familie zurückzukehren und ihnen bei einem gemeinsamen Essen zu offenbaren, wie wenig Zeit ihm noch zum Leben bleibt. Denn Louis ist todkrank. Doch schon kurz nach seiner Ankunft reißen alte Wunden auf; es folgen laute Streitereien und schwere Anschuldigungen. Die Mutter und die beiden Geschwister scheinen immer noch nicht verkraftet zu haben, dass Louis ihnen vor zwölf Jahren den Rücken gekehrt hat, und sie lassen ihn einfach nicht zu Wort kommen.

      Nacht von Montag auf Dienstag, 29.06.21
      00:55 - 02:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

      Der 34-jährige Schriftsteller Louis beschließt nach zwölf Jahren Abwesenheit, zu seiner Familie zurückzukehren und ihnen bei einem gemeinsamen Essen zu offenbaren, wie wenig Zeit ihm noch zum Leben bleibt. Denn Louis ist todkrank. Doch schon kurz nach seiner Ankunft reißen alte Wunden auf; es folgen laute Streitereien und schwere Anschuldigungen. Die Mutter und die beiden Geschwister scheinen immer noch nicht verkraftet zu haben, dass Louis ihnen vor zwölf Jahren den Rücken gekehrt hat, und sie lassen ihn einfach nicht zu Wort kommen.

       

      Louis ist 34 Jahre alt, erfolgreicher Schriftsteller und sterbenskrank. Vor zwölf Jahren hat er seiner Familie, bestehend aus seiner aufgedrehten Mutter Martine, seinem streitsüchtigen Bruder Antoine und seiner jüngeren Schwester Suzanne, den Rücken gekehrt und sie seither nur wenige Male telefonisch oder postalisch kontaktiert. Als Louis sich entschließt, in seinen Heimatort zu reisen, um ihnen die schlechte Nachricht zu überbringen, ahnt er schon, dass es nicht leicht werden wird.

      Kaum angekommen, löst sich die Vorfreude seiner Familie in Luft auf und es folgen Sticheleien, verletzende Worte und schwere Anschuldigungen, die schließlich in einen großen Streit münden. Nur die zurückhaltende Schwägerin Catherine scheint die wahren Beweggründe seines Besuchs zu erahnen. Sie schweigt, während Louis die Chance bekommt, mit jedem einzelnen Familienmitglied ein Vier-Augen-Gespräch zu führen. Doch auch bei dieser Gelegenheit gelingt es ihm nicht auszusprechen, weswegen er gekommen ist. Stattdessen verharrt er still und teilnahmslos in einem Zuhause, das ihm immer mehr fremd erscheint.

      Im Kinofilm ist es ein Topos: das unter schlechten Vorzeichen stehende Familienessen. Xavier Dolan mixt einen Cocktail aus unterdrückten Gefühlen, verschwiegenen Geheimnissen und verlogenen Spielchen und serviert das Ganze der hochrangigsten Schauspielriege, die Frankreich zu bieten hat: Vor den Augen des hilflosen Gaspard Ulliel liefern sich Vincent Cassel, Léa Seydoux, Nathalie Baye und Marion Cotillard starke Wortgefechte und zeigen gekonnt das Misslingen von Kommunikation.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Montag auf Dienstag, 29.06.21
      00:55 - 02:25 Uhr (90 Min.)
      90 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 05.08.2021