• 04.07.2021
      10:15 Uhr
      Die schwarzen Ritter von Borgoforte Spielfilm Italien 1956 (Giovanni dalle Bande Nere) | MDR FERNSEHEN
       

      Ein spannender Abenteuerfilm um Liebe und Verrat, List und Intrigen vor historischem Hintergrund. Mit großem Aufwand und prominenten Darstellern des italienischen Films der 50er-Jahre inszeniert.

      Sonntag, 04.07.21
      10:15 - 11:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Ein spannender Abenteuerfilm um Liebe und Verrat, List und Intrigen vor historischem Hintergrund. Mit großem Aufwand und prominenten Darstellern des italienischen Films der 50er-Jahre inszeniert.

       

      Stab und Besetzung

      Giovanni dalle Bande Nere Vittorio Gassman
      Emma Caldana Constance Smith
      Gaspar Gérard Landry
      Anna Anna-Maria Ferrero
      Salvatore, der Mönch Philippe Hersent
      Tomaso Caldana Mario Colli
      Camillo De Sermoneta Edoardo Toniolo
      Giovanni dalle Bande Nere Vittorio Gassmann
      Anna Anna Maria Ferrero
      Lumaca Silvio Bagolini
      Stefano, der Arzt Ubaldo Lay
      Graubärtiger Kumpan von Gaspar Gino Scotti
      Regie Sergio Grieco
      Musik Roberto Nicolosi
      Kamera Alvaro Mancori
      Drehbuch Sandro Continenza
      Italo De Tuddo
      Carlo Veo
      Ottavio Poggi

      Zu Beginn des 16. Jahrhunderts kämpft die Liga der italienischen Adligen gegen den Einmarsch der Armee des französischen Königs Franz I. Zeitgleich wächst für beide Seiten die Gefahr eines Angriffs durch die Söldnertruppen des deutschen Kaisers Karl V. Unter den Italienern kämpft auch Giovanni de Medici, der berühmteste Sohn Caterina Sforzas, als furchtloser Söldnerhauptmann. Er ist überall unter dem Namen Giovanni dalle Bande Nere bekannt, weil seine Söldner ein schwarzes Band als Abzeichen tragen.

      Keiner ist ihm im Kampf gewachsen und das schürt den Neid seines Mitstreiters Gaspar. Heimlich verhandelt der mit Abgesandten Karls V. Als sich die Liga darauf verständigt, gemeinsame Sache mit den Franzosen gegen die Deutschen zu machen, ermordet Gaspar hinterhältig Camillo De Sermoneta, Giovannis Vertrauten, um Streit zu stiften. Als Giovanni zur Vergeltung mit seinen Leuten das Gasthaus plündert, in dem Sermoneta ermordet wurde, trifft er auf die junge Emma Caldana. Es ist bei beiden Liebe auf den ersten Blick. Allerdings weiß Emma nicht, dass sie dem berüchtigten Söldnerhauptmann Giovanni de Medici gegenübersteht, über dessen Gräueltaten sie sich sehr beklagt. Für Giovanni ist dies seine erste Liebe und der Beginn seiner Läuterung.

      Er zieht in den Kampf gegen die Franzosen, verspricht aber Emma, die Stadt Caravaggio, in der ihre Mutter und ihr Bruder Tomaso weilen, zu verschonen. Giovanni gewinnt im Kampf gegen die Franzosen, doch entgegen seinem Befehl lässt der Intrigant Gaspar die Stadt plündern. Auch Emmas Mutter und ihr Bruder werden getötet. Jetzt erfährt Emma auch, dass ihr Geliebter eben jener verruchte Söldnerhauptmann ist. Tief enttäuscht wendet sie sich von ihm ab. Aber das wahre Gesicht von Gaspar hat Giovanni noch immer nicht erkannt.

      Als sich die Italiener mit den Franzosen gegen die Deutschen verbünden, plant Gaspar den endgültigen Verrat.

      Ein spannender Abenteuerfilm nach einem Roman von Luigi Capranica um Liebe und Verrat vor historischem Hintergrund. Sergio Grieco inszenierte ihn mit großem Aufwand und prominenten Darstellern des italienischen Films der 1950er-Jahre, in der Hauptrolle ist Vittorio Gassman zu sehen. Er war einer der ganz Großen des italienischen Kinos der Nachkriegszeit. Er spielte alles: Den biederen Gentleman, den wilden Bösewicht, den albernen Clown und den Grandseigneur. Seine Landsleute verehren ihn noch heute.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Sonntag, 04.07.21
      10:15 - 11:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.08.2021