• 03.07.2021
      00:05 Uhr
      Der Kameramörder Spielfilm Schweiz 2010 | 3sat
       

      Zwei befreundete Paare verbringen das Osterwochenende am Neusiedlersee. Dort taucht ein mysteriöses Snuff-Video auf, in dem drei Kinder in unmittelbarer Nähe des Hauses gequält werden. Die emotionalen Spannungen des Quartetts schlagen zusehends in offene Feindseligkeit um. Gegenseitiges Misstrauen und Anschuldigungen verwandeln das idyllische Wochenende der Freunde in einen Albtraum.

      Nacht von Freitag auf Samstag, 03.07.21
      00:05 - 01:40 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

      Zwei befreundete Paare verbringen das Osterwochenende am Neusiedlersee. Dort taucht ein mysteriöses Snuff-Video auf, in dem drei Kinder in unmittelbarer Nähe des Hauses gequält werden. Die emotionalen Spannungen des Quartetts schlagen zusehends in offene Feindseligkeit um. Gegenseitiges Misstrauen und Anschuldigungen verwandeln das idyllische Wochenende der Freunde in einen Albtraum.

       

      Thomas und seine neue Freundin Sonia verbringen Ostern am Neusiedlersee. Sie haben ein zweites Paar eingeladen: Heinrich, ein alter Freund von Thomas und dessen Frau Eva, mit der Thomas offenbar mehr als eine langjährige Freundschaft verbindet. Nach der Ankunft der Gäste weichen unverbindliche Freundlichkeiten bald einer zunehmend gereizten Stimmung. Als der benachbarte Bauer erzählt, dass die drei Kinder seiner Schwester spurlos verschwunden sind, schlagen die emotionalen Spannungen des Quartetts zusehends in offene Feindseligkeit um.

      Bei einem Spaziergang in der näheren Umgebung ihres Hauses hat Sonia beobachtet, wie Heinrich in einem Gebüsch etwas Rotes gefunden hat. Wieder zu Hause will sie wissen, was es war. Heinrich gibt zu, dass er die Stelle im Gebüsch aus einem Snuff-Video wiedererkannt hat, das er neulich im Internet gesehen hat. Ja, er schaue sich hin und wieder solche Videos an, aber er sei deswegen noch kein Kindesentführer. Der Abend klingt aus, es wird gespielt, gescherzt, getrunken.

      Am anderen Morgen wird Heinrich wegen des Videos von der Polizei vernommen und darf den Ort vorläufig nicht verlassen. Als kurz darauf Sonia im Schuppen eine Videokamera findet, fällt der Verdacht auf Thomas. Es kommt zu einem Schlagabtausch zwischen den zwei Freunden - bis aus der Nachbarschaft die Meldung kommt, dass der Kindesentführer gefasst und geständig sei. Kurz darauf werden die vermissten Kinder von Tauchern tot aus dem See gezogen.

      Heinrich und Eva fahren nach Hause. Am Fernsehen wird berichtet, dass es sich beim vermeintlichen Täter um jemanden handle, der ein falsches Geständnis abgelegt habe, um sich wichtig zu machen. Sonia erkennt im Video, das nochmals gezeigt wird, die Turnschuhe des Täters, sie hat sie beim Aufräumen unter dem Bett gefunden. Als Thomas sich Sonia nun nähert, kriegt sie Angst, kehrt den Spieß jedoch um und schlägt Thomas Versteckspielen vor. Er geht darauf ein und beginnt, von 100 zurückzuzählen. Sonia läuft so schnell sie kann vom Haus weg.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Freitag auf Samstag, 03.07.21
      00:05 - 01:40 Uhr (95 Min.)
      95 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.08.2021