• 21.06.2021
      20:15 Uhr
      Die Ernährungsfalle Wie die Zukunft des Essens gelingen kann | ARD-alpha
       

      Beim Essen haben wir es gerne Bio und gesund, aber die Folgen unseres Ernährungsstils machen wir uns kaum bewusst: Unsere Nahrungsmittel werden häufig dort produziert, wo es am billigsten ist, und ruinieren dort die Menschen und die Umwelt. Die Doku zeigt am Beispiel dreier Familien konkret, wie sich unser Essenskonsum auf die Welt um uns auswirkt. Bewusst und regional essen ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch unentbehrlich, um der globalen Ernährungsfalle zu entkommen.

      Montag, 21.06.21
      20:15 - 21:45 Uhr (90 Min.)
      90 Min.
      Stereo

      Beim Essen haben wir es gerne Bio und gesund, aber die Folgen unseres Ernährungsstils machen wir uns kaum bewusst: Unsere Nahrungsmittel werden häufig dort produziert, wo es am billigsten ist, und ruinieren dort die Menschen und die Umwelt. Die Doku zeigt am Beispiel dreier Familien konkret, wie sich unser Essenskonsum auf die Welt um uns auswirkt. Bewusst und regional essen ist nicht nur gut für die Gesundheit, sondern auch unentbehrlich, um der globalen Ernährungsfalle zu entkommen.

       

      Beim Essen haben wir es gerne biologisch und gesund, aber über die Folgen unseres Ernährungsstils machen wir uns kaum Gedanken: Unsere Nahrungsmittel werden dort produziert, wo es am billigsten ist. Die Tomate zum Beispiel würde überall in Europa wachsen, aber sie kommt aus spanischen Zeltstädten, wo Mensch und Umwelt besonders darunter leiden. Neben dem Faktor des kostengünstigen Anbaus hat diese Auslagerung auch damit zu tun, dass in Mitteleuropa nicht ausreichend Agrarflächen vorhanden sind. Durchschnittlich würde es die doppelte Menge an Anbaufläche benötigen, um unsere Bedürfnisse und Essgewohnheiten zu erfüllen. Der Film zeigt am Beispiel dreier Familien, wie sich unser Essenskonsum auf die Welt um uns herum auswirkt.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 31.07.2021