• 05.05.2023
      20:15 Uhr
      Das schwarze Quadrat Spielfilm Deutschland 2021 | arte Copyright: © ZDF/arte/Felix Novode Oliveira - © ZDF/arte/Felix Novode Oliveira
       

      Die Kunstdiebe Vincent und Nils haben das berühmte russische Gemälde „Das schwarze Quadrat“ gestohlen. Das Bild soll auf einem Kreuzfahrtschiff an den Käufer übergeben werden. Um auf das Schiff zu kommen, überwältigen sie kurzerhand zwei Passagiere. Dummerweise waren die beiden Teil des Showprogramms - und so besteht Vincents und Nils‘ Tarnung darin, als David Bowie- und Elvis Presley-Imitatoren aufzutreten.
      Trotz ihrer Bemühungen, nicht aufzufliegen, bekommen bald mehrere Crewmitglieder Wind von ihrer wahren Identität und ihrem wertvollen Diebesgut. An Bord entbrennt ein Katz-und-Maus-Spiel.

      Freitag, 05.05.23
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

      Die Kunstdiebe Vincent und Nils haben das berühmte russische Gemälde „Das schwarze Quadrat“ gestohlen. Das Bild soll auf einem Kreuzfahrtschiff an den Käufer übergeben werden. Um auf das Schiff zu kommen, überwältigen sie kurzerhand zwei Passagiere. Dummerweise waren die beiden Teil des Showprogramms - und so besteht Vincents und Nils‘ Tarnung darin, als David Bowie- und Elvis Presley-Imitatoren aufzutreten.
      Trotz ihrer Bemühungen, nicht aufzufliegen, bekommen bald mehrere Crewmitglieder Wind von ihrer wahren Identität und ihrem wertvollen Diebesgut. An Bord entbrennt ein Katz-und-Maus-Spiel.

       

      Der erfahrene Kunstdieb Vincent hat das millionenschwere russische Gemälde „Das schwarze Quadrat“ gestohlen - sein letzter großer Coup vor dem Ruhestand. Das Bild soll auf einem Kreuzfahrtschiff an den Käufer übergeben werden. Da die Beschaffung von Tickets und gefälschten Pässen fehlschlägt, überwältigen Vincent und sein junger Handlanger Nils kurz vor Auslaufen des Schiffes zwei Passagiere und nehmen deren Plätze ein. Doch es stellt sich heraus: Die vermeintlichen Urlauber sollten an Bord als David Bowie- und Elvis Presley-Imitatoren auftreten.

      Prompt müssen der verkannte Künstler Vincent und der kleptomanische Nils die beiden Entertainer ersetzen. Verzweifelt versuchen sie ihre Tarnung aufrechtzuerhalten und improvisieren sich durch das tägliche Bühnenprogramm. Doch sie haben die Rechnung nicht mit den anderen Crewmitgliedern gemacht. Der Bordpianistin Mia und dem Gentleman Host Levi kommen Vincent und Nils höchst verdächtig vor. Trotz ihrer Bemühungen, nicht aufzufliegen, sind ihnen bald nicht nur Mia und Levi auf der Spur, sondern auch die Crewmanagerin Helen und der Chef der Security Bernhard bekommen Wind von ihrer wahren Identität - und von ihrem wertvollen Diebesgut.

      Nils wird schließlich enttarnt, und Vincent merkt vor lauter Verliebtheit nicht, dass seine Bekanntschaft aus der Bordbar, die kunstsinnige Martha, nur deshalb seine Nähe sucht und ihm Modell sitzt, weil auch sie nur eines will - „Das schwarze Quadrat“. An Bord entbrennt ein wildes Katz-und-Maus-Spiel durch die Welt der Kunstliebhaber, Diebe und Betrüger, der zaghaften Liebe und der schillernden Shows, der Fälschungen und Intrigen - doch wer hat am Ende das echte „Schwarze Quadrat“?

      Beim „Schwarzen Quadrat“ handelt es sich um ein reales Gemälde des russischen Künstlers Kasimir Malewitsch, welches als Ikone der Moderne gilt. Eines seiner schwarzen Quadrate, das häufiger als Motiv auftaucht, gilt ebenfalls seit 1915 als verschollen. In Peter Meisters skurrilem Spielfilmdebüt spielt die abstrakte Kunst eine entscheidende Rolle. Mitwirkende Darsteller sind unter anderem Bernhard Schütz, aktuell auch in dem deutschen Netflix-Erfolg „Barbaren“ zu sehen, Jacob Matschenz, ausgezeichnet auf der Berlinale, dem Max Ophüls Festival und beim Grimme-Preis, sowie Sandra Hüller, unter anderem bekannt für ihre herausragende Leistung in Maren Ades preisgekröntem Werk „Toni Erdmann“.

      "Das schwarze Quadrat" eröffnete die 55. Internationalen Hofer Filmtage 2021 und wurde u.a. mit dem „Förderpreis Neues Deutsches Kino“ ausgezeichnet. Begründung der Jury: „In einem irrwitzigen Tempo, mit einem großartigen Ensemble aus faszinierenden und liebenswürdigen Schlitzohren inszeniert Autodidakt Peter Meister die Screwball-Komödie um ein absolutes Kunstwerk: das Gemälde "Das schwarze Quadrat" von Kasimir Malewitsch.“

      Peter Meister selbst sagt zu seinem Spielfilmdebüt: "Das großartige Schauspieler-Ensemble hat es geschafft, dieser skurrilen Geschichte eine solch glaubwürdige Ernsthaftigkeit zu verleihen, dass die komödiantischen Elemente in meinen Augen besonders komisch sind, weil sie nie platt, sondern immer dramaturgisch fundiert sind.

      Bei aller Groteske ist DAS SCHWARZE QUADRAT für mich immer Komödie, nie Comedy."

      In den Hauptrollen glänzen Bernhard Schütz, Jacob Matschenz und Sandra Hüller.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 05.05.23
      20:15 - 21:50 Uhr (95 Min.)
      95 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 11.06.2023