• 04.01.2023
      00:45 Uhr
      Duell der Degen Spielfilm Frankreich/Deutschland/Italien 1997 (Le Bossu) | arte
       

      Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts: Haudegen Lagardère schwört Rache für den Mord an seinem Freund, dem Herzog von Nevers. Er nimmt dessen uneheliche Tochter Aurore zu sich und duelliert sich über Jahre hinweg mit dem Mörder und dessen Spießgesellen. - Ein Mantel-und-Degen-Film, der unter anderem mit seinem detailverliebten Kostümbild punkten kann, nach der bereits mehrfach verfilmten Romanvorlage „Der Bucklige” (1857) von Paul Féval.

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 04.01.23
      00:45 - 02:50 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo

      Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts: Haudegen Lagardère schwört Rache für den Mord an seinem Freund, dem Herzog von Nevers. Er nimmt dessen uneheliche Tochter Aurore zu sich und duelliert sich über Jahre hinweg mit dem Mörder und dessen Spießgesellen. - Ein Mantel-und-Degen-Film, der unter anderem mit seinem detailverliebten Kostümbild punkten kann, nach der bereits mehrfach verfilmten Romanvorlage „Der Bucklige” (1857) von Paul Féval.

       

      Frankreich, Ende des 17. Jahrhunderts: Der Erbschleicher Graf von Gonzague gibt dem Fechtmeister Lagardère den Auftrag, seinen wohlhabenden Cousin zu ermorden, den Herzog von Nevers, um sich dessen Erbe anzueignen. Doch der Herzog behauptet sich in einem Degenduell und stellt Lagardère als Leibwächter ein. Als Nevers von der Existenz seines unehelich geborenen Kindes erfährt, entschließt er sich, die Mutter zu heiraten. Kurzerhand reist er zum abgelegenen Schloss von deren Vater. Doch nach der Hochzeit stürmen Gonzague und seine Männer das Schloss und richten ein Blutbad an. Nur Lagardère und das Kind - inzwischen rechtmäßige Erbin des gewaltigen Vermögens des Herzogs - können fliehen. Lagardère schwört dem sterbenden Nevers, ihn zu rächen.

      Eine reisende Theatergruppe aus Italien hilft Lagardère und dem Kind Aurore, sich vor Gonzague zu verstecken, und täuscht ihren Tod vor. 20 Jahre vergehen, bis Gonzague herausfindet, dass die beiden überlebt haben. Auf ein Neues versucht er, sie umzubringen. Doch Lagardère gewinnt in der Verkleidung eines Buckligen das Vertrauen von Gonzague und beginnt, für ihn als Buchhalter zu arbeiten - seine Rachepläne nehmen ihren Lauf.

      Der Regisseur Philippe de Broca (1933-2004) gewann 1960 den Silbernen Bären für „Liebesspiele” und wurde mit seinen Werken bei zahlreichen anderen Filmfestivals und Preisverleihungen - darunter auch bei den Oscars - nominiert. „Duell der Degen” ist eine Verfilmung des Romans „Der Bucklige” (1857) von Paul Féval. Der Film wurde für neun Césars nominiert, unter anderem für den besten Film, und gewann die Auszeichnung für die Kostüme von Christian Gasc.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 04.01.23
      00:45 - 02:50 Uhr (125 Min.)
      125 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 03.02.2023