• 29.09.2022
      23:00 Uhr
      Die schwarzen Schmetterlinge (5/6) Frankreich 2021 (Les papillons noir) | arte Mediathek
       

      Endlich erfährt Adrien, was Nastya und Albert verbindet. Sie ist die kleine Tochter von Solanges Vater, den Albert erstochen hat. Adrien ist außer sich deswegen und konfrontiert den alten Mann. Als der kranke Albert sich Insulin spritzt, erfährt Adrien, dass Albert am selben Typ vererbbarer Diabetes leidet wie er. Albert ist Adriens biologischer Vater. Blind vor Wut erstickt Adrien ihn. Was wird nun aus Kommissar Carrel in Alberts Keller?
      Ein Jahr später lebt Adrien nach Fertigstellung des Romans mit Nora und ihrem gemeinsamen Baby auf Korsika. Als er beruflich nach Paris muss und auf seine Mutter trifft, stellt er sie zur Rede.

      Donnerstag, 29.09.22
      23:00 - 23:45 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Endlich erfährt Adrien, was Nastya und Albert verbindet. Sie ist die kleine Tochter von Solanges Vater, den Albert erstochen hat. Adrien ist außer sich deswegen und konfrontiert den alten Mann. Als der kranke Albert sich Insulin spritzt, erfährt Adrien, dass Albert am selben Typ vererbbarer Diabetes leidet wie er. Albert ist Adriens biologischer Vater. Blind vor Wut erstickt Adrien ihn. Was wird nun aus Kommissar Carrel in Alberts Keller?
      Ein Jahr später lebt Adrien nach Fertigstellung des Romans mit Nora und ihrem gemeinsamen Baby auf Korsika. Als er beruflich nach Paris muss und auf seine Mutter trifft, stellt er sie zur Rede.

       

      Adrien wird erneut an seine Grenzen gebracht, als Albert endlich die ganze Geschichte über Nastya preisgibt. Nastya ist das kleine Mädchen, das damals als Waisenkind zurückblieb, als Albert Solanges Vater und dessen Frau erstochen hat. Adrien kann kaum fassen, was er da hört, und stellt Albert zur Rede. Die Information, dass Nastya Solanges Schwester ist, hätte er gerne erfahren, bevor er sich auf sie einließ. Albert ist sich keiner Schuld bewusst, Adrien habe doch die chronologische Reihenfolge der Erzählung gewünscht.

      Als Adrian dann noch erfährt, dass Albert - ebenso wie er - an einer vererbbaren Diabetes-Variante leidet, zählt Adrien eins und eins zusammen: Albert ist sein leiblicher Vater. Adrien verliert den Boden unter den Füßen und kann sich nicht mehr beruhigen. Albert hat ihn also nur engagiert, um seinen Sohn kennenzulernen, bevor er stirbt. Voller Wut drückt Adrien Albert kurzerhand die Luft mit einem Kissen ab. Der Tod eines alten kranken Mannes werde wohl keinen Verdacht auf eine Straftat hervorrufen.

      Währenddessen befindet sich Kommissar Carrel immer noch unbemerkt in Alberts Keller. Mathilde ist die Einzige, die nach ihm sucht. Ein Jahr später stößt sie dann auf Carrels gesamte Recherche und erfährt endlich mehr über sein Verschwinden.

      Zur gleichen Zeit leben Adrien, Nora und ihr Baby Roman auf Korsika. Adriens Buch „Die schwarzen Schmetterlinge“ ist ein voller Erfolg. Als er beruflich nach Paris muss, trifft er bei einer Lesung unverhofft auf seine Mutter Catherine. Adrien hatte nach dem Schock mit Albert den Kontakt zu seiner Mutter abgebrochen. Das Vertrauen ist dahin, nicht einmal den Enkelsohn will Adrien ihr vorstellen. Catherine möchte sich mit Adrien versöhnen und bittet um eine Aussprache. Doch kann Adrien die ganze Wahrheit überhaupt vertragen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022