• 18.10.2022
      20:15 Uhr
      Visite Moderation: Vera Cordes | NDR Fernsehen
       

      Themen:

      • Magenverkleinerung: OP gegen starkes Übergewicht und die Folgen
      • Husten, Engegefühl in der Brust, Atemnot: moderne Behandlung bei Asthma
      • Unklare Rückenschmerzen: das Iliosakralgelenk kann schuld sein

      Dienstag, 18.10.22
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

      Themen:

      • Magenverkleinerung: OP gegen starkes Übergewicht und die Folgen
      • Husten, Engegefühl in der Brust, Atemnot: moderne Behandlung bei Asthma
      • Unklare Rückenschmerzen: das Iliosakralgelenk kann schuld sein

       
      • Magenverkleinerung: OP gegen starkes Übergewicht und die Folgen

      Für Menschen mit extremem Übergewicht haben sich Eingriffe wie Magenbypass oder Schlauchmagen bewährt. Unter bestimmten Voraussetzungen übernehmen Krankenkassen die Kosten einer Magenverkleinerung.
      Die Fettleibigkeit (Adipositas) ist ein Problem, das in Deutschland immer weiter um sich greift. Jeder fünfte Mensch ist hierzulande stark übergewichtig, belastet damit seine Gelenke und hat ein hohes Risiko, an Folgeerkrankungen wie Diabetes, Bluthochdruck, Herzinfarkt oder Schlaganfall zu erkranken.
      Damit liegt Deutschland weit vor vielen Nachbarländern. Und in den vergangenen Jahren ist der Anteil der Deutschen mit schwerem Übergewicht (Adipositas Grad II) kontinuierlich gewachsen, auf mittlerweile acht Prozent der Frauen und fünf Prozent der Männer.

      • Husten, Engegefühl in der Brust, Atemnot: moderne Behandlung bei Asthma

      In Deutschland haben etwa fünf bis sieben Prozent der Menschen eine Asthmaerkrankung. Immer wieder kommt es zu Husten, Engegefühl im Brustkorb und Atemnot, im schlimmsten Fall droht Lebensgefahr. Auslöser sind oftmals Allergien, die auf die Bronchien gehen, aber auch ohne nachgewiesene Allergie kann es zu Asthma kommen. Eine entscheidende Rolle für die Behandlung spielen verschiedene Sprays, Cortisonsprays gegen Entzündungen und Mittel zur akuten Erweiterung der Bronchien bei einem Anfall. Beim Inhalieren ist die richtige Anwendung entscheidend. Und für schwere Asthmaformen gibt es mittlerweile moderne Arzneimittel, die besser helfen als Cortisontabletten.

      • Unklare Rückenschmerzen: das Iliosakralgelenk kann schuld sein

      Einige Menschen plagen sich jahrelang mit Rückenschmerzen, ohne zu wissen, dass ein kleines Gelenk im unteren Rücken ihre Schmerzen verursacht. Das Iliosakralgelenk, kurz ISG, wird auch Kreuzbein-Darmbein-Gelenk genannt. Mit straffen Bändern verbindet es die untere Wirbelsäule mit dem Becken. Das Iliosakralgelenk ist durch den festen Halteapparat nur wenig beweglich, kann aber durch Fehlhaltungen verschoben werden. Bereits kleinste Verschiebungen im Iliosakralgelenk lösen unter Umständen starke Rückenschmerzen aus. Eine Blockade des Iliosakralgelenks, eine sogenannte ISG-Blockade, kann auch durch eine plötzliche Krafteinwirkung beim Sport oder bei einem Unfall entstehen. Doch es gibt einen Weg, diese Rückenschmerzen zu behandeln: durch Mobilisation des ISG und krankengymnastische Übungen lassen sich häufig die Schmerzen in den Griff bekommen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Dienstag, 18.10.22
      20:15 - 21:15 Uhr (60 Min.)
      60 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 08.12.2022