• 30.11.2022
      03:00 Uhr
      phoenix history 100 Jahre Tutanchamun | phoenix
       

      Darin die Dokumentationen:

      • Der Fall Tutanchamun - Reise in die Ewigkeit
      • Der Fall Tutanchamun - Das Vermächtnis
      • Der Fall Tutanchamun - Die Grabkammer

      Nacht von Dienstag auf Mittwoch, 30.11.22
      03:00 - 05:30 Uhr (150 Min.)
      150 Min.
      Stereo

      Darin die Dokumentationen:

      • Der Fall Tutanchamun - Reise in die Ewigkeit
      • Der Fall Tutanchamun - Das Vermächtnis
      • Der Fall Tutanchamun - Die Grabkammer

       
      • Der Fall Tutanchamun - Reise in die Ewigkeit

      Film von Jamie Simpson, BBC

      Die alten Ägypter haben uns Weltwunder der Architektur, Gräber voller Hieroglyphen und einen mysteriösen Totenkult hinterlassen. Ein junger Pharao gewährt unglaubliche Einblicke in die Hochkultur Ägyptens. Die dreiteilige Serie stellt den Pharao in seinen letzten Tagen als Gottkönig vor. Gezeigt wird, wie Tutanchamun als 19-Jähriger eine der fortschrittlichsten Zivilisationen seiner Zeit regierte.

      Tutanchamun ein Name, der zu Phantasiereisen in das alte Ägypten einlädt, Bilder vom Glanz seiner prunkvoll gearbeiteten Totenmaske und vom unschätzbaren Wert seiner Grabbeigaben hervorruft. Mit dem Gottkönig aus dem alten Theben sind rund um den Globus viele Vorstellungen und Annahmen verbunden, die in der Forschung immer wieder neu beleuchtet und geprüft werden.

      Der Fund seines Grabes zählt zu den bedeutendsten archäologischen Entdeckungen aller Zeiten, die Grabbeigaben gelten als einer der wertvollsten Goldschätze der Welt. Zugleich gibt das Grab des Tutanchamun auch heute 100 Jahre nach seiner Entdeckung im Jahr 1922 - immer wieder neue Rätsel auf. Wie hat der junge König regiert? Welche Allianzen pflegte er? Welche Rückschlüsse lassen sich aus den Grabbeigaben für seine Essgewohnheiten ziehen, wie stand es um seine Gesundheit? Und nicht zuletzt: Wie ist sein früher Tod zu erklären? Neue Erkenntnisse zu diesen Fragen ermöglichen moderne Forschungsmethoden wie 3D Scans und DNA-Analysen der Mumie: Dass diese zahlreiche Interpretationen zulassen und zu überaus spannenden und auch gegensätzlichen Schlussfolgerungen führen, davon berichtet die dreiteilige Reihe Tutanchamun.

      Dan Snow, Raksha Dave und John Sergeant erzählen in der ersten Folge der dreiteiligen Reihe die dramatische Geschichte vom Leben und Tod Tutanchamuns und wie es dazu kam, dass Howard Carter die Grabstätte im November 1922 nach vielen vergeblichen Versuchen schließlich doch noch im Tal der Könige entdeckt hat. Das Team erhält vor Ort ungewöhnliche Einblicke in die Forschungsarbeit der Archäolog:innen, rekonstruiert mit Ihnen Alltagsszenen des Alten Ägypten und darf in Depots und Werkstätten auf das blicken, was der Öffentlichkeit sonst verborgen bleibt: Die Reise in die Ewigkeit führt in die Nekropole von Gizeh und in die Forschungsabteilungen des großen ägyptischen Museums. Dort - rund zwei Kilometer von der Totenstadt entfernt- öffnen hochspezialisierte Forschungsteams ihre Labore und Werkstätten und erlauben Einblicke in die faszinierenden Welt des alten Ägypten.

      • Der Fall Tutanchamun - Das Vermächtnis

      Film von Jamie Simpson, BBC

      In der zweiten Folge des Dreiteiler begeben sich Dan Snow, Raksha Dave und John Sergeant auf eine Zeitreise zurück in das Jahr 1922 damals hatte Howard Carter die Chance, nach langer ergebnisloser Suche einen letzten Grabungsversuch zu leiten. Während sein Finanzier Lord Carnarvon die Mittel für die Arbeiten zur Verfügung stellte, folgte der Archäologe einem Hinweis, der schließlich zum spektakulären Fund der Grabstätte führte. Das Vermächtnis empfindet die Details der archäologischen Methoden nach, erzählt von Routinen und Besonderheiten des Teams um Howard Carter und macht deutlich, dass die Ruhe im Tal der Könige von dem Tag an beendet war, an dem Howard Carter die Presse von dem Fund informiert. Denn die Nachricht von dem spektakulären Fund interessierte eine Weltöffentlichkeit, die an der Erfolgsgeschichte teilhaben und die Archäologie feiern wollte. Mythen, wie die Geschichte vom Fluch, der das Grab schützen sollte, gehören ebenso zur Grabungsgeschichte wie die Tatsache, dass das Tal der Könige bis heute zu den wichtigsten Touristenattraktionen Ägyptens zählt und jährlich viele Reisende anzieht.

      • Der Fall Tutanchamun - Die Grabkammer

      Film von Jamie Simpson, BBC

      In der dritten Folge werden die Lebensumstände Tutachnamuns anhand der archäologischen Funde rekonstruiert. Die Schätze, Grabbeigaben und die Mumie selbst werden neu untersucht, wobei eini

      ge unerwartete Besonderheiten erkennbar werden. Auch das Grab selbst ermöglicht interessante Rückschlüsse auf das Leben des Kindkönigs. Tutanchamun wurde sehr schnell und eher nachlässig begraben, vermutlich aus politischen Gründen.

      Die letzte Folge des Dreiteilers um Leben und Sterben des legendären Tutanchamun kommen dem jugendlichen Gottkönig besonders nah. Dan Snow, Raksha Dave und John Sergeant spüren vor allem der Frage nach, was den Tod des jungen, kinderlosen Herrschers herbeigeführt haben könnte. Mit atemberaubenden Präzision lässt sich ermitteln, dass der junge Mann im Laufe seines Lebens an Malaria erkrankt und schon von Geburt an gesundheitlich beeinträchtigt war. Grabbeigaben wie Heilpflanzen, Gehstöcke, Zepter und Bekleidung weisen darauf hin, dass der Pharao unter einer Gehbehinderung litt und offenbar nicht lange stehen konnte. Mittels moderner Diagnoseverfahren lässt sich darüber hinaus ermitteln, was den Tod des damals erst 18jährigen herbeigeführt hat. An der der Mumie ist ein offener Beinbruch zu erkennen, der vermutlich eine Sepsis ausgelöst und nach wenigen Tagen den Tod des jungen Königs herbeigeführt hat. Ob die Verletzung bei einer Kriegshandlung entstand oder ob der junge König im Alltag gestürzt ist, bleibt ein Geheimnis.

      In „phoenix history“ erinnern wir an herausragende historische Ereignisse und Entwicklungen, mit deren Vermittlung und Einordnung phoenix einen wichtigen Beitrag zur Meinungsbildung leistet. Von der Antike bis zur aktuellen Zeitgeschichte spannt sich der Erinnerungsbogen. Auf diesen historischen Zeitreisen zeigen wir klassische Dokumentationen, Reportagen im Stil einer historischen Spurensuche bis hin zu großen zeitgeschichtlichen Doku-Dramen. Mit dieser Vielfalt der Formen wollen wir komplexe Themen besser verständlich machen.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 10.06.2023