• 01.08.2021
      12:15 Uhr
      phoenix runde Im Namen des Volkes - Wie gerecht ist das Recht? | phoenix
       

      Jeden Tag urteilen Gerichte im Namen des Volkes. Doch zwischen diesem angewandten Recht und der gefühlten Gerechtigkeit klafft oft eine Lücke. So kommt es immer wieder vor, dass Unschuldige bestraft und Schuldige zu mild behandelt werden. War es angemessen, den Wettermoderator Jörg Kachelmann 2010 vier Monate in Untersuchungshaft zu nehmen? Warum sind Personen, die die Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Internet aufs Übelste beleidigt hatten, nicht sofort hart bestraft worden?
      Gäste:

      • Anja Sturm, Verteidigerin im NSU-Prozess
      • Renate Künast, B´90/Grüne
      • Gisela Friedrichsen, Gerichtsreporterin
      • Andreas Müller, Jugendrichter

      Sonntag, 01.08.21
      12:15 - 13:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.
      Stereo

      Jeden Tag urteilen Gerichte im Namen des Volkes. Doch zwischen diesem angewandten Recht und der gefühlten Gerechtigkeit klafft oft eine Lücke. So kommt es immer wieder vor, dass Unschuldige bestraft und Schuldige zu mild behandelt werden. War es angemessen, den Wettermoderator Jörg Kachelmann 2010 vier Monate in Untersuchungshaft zu nehmen? Warum sind Personen, die die Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Internet aufs Übelste beleidigt hatten, nicht sofort hart bestraft worden?
      Gäste:

      • Anja Sturm, Verteidigerin im NSU-Prozess
      • Renate Künast, B´90/Grüne
      • Gisela Friedrichsen, Gerichtsreporterin
      • Andreas Müller, Jugendrichter

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Anke Plättner

      Jeden Tag urteilen Gerichte im Namen des Volkes. Doch zwischen diesem angewandten Recht und der gefühlten Gerechtigkeit klafft oft eine große Lücke. So kommt es immer wieder vor, dass Unschuldige bestraft und Schuldige zu mild behandelt werden. War es angemessen, den Wettermoderator Jörg Kachelmann 2010 vier Monate in Untersuchungshaft zu nehmen? Warum sind Personen, die die grüne Bundestagsabgeordnete Renate Künast im Internet aufs Übelste beleidigt hatten, nicht sofort hart bestraft worden?

      Anke Plättner diskutiert mit:

      • Anja Sturm, Verteidigerin im NSU-Prozess
      • Renate Künast, B´90/Grüne
      • Gisela Friedrichsen, langjährige Gerichtsreporterin
      • Andreas Müller, Jugendrichter

      Vier Gäste, vier Meinungen, engagiert im Austausch, respektvoll im Umgang: Die "phoenix runde" ist der Ort für aktuelle politische und gesellschaftliche Debatten. Egal, ob es um Politik, Wirtschaft, Wissenschaft oder Gesellschaft geht - die "phoenix runde" ist immer nah dran an der Lebenswirklichkeit. An drei Abenden in der Woche begrüßen abwechselnd die Moderatoren Alexander Kähler und Anke Plättner Gäste aus Politik, Wirtschaft, Medien, Wissenschaft und Kultur oder Akteure aus dem öffentlichen Leben, die ihren Standpunkt vertreten. Zuschauerinnen und Zuschauer der "phoenix runde" erleben engagierte Wortgefechte in angemessenem Ton und gewinnen neue Erkenntnisse.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2021