• 08.12.2021
      07:30 Uhr
      Chefsache Korruption Aufräumen in Montenegro | phoenix
       

      Seit Jahrzehnten bekommt Montenegro die organisierte Kriminalität nicht in den Griff. Zudem bremst Korruption den EU-Beitrittskandidaten. Ministerpräsident Zdravko Krivokapic versucht den politischen Aufbruch.

      Mittwoch, 08.12.21
      07:30 - 07:45 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      Seit Jahrzehnten bekommt Montenegro die organisierte Kriminalität nicht in den Griff. Zudem bremst Korruption den EU-Beitrittskandidaten. Ministerpräsident Zdravko Krivokapic versucht den politischen Aufbruch.

       

      Was im kleinen Balkanstaat Montenegro derzeit passiert, dürfte hochspannend sein für alle Staaten, die der Korruption nicht Herr werden. Ende 2020 spülte eine Protestwelle den bis dahin politisch völlig unbeschlagenen Physikprofessor Zdravko Krivokapic an die Spitze der Regierung. Sein Anspruch: endlich aufzuräumen mit Vetternwirtschaft und Korruption, die sich spätestens unter Langzeitpräsident Djukanovic wie eine Epidemie im Land ausgebreitet hatten.

      Dessen Unterstützer waren sich sicher: Binnen kurzer Zeit würden sie Krivokapic schon auf ihre Seite ziehen können. Doch bislang sieht es nicht danach aus, Krivokapic räumt auf – an seiner Seite eine Riege junger Experten, die oft im Ausland studiert haben und nun ihrer Heimat eine andere, bessere Perspektive bieten wollen. Aber kann das gelingen, wie knackt man korrupte Strukturen, wenn man bislang in der Politik nie mitgemischt hat? Braucht es nicht auch einen umfassenden Mentalitätswandel? Und wird Djukanovics Clan einfach weichen?

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Mittwoch, 08.12.21
      07:30 - 07:45 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 30.09.2022