• 02.07.2022
      14:10 Uhr
      Wildnis Europa Der Mufflon | arte
       

      Die Wildnis Europas mit ihren Wäldern, Meeren und Nationalparks bietet einzigartige und überraschende Landschaften.
      Die zweite Staffel von "Wildnis Europa" porträtiert vier ihrer seltensten tierischen Bewohner.
      9.000 Jahre lang ließ sich das europäische Wildschaf aus seinem Ur-Revier in den Bergen Zyperns und Sardiniens nicht vertreiben. Wilderer hätten es beinahe ausgerottet. Doch der wilde Ahne des heutigen Hausschafs ist ein Überlebenskünstler. Immer wieder konnte es sich den Angriffen des Menschen widersetzen. Nun steht der Mufflon einem größeren Feind gegenüber: dem Klimawandel.

      Samstag, 02.07.22
      14:10 - 14:55 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Die Wildnis Europas mit ihren Wäldern, Meeren und Nationalparks bietet einzigartige und überraschende Landschaften.
      Die zweite Staffel von "Wildnis Europa" porträtiert vier ihrer seltensten tierischen Bewohner.
      9.000 Jahre lang ließ sich das europäische Wildschaf aus seinem Ur-Revier in den Bergen Zyperns und Sardiniens nicht vertreiben. Wilderer hätten es beinahe ausgerottet. Doch der wilde Ahne des heutigen Hausschafs ist ein Überlebenskünstler. Immer wieder konnte es sich den Angriffen des Menschen widersetzen. Nun steht der Mufflon einem größeren Feind gegenüber: dem Klimawandel.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Carmen Butta

      9.000 Jahre lang ließ sich das europäische Wildschaf aus seinem Ur-Revier auf Zypern und Sardinien nicht vertreiben. Wilderer hätten es beinahe ausgerottet. Doch der wilde Ahne des heutigen Hausschafs ist ein Überlebenskünstler. Immer wieder konnte es sich den Angriffen des Menschen widersetzen. Nun steht der Mufflon einem größeren, unheimlichen Feind gegenüber: dem Klimawandel, der sein Habitat auf den beiden Mittelmeerinseln bedroht.

      Der Film zeigt das Wildschaf dort zur Brunftzeit im Herbst, wenn die Widder mit ihrem mächtigen Gehörn heftig gegeneinanderprallen und um die weiblichen Tiere buhlen. Das Paarungsritual kostet die Mufflons viel Energie. Doch seit der Sommer auf Zypern wegen des Klimawandels immer länger und heißer wird, mangelt es ihnen ausgerechnet im Herbst an Wasser und proteinreicher Nahrung. Immer mehr geschwächte Tiere erkranken und sterben.

      Der Klimawandel bedroht das Wildschaf auch auf Sardinien. Waldbrände zerstören jeden Sommer zunehmend sein Revier. Gleichzeitig lauert dem Mufflon seit einigen Jahren ein heimtückisches, von Afrika eingeschlepptes Virus auf.

      Wird der zähe Überlebenskünstler auch diesen neuen Gefahren widerstehen?

      Der Film zeigt, wie auf den beiden mediterranen Inseln für das Überleben ihres Symboltiers gekämpft wird.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022