• 28.11.2021
      12:15 Uhr
      Hundert Meisterwerke und ihre Geheimnisse "Bal du moulin de la Galette", Auguste Renoir, 1876 | arte
       

      Die genauen Bildanalysen und die dreidimensionale Animation der Gemälde führen die großen zeitgeschichtlichen Zusammenhänge vor Augen. In dieser Folge: Renoirs "Bal du Moulin de la Galette" (1876) zeigt das feiernde Volk von Paris im lebhaften Spiel des Lichts, wenige Jahre nach der Pariser Kommune.

      Sonntag, 28.11.21
      12:15 - 12:40 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      VPS 13:10
      Stereo

      Die genauen Bildanalysen und die dreidimensionale Animation der Gemälde führen die großen zeitgeschichtlichen Zusammenhänge vor Augen. In dieser Folge: Renoirs "Bal du Moulin de la Galette" (1876) zeigt das feiernde Volk von Paris im lebhaften Spiel des Lichts, wenige Jahre nach der Pariser Kommune.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Carlos Franklin

      Die Französische Revolution 1789 läutete in Frankreich den Wechsel von der Monarchie zur Republik ein. 1870 wurde die Pariser Bevölkerung von der preußischen Armee belagert, ein Jahr später dann von der französischen Armee, als sich das Volk mit der Pariser Kommune gegen seine Regierung auflehnte. Auf das Elend der Restriktionen folgte die Gewalt der Repression. Nach dem Ende der Konflikte begannen einige Künstler dank neuer Materialien im Freien zu malen: die Impressionisten. Mit der neuen Darstellung des Lichts und Motiven aus dem Alltagsleben konnten sie Publikum und Kritiker zunächst allerdings nicht überzeugen und blieben auf sich gestellt.
      Pierre-Auguste Renoir zeigte seinen Freunden in Montmartre eine auf großer Leinwand verewigte Momentaufnahme der ausgebeuteten Arbeiter, mittellosen Künstler und geächteten Prostituierten, die sich sonntags zum Tanz beim „Bal du moulin de la Galette“ trafen, um für einen Augenblick ihre Lage zu vergessen. Auf der Anhöhe über der Stadt der Lichter, die bald zur wichtigsten Hauptstadt der Welt aufsteigen sollte, herrscht eine strahlende Fröhlichkeit, eine lebendige Kraft der Menschen am Rand der Gesellschaft, die Renoir im Spiel des Lichts auf der Kleidung, den heiteren Gesichtern und dem Leuchten eines farbenfrohen Nachmittags zum Ausdruck bringt.

      Kunstwerke sind wichtige historische Zeugnisse ihrer Zeit. Die Dokumentationsreihe „Hundert Meisterwerke und ihre Geheimnisse“ stellt herausragende Werke der Kunstgeschichte auf eine ganz andere Art vor und versucht damit eine technisch hochmoderne Version des großen Klassikers „Hundert Meisterwerke“. Die genauen, bis ins kleinste Detail gehenden Bildanalysen führen dabei die großen zeitgeschichtlichen Zusammenhänge vor Augen. Zudem werden die Gemälde dreidimensional animiert und hauchen so dem jeweiligen Zeitalter neues Leben ein. Die Reihe vermittelt einen umfassenden Eindruck von der Stellung des jeweiligen Künstlers in der Gesellschaft seiner Epoche.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 02.10.2022