• 29.09.2021
      07:35 Uhr
      Stadt Land Kunst Georges Bernanos Artois / Marquesas-Inseln / Marokko / Tokio | arte
       
      • Georges Bernanos und die Sonne von Artois: Zwei seiner bekanntesten Werke, "Die Sonne Satans" und "Tagebuch eines Landpfarrers", spielen im Artois.
      • Marquesas-Inseln: Tattoos erzählen Geschichte(n): Die Motive der traditionellen Tätowierkunst Patutiki erinnern ihre Träger an den Glauben ihrer Vorfahren. Allerdings wäre diese Praktik über die Jahrhunderte fast in Vergessenheit geraten.
      • Hafidas Rindersuppe in Marokko
      • Eine kulinarische Revolution im Kaiserpalast in Tokio

      Mittwoch, 29.09.21
      07:35 - 08:30 Uhr (55 Min.)
      55 Min.
      Stereo
      • Georges Bernanos und die Sonne von Artois: Zwei seiner bekanntesten Werke, "Die Sonne Satans" und "Tagebuch eines Landpfarrers", spielen im Artois.
      • Marquesas-Inseln: Tattoos erzählen Geschichte(n): Die Motive der traditionellen Tätowierkunst Patutiki erinnern ihre Träger an den Glauben ihrer Vorfahren. Allerdings wäre diese Praktik über die Jahrhunderte fast in Vergessenheit geraten.
      • Hafidas Rindersuppe in Marokko
      • Eine kulinarische Revolution im Kaiserpalast in Tokio

       

      Stab und Besetzung

      Regie Fabrice Michelin

      Georges Bernanos und die Sonne von Artois
      Für den Schriftsteller Georges Bernanos war die historische Provinz Artois im Norden Frankreichs eine wichtige Inspirationsquelle. Zwei seiner bekanntesten Werke, "Die Sonne Satans" und "Tagebuch eines Landpfarrers", spielen im Artois. Bernanos war ein bedeutender Vertreter der katholischen Literatur des 20. Jahrhunderts, und seine Romane handeln meist von dem erbitterten Kampf zwischen Gut und Böse.

      Marquesas-Inseln: Tattoos erzählen Geschichte(n)
      Die Marquesas sind eine Gruppe von Inseln und kleinen Eilanden im Pazifik. Trotz seiner Abgeschiedenheit hat der Archipel eine vielfältige Geschichte, die den Bewohnern bis heute im wahrsten Sinne des Wortes unter die Haut geht: Die Motive der traditionellen Tätowierkunst Patutiki erinnern ihre Träger an den Glauben ihrer Vorfahren. Allerdings wäre diese Praktik über die Jahrhunderte fast in Vergessenheit geraten. 

      Hafidas Rindersuppe in Marokko
      In Casablanca bereitet Hafida eine ebenso schmackhafte wie nährstoffreiche Suppe zu. Das festliche Gericht vereint die typischen Zutaten der marokkanischen Küche: Gewürze, Kräuter, Tomaten, Rindfleisch, Kichererbsen und fermentierte Butter.

      Eine kulinarische Revolution im Kaiserpalast in Tokio
      Umringt von Wolkenkratzern wirkt der Kaiserpalast im Zentrum Tokios wie eine Oase der Ruhe. Hinter den Türen des geheimnisvollen Gebäudes hat sich jedoch in der zweiten Hälfte des 19. Jahrhunderts ein wahrer kulinarischer Aufstand ereignet …

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2021