• 01.08.2021
      05:55 Uhr
      Alles Philo! Andersheit | arte
       

      In dieser Folge beginnt Philomène, sich mit den verschiedenen Formen des Andersseins auseinanderzusetzen: Viele andere sind ihr nahe, haben die gleichen Verhaltenscodes und kleiden sich ähnlich wie sie - wie etwa ihre Familie, ihre Freundinnen, Mitschülerinnen und so weiter. Sie sind zwar anders als Philomène, ähneln ihr aber auch in vielerlei Hinsicht. Doch sie lernt auch, dass der Andere ein Unbekannter sein kann, dessen Codes sie nicht kennt. Dann stellt sich die Frage der Andersheit nicht auf die gleiche Art und Weise.

      Nacht von Samstag auf Sonntag, 01.08.21
      05:55 - 06:20 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      In dieser Folge beginnt Philomène, sich mit den verschiedenen Formen des Andersseins auseinanderzusetzen: Viele andere sind ihr nahe, haben die gleichen Verhaltenscodes und kleiden sich ähnlich wie sie - wie etwa ihre Familie, ihre Freundinnen, Mitschülerinnen und so weiter. Sie sind zwar anders als Philomène, ähneln ihr aber auch in vielerlei Hinsicht. Doch sie lernt auch, dass der Andere ein Unbekannter sein kann, dessen Codes sie nicht kennt. Dann stellt sich die Frage der Andersheit nicht auf die gleiche Art und Weise.

       

      Stab und Besetzung

      Regie Brigitte Barbier

      In dieser Folge beginnt Philomène, sich mit den verschiedenen Formen des Andersseins auseinanderzusetzen: Viele andere sind ihr nahe, haben die gleichen Verhaltenscodes und kleiden sich ähnlich wie sie - wie etwa ihre Familie, ihre Freundinnen, Mitschülerinnen und so weiter. Sie sind zwar anders als Philomène, ähneln ihr aber auch in vielerlei Hinsicht. Doch sie lernt auch, dass der Andere ein Unbekannter sein kann, dessen Codes sie nicht kennt. Dann stellt sich die Frage der Andersheit nicht auf die gleiche Art und Weise.

      Es geht also zunächst darum, wie man das Verhältnis zwischen einem selbst und dem Anderen definiert. Philomène ist empört, als sie sieht, wie jemand, der als anders wahrgenommen wird, auf Ablehnung stößt. Sie begreift, dass diese Empörung nicht nur aus Mitleid mit dieser anderen Person herrührt. Ganz grundlegend erkennt sie, dass sie andere braucht und vor allem von ihnen wahrgenommen werden muss, um sich anerkannt zu fühlen und zu existieren. Schließlich entdeckt sie, dass man andere mit ihren Unterschieden annehmen kann, ohne sie beherrschen zu wollen.

      Selbständiges Denken will gelernt sein. "Alles Philo!" bietet eine kleine Einführung in die Philosophie für Jugendliche ab zehn Jahren. Ob klein oder groß, alle Menschen denken über den Sinn des Lebens, den Tod, die Liebe, die Freiheit und vieles mehr nach. Die Zeichentrickfigur Philomène stellt Fragen zu diesen Themen und lernt so nicht nur die großen Philosophen, sondern auch deren Denkweisen kennen. "Alles Philo!" entstaubt mit Animationen, Filmaufnahmen und journalistischer Recherche das strenge und abstrakte Image der Philosophie und überträgt ihre Themen in die heutige Zeit.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Nacht von Samstag auf Sonntag, 01.08.21
      05:55 - 06:20 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 22.09.2021