• 29.07.2021
      23:00 Uhr
      Wenn die Stille einkehrt (2/10) Dänemark 2020 (Når støvet har lagt sig) | arte
       

      Der dänische Verfassungsschutz will nach den Besitzern der Munition und der Automatikwaffen fahnden, doch Elisabeth will die Presse nicht über den Fund informieren. Jamal wird wegen unbezahlter Strafzettel, die sein Bruder Chadi verursacht hat, vor Gericht geladen und muss eine Entscheidung treffen. Die obdachlose Ginger verliert ihre Bleibe und schlägt sich die Nacht um die Ohren. Während Albert aus dem Krankenhaus entlassen wird und sich Morten und Camilla seinetwegen streiten, kann Holger seine Pflegebedürftigkeit nicht mehr ertragen und möchte sterben. Nikolaj hat das Restaurant übernommen und feilt an dessen Neueröffnung.

      Donnerstag, 29.07.21
      23:00 - 23:50 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Der dänische Verfassungsschutz will nach den Besitzern der Munition und der Automatikwaffen fahnden, doch Elisabeth will die Presse nicht über den Fund informieren. Jamal wird wegen unbezahlter Strafzettel, die sein Bruder Chadi verursacht hat, vor Gericht geladen und muss eine Entscheidung treffen. Die obdachlose Ginger verliert ihre Bleibe und schlägt sich die Nacht um die Ohren. Während Albert aus dem Krankenhaus entlassen wird und sich Morten und Camilla seinetwegen streiten, kann Holger seine Pflegebedürftigkeit nicht mehr ertragen und möchte sterben. Nikolaj hat das Restaurant übernommen und feilt an dessen Neueröffnung.

       

      Ginger kann nicht länger bei ihrer Freundin auf dem Sofa schlafen und sucht vergeblich eine neue Bleibe. Auf der Straße trifft sie einen Freund, den drogenabhängigen und obdachlosen Elliot, mit dem sie sich die Nacht um die Ohren schlägt. Ginger möchte endlich von der Straße weg, doch ihre Schwester Annika, ihre einzige Familie, will nichts mit ihr zu tun haben.

      Jamal erhält wegen etlicher Verstöße gegen die Verkehrsordnung eine Vorladung vor Gericht. Wie sich herausstellt, hat sein Bruder Chadi seinen Wagen auf Jamals Namen angemeldet. Auf Drängen seiner Familie macht Jamal eine Falschaussage vor Gericht. Jamals ehemalige Lehrerin Camilla merkt, dass ihn etwas bedrückt, und bietet ihm ein Gespräch an, doch er lehnt ab.

      Der Verfassungsschutz plant eine öffentliche Fahndung nach den Besitzern der Munition und der Automatikwaffen, als Elisabeth anordnet, noch ein paar Tage damit zu warten - so lange, bis ihr Gesetzentwurf, der abgelehnten Asylbewerbern Bewegungsfreiheit ermöglichen soll, genehmigt wird.

      Nachdem Nikolaj das Restaurant von seinem Chef übernommen hat, kündigt er den meisten Mitarbeitern, so auch Louise, die wegen ihrer Tochter nur tagsüber arbeiten kann.

      Holger möchte sich aus dem Fenster stürzen, wird aber rechtzeitig entdeckt.

      Nach Alberts Entlassung aus dem Krankenhaus streitet der sich mit seinen Eltern: Vater Morten ist genervt, weil Albert nur mit seinen Freunden herumhängt, die ihn zum Alkohol- und Drogenkonsum animieren, anstatt sich einen Job oder Ausbildungsplatz zu suchen. Camilla wiederum entdeckt, dass Albert ihre Kreditkarte geklaut hat …

      Kopenhagen, Innenstadt, Freitagabend: Zwei Maskierte betreten ein Restaurant, ziehen ihre Waffen und eröffnen das Feuer. Und von einem Augenblick auf den anderen ist nichts mehr, wie es war. Wie leben Menschen weiter nach einer so schrecklichen Zäsur? Wie verändert sie das Erlebte, wie gehen sie mit Verlust, Wut und Schmerz um? In berührender Schlichtheit zeigt die Serie die Lebenswege von acht Personen unmittelbar vor und nach dem Attentat: Nikolaj, der das Restaurant neu eröffnet hat; die neunjährige Marie und ihre Mutter; die Justizministerin Elisabeth, die mit ihrer Entscheidung hadert, ihrer Frau zuliebe die Politik aufzugeben; Jamal, dem nichts so recht gelingen will; die Sängerin Lisa, die sich neu verliebt hat; und nicht zuletzt die obdachlose Ginger, die noch nicht ahnt, dass sie eine wichtige Augenzeugin werden wird …

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.10.2022