• 19.06.2021
      09:30 Uhr
      Verschollene Filmschätze 1959. Chruschtschow und Nixon in Moskau | arte
       

      Moskau, Sommer 1959: Die Einwohner Moskaus strömten in Scharen herbei, um die erste von den USA organisierte Ausstellung in der UdSSR zu besuchen. Zur Schau gestellt wurden die neuesten Elektrohaushaltsgeräte und andere hochmoderne US-amerikanische Industrieprodukte. Auch US-Vizepräsident Richard Nixon reiste dafür mit 70 Reportern aus Washington an, um dieses Ereignis in die Annalen eingehen zu lassen. Am Tag der Eröffnung kam es an einem der Ausstellungsstände zu einem Wortgefecht zwischen Nixon und dem sowjetischen Regierungschef Nikita Chruschtschow - eine Überraschung für Protokollverantwortliche und Filmende gleichermaßen.

      Samstag, 19.06.21
      09:30 - 09:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.
      Stereo

      Moskau, Sommer 1959: Die Einwohner Moskaus strömten in Scharen herbei, um die erste von den USA organisierte Ausstellung in der UdSSR zu besuchen. Zur Schau gestellt wurden die neuesten Elektrohaushaltsgeräte und andere hochmoderne US-amerikanische Industrieprodukte. Auch US-Vizepräsident Richard Nixon reiste dafür mit 70 Reportern aus Washington an, um dieses Ereignis in die Annalen eingehen zu lassen. Am Tag der Eröffnung kam es an einem der Ausstellungsstände zu einem Wortgefecht zwischen Nixon und dem sowjetischen Regierungschef Nikita Chruschtschow - eine Überraschung für Protokollverantwortliche und Filmende gleichermaßen.

       

      Moskau, Sommer 1959: Die Einwohner Moskaus strömten in Scharen herbei, um die erste von den USA organisierte Ausstellung in der UdSSR zu besuchen. Zur Schau gestellt wurden die neuesten Elektrohaushaltsgeräte und andere hochmoderne US-amerikanische Industrieprodukte. Auch US-Vizepräsident Richard Nixon reiste dafür mit 70 Reportern aus Washington an, um dieses Ereignis in die Annalen eingehen zu lassen. Am Tag der Eröffnung kam es an einem der Ausstellungsstände zu einem Wortgefecht zwischen Nixon und dem sowjetischen Regierungschef Nikita Chruschtschow - eine Überraschung für Protokollverantwortliche und Filmende gleichermaßen.

      Provokationen, Gelächter, Wutschnipsel: Ihr verbaler Schlagabtausch ziert die Titelseiten der Weltpresse. Aber wie kam es zu dieser Konfrontation vor laufenden Kameras? Wieso bestand Nixon darauf, bei diesem Ereignis selbst anwesend zu sein? Und wieso wurde in der sowjetischen Hauptstadt mitten im Kalten Krieg eine Ausstellung über den "American Way of Life" veranstaltet?

      "Verschollene Filmschätze" ist eine Sammlung bedeutender historischer Aufnahmen. Seit mehr als einem Jahrhundert dokumentieren Bild und Film die wichtigsten Geschehnisse der Weltgeschichte. Seit ihrer Erfindung war die Kamera bei allen entscheidenden und bedeutenden Ereignissen dabei.Heute: Es ist Sommer in Moskau, im Jahr 1959. Ein Moment der Ruhe in der Geschichte des Kalten Krieges. In der Nähe des Kremls kommen die Bewohner Moskaus in Scharen zusammen, um eine Ausstellung über das Leben in den Vereinigten Staaten zu besuchen. Mehrere Wochen lang entdecken sie alle möglichen Produkte der amerikanischen Industrie, dem Symbol des Kapitalismus. Richard Nixon, Vizepräsident der Vereinigten Staaten, bestand darauf, mit 70 Reportern zur Eröffnung der Ausstellung zu kommen.

      Moskau, Sommer 1959: Die Einwohner Moskaus strömten in Scharen herbei, um die erste von den USA organisierte Ausstellung in der UdSSR zu besuchen. Zur Schau gestellt wurden die neuesten Elektrohaushaltsgeräte und andere hochmoderne US-amerikanische Industrieprodukte.Auch US-Vizepräsident Richard Nixon reiste dafür mit 70 Reportern aus Washington an, um dieses Ereignis in die Annalen eingehen zu lassen. Am Tag der Eröffnung kam es an einem der Ausstellungsstände zu einem Wortgefecht zwischen Nixon und dem sowjetischen Regierungschef Nikita Chruschtschow - eine Überraschung für Protokollverantwortliche und Filmende gleichermaßen.Provokationen, Gelächter, Wutschnipsel: Ihr verbaler Schlagabtausch ziert die Titelseiten der Weltpresse. Aber wie kam es zu dieser Konfrontation vor laufenden Kameras? Wieso bestand Nixon darauf, bei diesem Ereignis selbst anwesend zu sein? Und wieso wurde in der sowjetischen Hauptstadt mitten im Kalten Krieg eine Ausstellung über den "American Way of Life" veranstaltet?

      Regie: Serge Viallet

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.08.2021