• 18.08.2022
      23:20 Uhr
      Wem gehört die Küste? Wem gehört die Küste? | tagesschau24
       

      Sommer, Sonne, Strand und Meer - alles direkt vor der eigenen Haustür. Immer mehr Menschen begeistern sich für die deutsche Küste, die Zahl der Urlauber an Nord- und Ostsee steigt seit Jahren. Nach der Corona-Delle zeichnet sich diesen Sommer wieder eine sehr gute Buchungslage in den Badeorten ab. Die Tourismusbranche und die lokale Wirtschaft profitieren. Doch zunehmend ist das Wort "Übertourismus" zu hören. Eine Dokumentation mit eindrucksvollen Filmaufnahmen über den spannungsgeladenen Boom an den deutschen Küsten.

      Donnerstag, 18.08.22
      23:20 - 00:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Sommer, Sonne, Strand und Meer - alles direkt vor der eigenen Haustür. Immer mehr Menschen begeistern sich für die deutsche Küste, die Zahl der Urlauber an Nord- und Ostsee steigt seit Jahren. Nach der Corona-Delle zeichnet sich diesen Sommer wieder eine sehr gute Buchungslage in den Badeorten ab. Die Tourismusbranche und die lokale Wirtschaft profitieren. Doch zunehmend ist das Wort "Übertourismus" zu hören. Eine Dokumentation mit eindrucksvollen Filmaufnahmen über den spannungsgeladenen Boom an den deutschen Küsten.

       

      Stab und Besetzung

      Redaktionelle Leitung Kathrin Becker
      Redaktion Kathrin Becker
      Autor Lea Eichhorn
      Isabel Lerch
      Produktion Anja Reingold

      Sommer, Sonne, Strand und Meer, das alles findet sich direkt vor der eigenen Haustür. Immer mehr Menschen begeistern sich für die deutsche Küste, die Zahl der Urlaubsreisenden an Nord- und Ostsee steigt seit Jahren. Nach dem Einbruch während Corona zeichnet sich in diesem Sommer wieder eine sehr gute Buchungslage in den Badeorten ab. Die Tourismusbranche und die lokale Wirtschaft profitieren. Doch zunehmend ist das Wort Overtourism zu hören, Übertourismus. Für viele Küstenbewohnerinnen und -bewohner, aber auch für manche Urlauberinnen und Urlauber ist das Maß voll.

      Sie befürchten eine "Versyltung" ihrer Heimat. "Wenn ich an Stränden bin, die nicht so bekannt waren noch vor ein paar Jahren, sind die gerappelt voll. Dann fahre ich in meine Wohnung. Und ja, bin dann leider da", sagt eine junge Frau aus der Schleiregion, die ohne Balkon oder Garten wohnt. Eine Immobilienmaklerin im Ort berichtet dem NDR: "Es wird gar nicht mehr verhandelt, die Nachfrage ist so groß."

      Immer höhere Immobilienpreise, Verdrängung durch steigende Urlauberzahlen, aber auch Streit um Strandgebühren oder neue Hotelbauten, die NDR Dokumentation zeigt, wie an vielen Stellen um den richtigen Umgang mit dem Tourismus gerungen wird.

      Beispiel Kühlungsborn, traditionsreiches Ostseebad an der Mecklenburger Bucht. Die Stadt hat mehr als doppelt so viele Gästebetten wie Einwohner*innen und beherbergt jedes Jahr etwa 450.000 Urlauber*innen. Nun soll ein weiteres 120-Betten-Haus direkt an der Promenade entstehen. Zwei Immobilienunternehmer haben zugesagt, die angrenzende denkmalgeschützte Villa zu sanieren, das Hotelprojekt soll zur Querfinanzierung dienen. Die Pläne spalten den Ort. Die NDR Reporterinnen Lea Eichhorn und Isabel Lerch fragen Lokalpolitikerinnen und -politiker und treffen die beiden Investoren. Wie viel Tourismus braucht, wie viel verträgt ein Ort?

      Auch in der Natur hinterlassen Urlauber*innen ihre Spuren. Im Naturschutzgebiet Schleimündung in Schleswig-Holstein versuchen die Verantwortlichen, Besucherströme und intaktes Ökosystem in Einklang zu bringen. So sind Vogelschützer im Einsatz, um die Menschen für den Lebensraum der Tiere zu sensibilisieren, was offensichtlich nötig ist. Wie viel Tourismus verträgt die Natur?

      Eine Dokumentation mit eindrucksvollen Filmaufnahmen über den spannungsgeladenen Boom an den deutschen Küsten.

      Film von Lea Eichhorn und Isabel Lerch

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Donnerstag, 18.08.22
      23:20 - 00:05 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 01.12.2022