• 28.05.2022
      07:45 Uhr
      Weltbilder tagesschau24
       

      Themen:

      • Ukraine: Landwirte in Not
      • Tschechien: Ghost Army
      • Westjordanland: Tod einer Journalistin - Shireen Abu Akleh
      • Philippinen: Ferdinand Marcos ist zurück

      Samstag, 28.05.22
      07:45 - 08:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

      Themen:

      • Ukraine: Landwirte in Not
      • Tschechien: Ghost Army
      • Westjordanland: Tod einer Journalistin - Shireen Abu Akleh
      • Philippinen: Ferdinand Marcos ist zurück

       
      • Ukraine: Landwirte in Not

      Aufgrund der fruchtbaren Böden gilt die Ukraine als die Kornkammer Europas. Vor dem Krieg gehörte das Land zu den größten Exporteuren von Weizen und Mais. Doch seit dem Angriff Russlands haben die Landwirte mit großen Schwierigkeiten zu kämpfen. Zunächst einmal müssen viele Bauern auf Mitarbeitende verzichten, die zum Militär einberufen wurden. Und wer aufs Feld geht, nimmt schon mal Helm und Schutzweste mit. Vor allem aber ist der Export ins Ausland nur noch eingeschränkt möglich. Wichtige Häfen und Eisenbahnlinien sind blockiert oder zerstört.

      • Tschechien: Ghost Army

      Zur Strategie bei Kriegseinsätzen gehört auch die Täuschung des Gegners. Um die vermeintliche Überlegenheit der eigenen Truppen zu demonstrieren oder zur Ablenkung kommen dabei Panzer- und Flugzeugattrappen zum Einsatz. Eine Firma aus Tschechien fertigt solche aus Gummi. Einige Militärexperten fordern, dass sie auch in der Ukraine zum Einsatz kommen sollen.

      • Westjordanland: Tod einer Journalistin - Shireen Abu Akleh

      Die TV-Journalistin Shireen Abu Akleh ist im Mai 2022 bei einem israelischen Militäreinsatz im Westjordanland erschossen worden. Wer die Al Jazeera-Reporterin getötet hat, ist noch unklar. Augenzeugen berichten, die Journalistin sei gezielt von israelischen Soldaten beschossen worden. Bei der Beerdigung von Abu Akleh wurde der Trauerzug von der israelischen Polizei angegriffen. Die Szenen von Sicherheitskräften, die auf Trauernde einschlagen, haben die arabische Welt in Aufruhr versetzt.

      • Philippinen: Ferdinand Marcos ist zurück

      1986 stürzte ein Volksaufstand die jahrelange Schreckensherrschaft des philippinischen Diktators Ferdinand Marcos. Die Familie wurde mit Schimpf und Schande aus dem Land gejagt. Ihr zusammengeklaubtes Vermögen nahm sie mit: angeblich zehn Milliarden Dollar. Der Aufstand gegen die Diktatur brachte den Philippinern damals Sympathien auf der ganzen Welt ein. 36 Jahre nach diesem blutigen Kapitel ist Marcos plötzlich wieder da. Vor Kurzem hat Ferdinand Marcos Junior, der Sohn des Diktators, die Wahlen auf den Philippinen gewonnen. Mit "Bongbong", so sein Spitzname, kehrt die Familie Marcos zurück an die Staatsspitze. Auf völlig legalem Weg. Die Verbrechen der Vergangenheit spielen plötzlich keine Rolle mehr.

      Die Weltbilder blicken Woche für Woche bis zum Horizont und weiter. Sie erzählen die wichtigen Geschichten aus dem Ausland: bildstark und informativ. Julia-Niharika Sen zeigt zusammen mit den ARD-Korrespondenten weltweit den Alltag der Menschen im nahen und fernen Ausland: in packenden Reportagen, spannenden Geschichten und berührenden Porträts.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Samstag, 28.05.22
      07:45 - 08:15 Uhr (30 Min.)
      30 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 19.08.2022