• 27.06.2022
      07:30 Uhr
      Willi wills wissen Wer hat den größten Vogel? | ARD alpha
       

      Um das herauszubekommen, ist Willi heute auf dem Bayerischen Jagdfalkenhof im Wildpark Schloss Tambach. Den größten Vogel der Erde, den Strauß, gibt es dort zwar nicht, dafür aber viele andere, zum Beispiel Adler, Geier, Falken und Eulen. Zusammen mit Falkner Roland Werner darf Willi ins Nachtquartier der Vögel und seinen Namensvetter, den Steppenadler Willi aufwecken. Eine besondere Aufgabe wartet auf den Reporter: er darf den Greifvogel auf dem Arm tragen! Das ist nicht ganz ungefährlich, denn er hat messerscharfe Krallen.

      Montag, 27.06.22
      07:30 - 07:55 Uhr (25 Min.)
      25 Min.

      Um das herauszubekommen, ist Willi heute auf dem Bayerischen Jagdfalkenhof im Wildpark Schloss Tambach. Den größten Vogel der Erde, den Strauß, gibt es dort zwar nicht, dafür aber viele andere, zum Beispiel Adler, Geier, Falken und Eulen. Zusammen mit Falkner Roland Werner darf Willi ins Nachtquartier der Vögel und seinen Namensvetter, den Steppenadler Willi aufwecken. Eine besondere Aufgabe wartet auf den Reporter: er darf den Greifvogel auf dem Arm tragen! Das ist nicht ganz ungefährlich, denn er hat messerscharfe Krallen.

       

      Um das herauszubekommen, ist Willi heute auf dem Bayerischen Jagdfalkenhof im Wildpark Schloss Tambach. Den größten Vogel der Erde, den Strauß, gibt es dort zwar nicht, dafür aber viele andere, zum Beispiel Adler, Geier, Falken und Eulen. Zusammen mit Falkner Roland Werner darf Willi ins Nachtquartier der Vögel und seinen Namensvetter, den Steppenadler Willi aufwecken. Eine besondere Aufgabe wartet auf den Reporter: er darf den Greifvogel auf dem Arm tragen! Das ist nicht ganz ungefährlich, denn er hat messerscharfe Krallen. Zum Schutz bekommt Willi einen Lederhandschuh, auf dem der Vogel Platz nehmen soll. Vorsichtig setzt er den Vogel auf seinen Arm und nimmt ihm die Lederhaube ab, die ihm zum Schlafen über den Kopf gezogen wurde. Jetzt sieht Willi auch die berühmten Adleraugen!
      Auf dem Falkenhof lernt der Reporter auch, was ein Federspiel ist. Um Greifvögel zu trainieren, binden Falkner ein totes Hühnerküken auf ein Lederkissen und schwingen die Beuteattrappe an einem langen Seil wie ein Lasso in der Luft. Dadurch wird der Jagdinstinkt der Vögel geweckt und sie stürzen sich auf die vermeintliche Beute.
      Auch Wolfgang Schreyer bildet Greifvögel für die Jagd auf Rebhühner oder Kaninchen aus. Heute will er jedoch nicht jagen, sondern andere Vögel ver-jagen, und zwar am Klärwerk Gut Großlappen in München. Dort suchen hunderte Möwen jeden Tag Nahrung und verschmutzen dabei die Anlage mit ihrem Kot und ihren Federn. Wolfgang zeigt Willi, wie er die Möwen mit einem Falken vertreibt.
      Was Ritter mit der Falkenjagd zu tun haben, erfährt Willi auf dem Ritterfest auf Schloss Pappenheim. Wolfgang braucht für seine Flugshow auch noch einen Assistenten - gut, dass Willi da ist und ihm helfen kann!

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.09.2022