• 26.06.2022
      18:15 Uhr
      Quarks: Ab aufs Rad - wie damit die Verkehrswende gelingen kann Moderation: Ralph Caspers | ARD alpha
       

      Immer mehr Menschen steigen in Deutschland aufs Rad und das nicht nur in ihrer Freizeit. Zusammen verfügen wir über fast 80 Millionen Räder - Corona hat den Boom verstärkt. 2020 wurden deutlich mehr Räder verkauft als im Vorjahr. Ganz vorn dabei: E-Bikes oder Pedelecs. Sie ersetzen für immer mehr Menschen auf kurzen Strecken auch das Auto, Bus oder Bahn. Und dazu die Lastenräder, die vor allem in Großstädten für Einkäufe und Kindertransporte eingesetzt werden. Räder spielen auch bei den neuen Verkehrskonzepten eine große Rolle.

      Sonntag, 26.06.22
      18:15 - 19:00 Uhr (45 Min.)
      45 Min.

      Immer mehr Menschen steigen in Deutschland aufs Rad und das nicht nur in ihrer Freizeit. Zusammen verfügen wir über fast 80 Millionen Räder - Corona hat den Boom verstärkt. 2020 wurden deutlich mehr Räder verkauft als im Vorjahr. Ganz vorn dabei: E-Bikes oder Pedelecs. Sie ersetzen für immer mehr Menschen auf kurzen Strecken auch das Auto, Bus oder Bahn. Und dazu die Lastenräder, die vor allem in Großstädten für Einkäufe und Kindertransporte eingesetzt werden. Räder spielen auch bei den neuen Verkehrskonzepten eine große Rolle.

       

      Stab und Besetzung

      Moderation Ralph Caspers

      Immer mehr Menschen steigen in Deutschland aufs Rad und das nicht nur in ihrer Freizeit. Zusammen verfügen wir über fast 80 Millionen Räder - Corona hat den Boom verstärkt. 2020 wurden deutlich mehr Räder verkauft als im Vorjahr. Ganz vorn dabei: E-Bikes oder Pedelecs. Sie ersetzen für immer mehr Menschen auf kurzen Strecken auch das Auto, Bus oder Bahn. Und dazu die Lastenräder, die vor allem in Großstädten für Einkäufe und Kindertransporte eingesetzt werden. Räder spielen auch bei den neuen Verkehrskonzepten eine große Rolle.

      Also könnte alles super sein - Räder sind deutlich umweltschonender und können bei der Verkehrswende eine wichtige Rolle übernehmen. Doch der Alltag sieht anders aus. Es ist eng für Radfahrer. Verglichen mit der Fläche für Autos - egal ob sie fahren oder parken - steht dem Radverkehr nur ein Bruchteil zu. Und Radwege gibt es immer noch zu wenige. Für das Quarks-Experiment wagt sich unser Reporter Dirk Gion mit dem Rad in die Rush-Hour der Großstadt Essen. Wo lauern dabei die Gefahren?

      Außerdem in der Sendung:

      • Auto gegen Fahrrad - der Rollentausch
      • Lippenbekenntnisse - für welche Verkehrsträger die Städte ihr Geld wirklich ausgeben
      • Paradies für Radler:innen - Radschnellwege

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 29.11.2022