• 24.06.2022
      11:15 Uhr
      Nordtour Moderation: Thilo Tautz und Nadja Babalola | ARD alpha
       

      Themen:

      • Otter-Zentrum Hankensbüttel: ein Blick hinter die Kulissen
      • Störtebeker Festspiele starten
      • Schwebefähre über Nord-Ostsee-Kanal ist wieder in Betrieb
      • Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig zeigt Silberschatz der Welfen
      • Hamburger Restaurant 100/200 Kitchen
      • Jagd auf Schaumstofftiere mit Pfeil und Bogen
      • Hamburger Textilkünstlerin erinnert mit Frauenporträts an Tradition der Aussteuer
      • Dem Verbrechen auf der Spur: Hannovers Krimi-Tour
      • Ehemaliger Computerspezialist aus Schwerin handelt jetzt mit Angelködern
      • Kräuterspezialistin aus Kiel gibt ihr Wissen in Workshops weiter
      • Banksy-Ausstellung in Hamburg

      Freitag, 24.06.22
      11:15 - 12:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

      Themen:

      • Otter-Zentrum Hankensbüttel: ein Blick hinter die Kulissen
      • Störtebeker Festspiele starten
      • Schwebefähre über Nord-Ostsee-Kanal ist wieder in Betrieb
      • Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig zeigt Silberschatz der Welfen
      • Hamburger Restaurant 100/200 Kitchen
      • Jagd auf Schaumstofftiere mit Pfeil und Bogen
      • Hamburger Textilkünstlerin erinnert mit Frauenporträts an Tradition der Aussteuer
      • Dem Verbrechen auf der Spur: Hannovers Krimi-Tour
      • Ehemaliger Computerspezialist aus Schwerin handelt jetzt mit Angelködern
      • Kräuterspezialistin aus Kiel gibt ihr Wissen in Workshops weiter
      • Banksy-Ausstellung in Hamburg

       

      Otter-Zentrum Hankensbüttel: ein Blick hinter die Kulissen
      Das Otter-Zentrum Hankensbüttel liegt am Rande der Südheide im Landkreis Gifhorn. In diesem Naturerlebniszentrum kann man nicht nur wunderbar spazieren gehen, sondern auch ganz besondere Tiere auf eigene Faust entdecken. Otter, Nerze, Dachse, auf dem acht Hektar großen Areal tummeln sich mehr als 60 verschiedene Tierarten. Mit dem Tierpfleger gibt es eine Exklusivführung hinter die Kulissen mit ganz vielen besonderen Erlebnissen.

      Störtebeker Festspiele starten nach zwei Jahren Pause wieder durch
      Nach zwei Jahren erzwungener Coronapause können die Störtebeker Festspiele in Ralswiek auf Rügen wieder
      durchstarten. Mit Schauspieler Moritz Stephan geht ein neuer Störtebeker an den Start. Die gesamte Crew steckt voller
      Vorfreude, endlich wieder auf Deutschlands größter Freilichtbühne mit Blick zum Großen Jasmunder Bodden spielen zu dürfen. In den Aufführungen sind Halunken zu erleben, die die Hansestadt Bergen abbrennen und die Tat Störtebeker und seinen Gefährten in die Schuhe schieben wollen. Die Freibeuter verschlägt es nach Ostfriesland, Holland und Norwegen. Dabei sind verwegene Abenteuer zu Pferde sowie spannende Koggen-Gefechte garantiert. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, die in Gestalt von Occa tom Brook in Marienhafe auf ihren geliebten Freibeuter wartet.

      Schwebefähre über Nord-Ostsee-Kanal ist wieder in Betrieb
      Nur eine Schwebefähre führt über den Nord-Ostsee-Kanal. Sie hängt an Stahltrossen unter der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke, dem bedeutenden Technikdenkmal und Wahrzeichen der Stadt. 2016 wurde die Fähre bei einer
      Kollision mit einem Schiff schwer beschädigt und musste durch eine neue Fähre ersetzt werden. Seit März dieses Jahres schwebt der Neubau und verbindet die Gemeinde Osterrönfeld wieder mit Rendsburg. Pro Tour können bis zu 60 Fußgänger und Radfahrer und maximal vier Autos mitgenommen werden. Die zweiminütige Überfahrt zum anderen Ufer ermöglicht den Besuch der Schiffsbegrüßungsanlage oder im Eisstübchen am Kanal.

      Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig zeigt Silberschatz der Welfen
      Endlich ist der Silberschatz der Welfen zu sehen. Vor drei Jahren schon hat der Erbprinz von Hannover die kostbaren Möbel ans Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschwieg verliehen. Doch Corona hat die Ausstellung immer wieder
      verhindert. Die schon in ihrer Zeit als "königliche" Stücke gefeierten Silbermöbel repräsentieren einen kaum je wieder
      erreichten Stand gestalterischen Könnens in der Silberverarbeitung. Das Ensemble nimmt unter den wenigen erhaltenen Werken dieser Art einen international herausragenden Platz ein.

      Hamburger Restaurant 100/200 Kitchen bietet ungewöhnliche Sternegastronomie
      In der Mitte des großzügigen im Industrielook gehaltenen Raumes thront ein großer Herd in einer offenen Küche. Im
      Restaurant 100/200 Kitchen gibt es keine Speisekarte, nur ein festes Menü nach einem Motto, z. B. Wasser & Salz, Feuer & Rauch oder Feld & Flur. In der Küche wird das ganze Tier verwertet, Fleisch kommt hier nach der Philosophie "from head to tail" auf den Tisch. In Hamburg ein einzigartiges Konzept, die Betreiber Thomas Imbusch, Koch, und seine Frau Sophie, Sommelière, haben sich damit einen Traum vewirklicht.

      Jagd auf Schaumstofftiere mit Pfeil und Bogen
      In Surwold in der Nähe von Papenburg warten im 3D Bogenpark auf einem Parcours an zwölf Stationen mitten im Wald Schaumstofftiere darauf, mit Pfeil und Bogen erlegt zu werden. Wer am schnellsten und genauesten trifft, bekommt die meisten Punkte. Beim Arrow-Tag können zwei Gruppen sich ähnlich wie beim Völkerball mit Schaumstoffpfeilen ins Aus spielen. Spaß macht auch das Angebot im Blasrohrschießen.

      Hamburger Textilkünstlerin erinnert mit Frauenporträts an Tradition der Aussteuer
      In einem Eppendorfer Hinterhof näht Kerstin Bruchhäuser auf alte Haushaltswäsche überlebensgroße Porträts moderner Frauen. Es geht um die Tradition der Aussteuer früher und Gleichberechtigung von Frauen heute. Die Werke werd

      Otter-Zentrum Hankensbüttel: ein Blick hinter die Kulissen
      Das Otter-Zentrum Hankensbüttel liegt am Rande der Südheide im Landkreis Gifhorn. In diesem Naturerlebniszentrum kann man nicht nur wunderbar spazieren gehen, sondern auch ganz besondere Tiere auf eigene Faust entdecken. Otter, Nerze, Dachse, auf dem acht Hektar großen Areal tummeln sich mehr als 60 verschiedene Tierarten. Mit dem Tierpfleger gibt es eine Exklusivführung hinter die Kulissen mit ganz vielen besonderen Erlebnissen.

      Störtebeker Festspiele starten nach zwei Jahren Pause wieder durch
      Nach zwei Jahren erzwungener Coronapause können die Störtebeker Festspiele in Ralswiek auf Rügen wieder
      durchstarten. Mit Schauspieler Moritz Stephan geht ein neuer Störtebeker an den Start. Die gesamte Crew steckt voller
      Vorfreude, endlich wieder auf Deutschlands größter Freilichtbühne mit Blick zum Großen Jasmunder Bodden spielen zu dürfen. In den Aufführungen sind Halunken zu erleben, die die Hansestadt Bergen abbrennen und die Tat Störtebeker und seinen Gefährten in die Schuhe schieben wollen. Die Freibeuter verschlägt es nach Ostfriesland, Holland und Norwegen. Dabei sind verwegene Abenteuer zu Pferde sowie spannende Koggen-Gefechte garantiert. Und auch die Liebe kommt nicht zu kurz, die in Gestalt von Occa tom Brook in Marienhafe auf ihren geliebten Freibeuter wartet.

      Schwebefähre über Nord-Ostsee-Kanal ist wieder in Betrieb
      Nur eine Schwebefähre führt über den Nord-Ostsee-Kanal. Sie hängt an Stahltrossen unter der Rendsburger Eisenbahnhochbrücke, dem bedeutenden Technikdenkmal und Wahrzeichen der Stadt. 2016 wurde die Fähre bei einer
      Kollision mit einem Schiff schwer beschädigt und musste durch eine neue Fähre ersetzt werden. Seit März dieses Jahres schwebt der Neubau und verbindet die Gemeinde Osterrönfeld wieder mit Rendsburg. Pro Tour können bis zu 60 Fußgänger und Radfahrer und maximal vier Autos mitgenommen werden. Die zweiminütige Überfahrt zum anderen Ufer ermöglicht den Besuch der Schiffsbegrüßungsanlage oder im Eisstübchen am Kanal.

      Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschweig zeigt Silberschatz der Welfen
      Endlich ist der Silberschatz der Welfen zu sehen. Vor drei Jahren schon hat der Erbprinz von Hannover die kostbaren Möbel ans Herzog Anton Ulrich-Museum in Braunschwieg verliehen. Doch Corona hat die Ausstellung immer wieder
      verhindert. Die schon in ihrer Zeit als "königliche" Stücke gefeierten Silbermöbel repräsentieren einen kaum je wieder
      erreichten Stand gestalterischen Könnens in der Silberverarbeitung. Das Ensemble nimmt unter den wenigen erhaltenen Werken dieser Art einen international herausragenden Platz ein.

      Hamburger Restaurant 100/200 Kitchen bietet ungewöhnliche Sternegastronomie
      In der Mitte des großzügigen im Industrielook gehaltenen Raumes thront ein großer Herd in einer offenen Küche. Im
      Restaurant 100/200 Kitchen gibt es keine Speisekarte, nur ein festes Menü nach einem Motto, z. B. Wasser & Salz, Feuer & Rauch oder Feld & Flur. In der Küche wird das ganze Tier verwertet, Fleisch kommt hier nach der Philosophie "from head to tail" auf den Tisch. In Hamburg ein einzigartiges Konzept, die Betreiber Thomas Imbusch, Koch, und seine Frau Sophie, Sommelière, haben sich damit einen Traum vewirklicht.

      Jagd auf Schaumstofftiere mit Pfeil und Bogen
      In Surwold in der Nähe von Papenburg warten im 3D Bogenpark auf einem Parcours an zwölf Stationen mitten im Wald Schaumstofftiere darauf, mit Pfeil und Bogen erlegt zu werden. Wer am schnellsten und genauesten trifft, bekommt die meisten Punkte. Beim Arrow-Tag können zwei Gruppen sich ähnlich wie beim Völkerball mit Schaumstoffpfeilen ins Aus spielen. Spaß macht auch das Angebot im Blasrohrschießen.

      Hamburger Textilkünstlerin erinnert mit Frauenporträts an Tradition der Aussteuer
      In einem Eppendorfer Hinterhof näht Kerstin Bruchhäuser auf alte Haushaltswäsche überlebensgroße Porträts moderner Frauen. Es geht um die Tradition der Aussteuer früher und Gleichberechtigung von Frauen heute. Die Werke werd

      en im Sommer auf Usedom und im Winter in Hamburg ausgestellt werden.

      Dem Verbrechen auf der Spur: Hannovers Krimi-Tour
      Jürgen Veith hatte beruflich bis zu seiner Pensionierung mit Verbrechen zu tun. Jetzt macht er Krimi-Stadtführungen durch Hannover. Der 75-Jährige führt seine Gruppen an Schauplätze von Verbrechen oder an Orte, die damit zu tun gehabt haben können. Schon die Begehung eines alten Tunnelsystems in der Landeshauptstadt sorgt für den Gruselfaktor. Nebenbei plaudert Jürgen Veith gern aus dem Nähkästchen der professionellen Ermittler.

      Ehemaliger Computerspezialist aus Schwerin handelt jetzt mit Angelködern
      Vom IT-Spezialisten zum Ködermacher: Marius Palass aus Schwerin hat diesen Schritt gewagt. Er handelt mit Gummifischen aus der ganzen Welt mit besonderem Merkmal: Sie alle sind besonders naturgetreu hergestellt und kaum von einem echten Fisch zu unterscheiden. Aus Plastisol gießt er seine eigenen Köder und probiert sie direkt am See aus. Wird ein großer Räuber darauf hereinfallen?

      Kräuterspezialistin aus Kiel gibt ihr Wissen in Workshops weiter
      Isabel Fischer hat ihre Leidenschaft für Heilpflanzen und Wildkräuter in Kindertagen im Garten ihrer Großmutter Olga
      entwickelt. Mit ihrem öffentlich geförderten Start-up Heger und Sammler verbindet die Kommunikationsdesignerin heute Pflanzenliebe mit Designtalent. Sie kreiert Kalender, Poster und Postkarten und bloggt auf ihrer Website. In Workshops und bei Kräuterwanderungen gibt sie ihr umfangreiches Wissen gern weiter, teilt Rezepte und vermittelt, wie nachhaltig und regional das Thema ist. So kann man bei ihr lernen, worauf es beim Sammeln ankommt, welche Heilwirkungen Kräuter haben und wie man aus ihnen schmackhafte Speisen, Getränke oder auch grüne Naturkosmetik herstellt.

      Banksy-Ausstellung: Kunst des Street-Art-Phantoms in Hamburg
      Er ist weltberühmt und dennoch ein Phantom. Denn niemand weiß, wer er ist und wie er aussieht. Die Kunst des Street-Art-Künstlers Banksy, der in Bristol geboren wurden, was die Kunstszene zu wissen meint, ziert u.a. Wände, Mauern und U-Bahnhöfe. Weltberühmt wurde er 2021, als er bei einer Versteigerung in London sein Bild "Girl With Balloon" live und vor laufenden Kameras schredderte. Das geschredderte Bild wurde trotzdem für die Rekordsumme von 1,1 Millionen Pfund versteigert. Nun kann man erstmals seine Werke an einem Ort bestaunen: in der Wanderausstellung "The Mystery of Banksy - A Genius Mind" in der Hamburger Mönckebergstraße 3. Die Ausstellung präsentiert mehr als 150 Werke des Street-Art-uperstars: Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke. Die "Nordtour" hat sich vorab die Ausstellung angeschaut und versucht, dem Phänomen und Kunstphantom Banksy auf die Spur zu kommen.

      en im Sommer auf Usedom und im Winter in Hamburg ausgestellt werden.

      Dem Verbrechen auf der Spur: Hannovers Krimi-Tour
      Jürgen Veith hatte beruflich bis zu seiner Pensionierung mit Verbrechen zu tun. Jetzt macht er Krimi-Stadtführungen durch Hannover. Der 75-Jährige führt seine Gruppen an Schauplätze von Verbrechen oder an Orte, die damit zu tun gehabt haben können. Schon die Begehung eines alten Tunnelsystems in der Landeshauptstadt sorgt für den Gruselfaktor. Nebenbei plaudert Jürgen Veith gern aus dem Nähkästchen der professionellen Ermittler.

      Ehemaliger Computerspezialist aus Schwerin handelt jetzt mit Angelködern
      Vom IT-Spezialisten zum Ködermacher: Marius Palass aus Schwerin hat diesen Schritt gewagt. Er handelt mit Gummifischen aus der ganzen Welt mit besonderem Merkmal: Sie alle sind besonders naturgetreu hergestellt und kaum von einem echten Fisch zu unterscheiden. Aus Plastisol gießt er seine eigenen Köder und probiert sie direkt am See aus. Wird ein großer Räuber darauf hereinfallen?

      Kräuterspezialistin aus Kiel gibt ihr Wissen in Workshops weiter
      Isabel Fischer hat ihre Leidenschaft für Heilpflanzen und Wildkräuter in Kindertagen im Garten ihrer Großmutter Olga
      entwickelt. Mit ihrem öffentlich geförderten Start-up Heger und Sammler verbindet die Kommunikationsdesignerin heute Pflanzenliebe mit Designtalent. Sie kreiert Kalender, Poster und Postkarten und bloggt auf ihrer Website. In Workshops und bei Kräuterwanderungen gibt sie ihr umfangreiches Wissen gern weiter, teilt Rezepte und vermittelt, wie nachhaltig und regional das Thema ist. So kann man bei ihr lernen, worauf es beim Sammeln ankommt, welche Heilwirkungen Kräuter haben und wie man aus ihnen schmackhafte Speisen, Getränke oder auch grüne Naturkosmetik herstellt.

      Banksy-Ausstellung: Kunst des Street-Art-Phantoms in Hamburg
      Er ist weltberühmt und dennoch ein Phantom. Denn niemand weiß, wer er ist und wie er aussieht. Die Kunst des Street-Art-Künstlers Banksy, der in Bristol geboren wurden, was die Kunstszene zu wissen meint, ziert u.a. Wände, Mauern und U-Bahnhöfe. Weltberühmt wurde er 2021, als er bei einer Versteigerung in London sein Bild "Girl With Balloon" live und vor laufenden Kameras schredderte. Das geschredderte Bild wurde trotzdem für die Rekordsumme von 1,1 Millionen Pfund versteigert. Nun kann man erstmals seine Werke an einem Ort bestaunen: in der Wanderausstellung "The Mystery of Banksy - A Genius Mind" in der Hamburger Mönckebergstraße 3. Die Ausstellung präsentiert mehr als 150 Werke des Street-Art-uperstars: Graffitis, Fotografien, Skulpturen, Videoinstallationen und Drucke. Die "Nordtour" hat sich vorab die Ausstellung angeschaut und versucht, dem Phänomen und Kunstphantom Banksy auf die Spur zu kommen.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Ausflüge und Reisen, Spaß und Sport, Menschen und Geschichten: Das Reisemagazin bietet viele Tipps und Serviceangebote für den ganzen Norden.

      Wird geladen...
      Wird geladen...
      Freitag, 24.06.22
      11:15 - 12:05 Uhr (50 Min.)
      50 Min.

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 04.02.2023