• 28.05.2022
      19:15 Uhr
      Schätze der Welt - Erbe der Menschheit Das Hospicio Cabanas von Guadalajara (Mexiko) - Haus der Barmherzigkeit | ARD alpha
       

      In Guadalajara, circa 500 Kilometer westlich von Mexiko-Stadt, befindet sich das Hospicio Cabañas. Der Film erzählt die Geschichte des Hospizes, das seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Das Hospiz wurde Ende des 17. Jahrhunderts von dem Architekten Manuel Tolsa entworfen. Benannt wurde es nach seinem Gründer, dem Bischof Juan Cruz Ruíz de Cabañas y Crespo.

      Samstag, 28.05.22
      19:15 - 19:30 Uhr (15 Min.)
      15 Min.
      Stereo

      In Guadalajara, circa 500 Kilometer westlich von Mexiko-Stadt, befindet sich das Hospicio Cabañas. Der Film erzählt die Geschichte des Hospizes, das seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe ist. Das Hospiz wurde Ende des 17. Jahrhunderts von dem Architekten Manuel Tolsa entworfen. Benannt wurde es nach seinem Gründer, dem Bischof Juan Cruz Ruíz de Cabañas y Crespo.

       

      In Guadalajara, circa 500 Kilometer westlich von Mexiko-Stadt, befindet sich das Hospicio Cabañas. Der Film erzählt die Geschichte des Hospizes, das seit 1987 UNESCO-Weltkulturerbe ist.

      Das Hospiz wurde Ende des 17. Jahrhunderts von dem Architekten Manuel Tolsa entworfen. Benannt wurde es nach seinem Gründer, dem Bischof Juan Cruz Ruíz de Cabañas y Crespo. Das "Haus der Barmherzigkeit" wurde als Armen-, Waisen- und Krankenhaus und als Schule geplant.

      Der nahezu symmetrische Gebäudekomplex hat eine Gesamtfläche von 23 478 Quadratmetern und schließt 23 Innenhöfe und zwei Kirchen ein. Die Gebäude des Cabañas-Hospiz umfassen ein Rechteck von 164 mal 145 Metern. Der Komplex ist einstöckig und hat eine Raumhöhe von 7,5 Metern. Nur die Kirche ist doppelt so hoch, ihre Kuppel wölbt sich auf eine Höhe von 32,5 Meter. Die Gebäude sind so gebaut, dass sich die Alten und Kranken ohne Hindernisse bewegen konnten.

      1805 wurde mit dem Bau des Hospicios begonnen. Obwohl der Gebäudekomplex noch nicht fertiggestellt war, konnte der Betrieb schon fünf Jahre später aufgenommen werden. Während des mexikanischen Unabhängigkeitskriegs besetzten sowohl spanische Soldaten als auch Kämpfer für die Unabhängigkeit das Hospiz. 1845 wurde es schließlich komplett fertiggestellt. 1938 und 1939 schuf der mexikanische Künstler José Clemente Orozco in den Innenräumen verschiedene Wandgemälde, die als Höhepunkt seines Schaffens gelten. Film von Goggo Gensch
      Erstsendung 17.02.2009
      Die wertvollsten Natur- und Kulturdenkmäler der Welt schützt die UNESCO seit 1972 als "Erbe der Menschheit". Die Fernsehreihe "Schätze der Welt" erzählt von diesen Orten in eindrucksvollen Bildern.

      Die wertvollsten Natur- und Kulturdenkmäler der Welt schützt die UNESCO seit 1972 als "Erbe der Menschheit". Die Fernsehreihe "Schätze der Welt" erzählt von diesen Orten in eindrucksvollen Bildern.

      Wird geladen...
      Wird geladen...

programm.ARD.de © rbb | ARD Play-Out-Center || 06.12.2022